Ballaststoffreiches Frühstück Müsli mit Flohsamen

Ballaststoffreiches Frühstück

Oft essen wir einfach viel zu viele Kohlenhydrate und vergessen dabei total auf die wichtigen Ballaststoffe, welche so gut für unsere Verdauung sind. Deshalb möchte ich euch in meinem heutigen Blog Post ein einfaches Rezept für ein ballaststoffreiches Frühstück zeigen!

Die Bedeutung von Ballaststoffen im Körper 

Ganz zu Beginn sollten wir uns Ballaststoffe einmal genauer ansehen, denn sie haben eine ganz besondere Funktion in unserem Körper. 
Das interessante an Ballaststoffe ist, dass sie für den Körper unverdaulich sind. Das heißt wenn ihr euch die Nährwert Tabelle von Produkten anseht könnt ihr eigentlich die Ballaststoffe von den angegebenen Kohlenhydraten abziehen um auf die verdauliche Menge an Kohlenhydraten zu kommen. Dies wird oft extra bei Proteinriegeln ausgeschildert. Da Ballaststoffe also nicht verdaut werden liefern sie dem Körper somit auch keine Energie und brauchen nicht mitgezählt werden.  
Für eine ausgewogene Ernährung sind sie aber trotzdem sehr wichtig weil Ballaststoffe dabei helfen, die Verdauung zu regulieren und eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel ausüben. Ich verwende ballaststoffreiche Nahrungsmitteln sehr gerne in meinen Rezepten da sie immer für ein super Sättigungsgefühl sorgen. Der Tagesbedarf von Ballaststoffen liegt bei mindestens 30g. (Quelle)

 Ballaststoffreiches Frühstück

Die Zutaten des Frühstücks

Vor allem die Flohsamen welche ich in diesem Rezept verwende sind eine hervorragende Ballaststoffquelle und sorgen für eine geregelte Verdauung. Die Leinsamen haben hochwertige Omega 3 Fettsäuren und verfügen auch über viele Ballaststoffe, welche helfen sollen die Verdauung zu reinigen. Chiasamen sind eine gute Proteinquelle und enthalten ungesättigte Fettsäuren. Zum Süßen habe ich bei diesem Rezept Honig verwendet. Sollte euch dieser aber zu viele Kalorien haben könnt ihr in auch durch Xylit oder Erythrit ersetzen. Ich mag bei diesem Rezept aber einfach den typischen Honiggeschmack da er so super gut mit dem griechischen Joghurt harmoniert! 

Ballaststoffreiches Frühstück

Zum Toppen verwende ich immer frisches Granola, Mandelbutter und Früchte. Diese süßlich/säuerliche Mischung macht das Frühstück für mich ganz besonders lecker. Im Moment mache ich es mir fast täglich und habe es auch schon nur mit Leinsamen oder nur mit dem Chiasamen ausprobiert. 
Die Früchte koche ich meistens kurz mit etwas Wasser auf. Ihr könnt aber natürlich auch frische Früchte unter das ballaststoffreiche Frühstück mischen. 

Ballaststoffreiches Frühstück

Ballaststoffreiches Frühstück mit Leinsamen Rezept

Ich liebe das Rezept weil man es super schon am Tag davor herrichten kann. Somit habe ich am nächsten Morgen viel weniger Arbeit und gleich ein leckeres ballaststoffreiches Frühstück! Es ist also auch ein perfektes on-the-go Rezept. Hier also die genaue Zubereitung für euch: 

Ballaststoffreiches Frühstück mit Flohsamen
Serves 1
Ein Frühstück welches der Verdauung gut tut!
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Total Time
15 min
Prep Time
10 min
Total Time
15 min
Ingredients
  1. 200ml Wasser
  2. 2 EL Leinsamen
  3. 2 EL Flohsamen
  4. 1 EL Chiasamen
  5. 80g Joghurt (vegan oder griechisch)
  6. 1 EL Honig (vegane Option ist Ahornsirup)
  7. 1 EL Mandelbutter
  8. 2 EL Granola
  9. 50g Himbeeren
Instructions
  1. Chiasamen, Leinsamen und Flohsamen zusammenmischen und mit dem Wasser über Nacht (oder zumindest 2 Stunden) quellen lassen. Am nächsten Tag das Joghurt und den Honig untermischen und die Masse in eine kleine Schüssel füllen. Himbeeren mit etwas Wasser aufkochen und darüber gießen. Mit Mandelbutter und Granola dekorieren.
Notes
  1. Ihr könnt außer Himbeeren auch alle anderen Früchte verwenden 🙂
carinaberry.com https://carinaberry.com/
Bist du noch auf der Suche nach mehr gesunden Frühstücksrezepten? Dann sie dir doch noch meine Protein Pancakes oder meinen Pumpkin Porridge an! Du kannst auch mein gratis E-Book mit 13 tollen Fitnessrezepten hier herunterladen:

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Ballaststoffreiches Frühstück

Weiterlesen

Das perfekte Weihnachtsfrühstück – gesund und lecker

Das perfekte Weihnachtsfrühstück - gesund und lecker

Heute zeige ich euch mein perfektes Weihnachtsfrühstück Rezept. Ich liebe den Dezember und die Weihnachtszeit, da ich mich hier in der Küche so richtig austoben kann. Leider sind ja die meisten Rezepte ungesund, nicht jedoch mein Weihnachtsfrühstück. Mit nur fast 300 kcal ist es der perfekte weihnachtliche Start in den Tag.

Das perfekte Weihnachtsfrühstück

1.Weihnachten in Mexiko

Die Weihnachtszeit ist wirklich einer der schönsten Zeiten im Jahr. Ich liebe die Weihnachtsmärkte, tollen Dekorationen und besonderen Köstlichkeiten die es eben nur im Dezember gibt. Dieses Jahr ist aber einmal alles anders. Ich verbringe nämlich gerade die Weihnachtszeit in Puebla, Mexiko. 

Hier kann man vergeblich nach geschmacksvollen Adventmärkten suchen und sie eher mit blinkenden Neonlichtern in Einkaufshäusern ersetzen. In der Innenstadt leuchtet alles in den verschiedensten Farben und es ist irgendwie ein lustiges Gefühl bei Temperaturen um 20 Grad so viel Weihnachtsdeko zu sehen. Gestern besuchten wir das magische Dorf Atlixco welches zur Weihnachtshauptstadt von Mexiko umfunkioniert worden ist. Wir brauchten 2.5 Stunden um alle Attraktionen zu sehen. Mein Highlight war der Zauberwald wo wir 3D Brillen bekommen haben und alle Lichter auf einmal zu glitzernden Rentieren, Weihnachtsmännern oder Schneeflocken geworden sind. 

Das perfekte Weihnachtsfrühstück - gesund und lecker

2. Inspiration zum Rezept

Ich liebe es mir zu Weihnachten Bratäpfel zu machen. Da ich aber gerade auf Reisen bin und von einem Airbnb zum nächsten wechsle habe ich nicht immer einen Backofen. Deshalb brachte ich den Bratapfel bei diesem Rezept einfach in Form von einem leckeren Apfelkompott auf das Teller. 
Weitere Inspiration bekam ich von den ganzen unglaublich schönen Instagram Postings die ich im Moment auf meinem Feed sehen und die alle so super weihnachtlich aussehen. 

3. Gedünstete Zimtäpfel mit Vanillejoghurt

Ich dachte mir ihr könnt euch im Dezember vielleicht für Rezepte zu einem Weihnachtsfrühstück interessieren. Oft isst man ja das ganze Jahr über immer sehr ähnliche Sachen zum Frühstück und da könnte dieses süße Gericht mal eine willkommene Abwechslung sein. 

Das perfekte Weihnachtsfrühstück - gesund und lecker

Das Rezept

Suchst du nach einem leckeren Adventsfrühstück oder planst eine Weihnachtsfrühstück Einladung für deine Freunde? Dann bist du hier genau richtig. Mein leckeres Apfelkompott Joghurt eignet sich perfekt um in den kalten Dezembermorgen zu starten. Hier das Rezept zum leckeren Adventsfrühstück:  

150g griechisches Vanille Joghurt (Vegane Version: Vanille Sojajoghurt)
1/2 Apfel
1/2 Pflaume
1 EL Granola
1 Feige
25g Xylit
1 Brise Zimt

Zubereitung:

Vanillejoghurt mit 15g Xylit mischen und in eine schöne Schüssel füllen. Den Apfel in kleine Stücke schneiden und mit 10g Xylit sowie dem Zimt langsam dünsten. Das Apfelkompott auf das Joghurt geben. Pflaume und Feige in Scheiben schneiden und auf das Joghurt legen. Einen Esslöffel Granola über den Bowl streuen und fertig ist das Weihnachtsjoghurt!

Suchst du noch nach anderen Weihnachtsrezepten? Schau mal bei meinem versunkenen Birnenkuchen oder den leckeren Bratäpfeln vorbei, die gehen auch super schnell und schmecken richtig lecker. Mehr Rezeptvideos und Food Blogging Tips findest du übrigens auf meinem YouTube Kanal. 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann tagge mich mit @carina_berry auf Instagram verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Weiterlesen

Low Carb Birnenkuchen mit Mandeln

Low Carb Birnenkuchen

Wir haben einen großen Birnenbaum im Garten. Ende September ist hier immer Erntezeit und dann haben wir meistens so viele Birnen auf einmal, dass ich gar nicht weiß was ich alles damit machen soll. Ihr habt bestimmt schon mein Birnenfleckrezept gesehen. Das war eine tolle Art sie zu verarbeiten. Nun habe ich aber dieses Low Carb Birnenkuchenrezept entwickelt. 

Low Carb Rezepte

Ich versuche mich ja hauptsächlich low carb zu ernähren. Es ist eine Ernährungsform die mir persönlich sehr gut tut. Ich vertrage Kohlenhydrate oft nicht gut und bekomme dann immer einen aufgeblähten Bauch. Deshalb versuche ich immer so gut es geht sie durch andere Zutaten zu substituieren. Dieses Mal habe ich Mandelmehl und geraspelte Mandeln statt dem herkömmlichen Weizenmehl verwendet. Ihr könntet es aber auch mit Kokosnussmehl versuchen, das sollte genauso funktionieren. 

Birnenkuchen low carb

Kooperation mit Kenwood 

Dieses Rezept habe ich übrigens in Zusammenarbeit mit Kenwood Austria entwickelt. Kenwood hat mir als PR-Sample eine Küchenmaschine zugeschickt. Den kMix in schwarz. Meine allererste Küchenmaschine 🙂 Diese musste ich natürlich gleich testen und somit habe ich dieses Birnenkuchen Rezept für euch entwickelt. 
Ich bin wirklich ein großer Fan von Kenwood und ich sage das jetzt nicht nur weil ich von ihnen eine Küchenmaschine bekommen habe 😀 Seitdem ich denken kann steht bei uns eine Kenwood Küchenmaschine im Haus und sie ist noch kein einziges Mal kaputt gegangen. Die Qualität ist einfach wirklich ehrlich unschlagbar und ich freue mich so sehr jetzt selbst so eine tolle Küchenmaschine zu besitzen. 

Birnenkuchen low carb

Birnenkuchen Rezept

Im Grunde ist das Rezept, wie alles was ihr hier auf diesem Blog seht, sehr einfach. Ich zeige euch nun Schritt für Schritt wie ihr ihn nachmachen könnt. 

Die Zutaten

Ihr braucht nur 6 Zutaten um diesen Birnenkuchen machen zu können. 7 wenn wir den Zimt zählen 😀 Also wirklich keine Hexerei. 

Birnenkuchen low carb

Hier die Liste:

3 Stück Eier
150g Xylit oder Erythrit
200g Magertopfen
100g Mandelmehl 
50g geriebene Mandeln
1 TL Zimt
3 Birnen 

Die Zubereitung

Ihr startet mal damit die Birnen zu waschen. Danach habe ich die Eier zusammen mit dem Erythrit in meinem neuen Kenwood Mixer schaumig gerührt. 
Als nächstes gebt ihr den Magertopfen zur Eimasse dazu. Danach werden langsam das Mehl, die geriebenen Mandeln und der Zimt dazu gemischt bis eine schöne homogene Masse entsteht. 

Low Carb Birnenkuchen

Birnenbelag

Nun kommt die eigentlich Meisterleistung dieses Rezeptes. Wir werden die Birnen jetzt wunderschön am Teig auffächern damit wir ein schönes Muster bekommen. Also weiter im Rezept: 

Befettet eine Springform und füllt die Mandelmasse ein. 
Schneidet die Birnen in dünne scheiben und legt sie kreisrund auf die Oberfläche der Masse. 
Nun kommt der Kuchen für 40 Minuten bei 180°C in den Ofen. 

Low Carb Birnenkuchen

Ich hoffe ihr konntet anhand der Fotos erkennen wie einfach dieser Birnenkuchen ist. Es dauert wirklich gerade mal 15 Minuten alles zu machen. Was ich an den Mandeln im Rezept so liebe ist die saftige Konsistenz die sie dem Kuchen geben. Dieser Kuchen geht natürlich nicht auf wie er mit Weizenmehl würde. Aber mich persönlich stört das gar nicht. Ich mag das wenn es so fudgy bleibt. 

Birnenkuchen low carb

Enjoy!

Falls du nach einem weiteren Birnenrezept suchst, kannst du dir ja mal meinen Birnenfleck ansehen. 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann tagge mich mit @carina_berry auf Instagram verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Weiterlesen

Zucchini Linguine with feta cheese

Zucchininudeln mit Ziegenkäse

Its zucchini time in our garden right now and since I always love to make seasonal recipes and use the fruit and veggies that are currently ripe and ready for my recipes I came up with this amazing low carb dish for you!

I am sure many of you have heard of zucchini noodles and you might think that you need to buy a special spiralizer for it. No need my friend. In this blogpost I will show you how easily you can make your own zucchini noodles just buy using your regular kitchen utensils. 

Zucchininudeln mit Ziegenkäse

Why I love vegetable pasta

I am always looking for ways to replace simple carbs like pasta with a better gluten free and low carb substitute. Making pasta out of vegetable is simply a genius invention and zucchinis are perfect for it. Using zucchini as your base you will be saving so many calories and carbs from a meal, but still get the full taste and pasta experience in my opinion. 

How to make Zucchini Linguine 

What you need to do first is wash your zucchini and dry them up. Then use a normal vegetable peeler and peel thin slices from the zucchini. Like this you will get your Linguine. 
Then you will need to boil them in hot water for just 3-4 minutes, so they wont get too soft. It really isn’t that much more work than making regular pasta. You will see! 🙂

How_to_make_zucchini_noodles

Regarding the sauce for your zucchini linguine you can let your creativity run free. I used low fat cream cheese (which I put in after I took the photo – doesn’t look so pretty mixed up with the cream cheese) and then just threw some fun veggies in there. I topped it off with feta cheese dices. 

Zucchini Linguine with Feta

The recipe

  • 1 big zucchini
  • 40g feta cheese
  • 5 cherry tomatoes
  • 2 tbsp low fat cream cheese
  • salt & pepper

With a vegetable peeler carefully peel thin slices off the zucchini. Boil them in salt water for 3 minutes and strain well. Put them back into the pot and mix in the cream cheese, salt and pepper. Cut the feta cheese into small dices and mix under the zucchini pasta. Put on a plate and decorate with small cherry tomatoes.

Enjoy! 🙂

I hope you enjoyed this light summery low carb pasta creation and will try making it yourself soon. Btw, have you seen my healthy low carb salads? No?! Well then, click here!

 

Tag @carinaberry on Instagram and hashtag it #carinaberry

I’ll always be giving shoutouts on my Instastory for those who are making my recipes. <3

xoxo,

Weiterlesen

Summer Barbecue Shrimp Recipe

Summer Barbecue Recipe

Celebrating Summer

What I love most about the summer is the wonderful barbecue season! It is so easy to eat healthy and not miss out on the tasty barbecue goods. You guys asked me to make more savory recipes, therefore I would like to share two of my new go-to low carb barbecue recipes with you. 

I discovered shrimps to be the ultimate hit regarding the perfect summer barbecue. So, I experimented a bit with different shrimp variations, also pairing it up with pineapple in my second recipe. 

May this summer celebrate slow, delicious, lazy days and simplified living. Let’s read long books, stay up late drinking wine with friends and stroll our local farmers markets, slowing life down enough to taste its sweetness. Here is to backyard bungalow get-togethers, shrimp barbecues, long sunsets, beach picnics and getting back to nature! 

barbecue summer bowl shrimp salad

Summer Barbecue Bowl 

This bowl is a delicious compilation of my favorite summer food. Tomatoes and cucumber straight from the garden. Crispy sweet potato fries, tasty avocado  and protein packed shrimp! 

This is what you need for this unique salad bowl: 

  • 100g of shrimp
  • 100g of tomato
  • 1 cucumber
  • 50g of greek yoghurt 
  • 200g of sweet potato 
  • clove of garlic
  • 1/2 avocado 
  • salt & pepper
  • balsamic and olive oil 
  • rosemary, thyme, marjoram
  • 2 wooden skewers 

Method: Cut the sweet potato in rectangular fries and place in a bowl. Marinate with olive oil, salt, pepper, thyme, marjoram and rosemary. Put aside. Place the shrimp into another bowl and marinate the same way. Put the garlic clove into a press and mix with the greek yoghurt and some salt. Put aside. Put the the shrimp onto wooden skewers and place them together with the sweet potatoes on the barbecue grill. Wait until the have the typical barbecue pattern and are done. In a bowl spiralize the cucumber and marinate with olive oil, balsamic, salt & pepper. Put into a nice bowl and decorate with cocktail tomatoes, half an avocado (sprinkled with sesame or chia seeds). Now place some of the sweet potato fries and greek yoghurt mix on it. Finally top with two shrimp skewers and serve while still warm. 

Summer Barbecue Recipe

Pineapple Barbecue Shrimp Skewers

Okay I admit this is a crazy creation I very spontaneously made up when I had leftover pineapple sitting in my fridge. Usually I am not the biggest fan of combining sweet and sour taste into one dish, but this one is actually pretty great and I was surprised myself! 

Ingredients: 

  • 200g pineapple 
  • 100g shrimp 
  • 100ml water
  • 1 tbsp of honey 
  • pinch of salt 
  • 1 lemon 
  • some rosemary 
  • wooden skewers

Method: 

Cut the pineapple into nice rectangular pieces. Dissolve the honey with some water and at the juice of a lemon. Add a pinch of salt. Let the shrimp and pineapple soak in it for about 15 minutes. Take some wooden skewers and put alternating pineapple and shrimp on it.  Place skewers onto a barbecue grill until well done on both sides. Cut rosemary into small pieces and sprinkle over the skewers. Serve while still warm.  

Pineapple Shrimp Barbecue Skewer

I hope you enjoyed these recipes 🙂 For the perfect side salads check out this blogpost here. Also, here is my dessert suggestion to round up the night. For more recipe you can also check my Youtube channel

Happy start into your summer season!

xoxo,

Weiterlesen

Cucumber Summer Salads

Cucumber Feta Salad

I absolutely love summer for being able to eat the most amazing and creative salad creations. It is just so refreshing and healthy! Lately I have been experimenting with cucumbers, as I feel like their neutral taste lets them mix perfectly with all kinds of different things. Thats why I came up with this delicious cucumber summer salad! 

In this blog post you will find two of my new and favorite cucumber salad creations. They are both so extremely easy and fast to make, look beautiful and taste delicious. 

Cucumber Summer Salad

I found feta cheese to harmonize perfectly with the subtle sweet cucumber taste. This creation is the perfect summer salad and the perfect addition to every lunch and dinner meal. All you need is a cucumber, some feta and tomatoes. I used a spiralizer to make cucumber pasta – works amazingly well! 

Make sure to let the cucumber noodles sit for 15 minutes because they will loose a lot of water. Drain the noodles and mix them with tomatoes and feta. 

Regarding the dressing I always used simple balsamic vinegar, olive oil, salt and pepper. 

Cucumber Feta Salad

Cucumber Melon Salad

The second cucumber salad variation is very similar to the first one. The only difference this time is that I replaced the tomatoes with watermelon. I found this combination of sweet watermelon and tart feta cheese to taste extremely delicious. This is really the perfect summer salad with its tropical vibes and sweet taste.

Now with the barbecue season this is really the perfect side dish to impress your friends with! Definitely something different and I think they would love it. So make sure to give it a try!

Again all I did was mix 1 cucumber with 50g of Feta cheese and 100g of watermelon. Dressing was: white balsamic vinegar, olive oil, salt and pepper. 

Feta Watermelon Cucumber Salad

I hope you enjoyed these light summery cucumber creations and will try making them yourself soon. 

Tag @carinaberry on Instagram and hashtag it #carinaberry

I’ll always be giving shoutouts on my Instastory for those who are making my recipes. <3

xoxo,

Weiterlesen

Low Carb Filled Zucchini

 itemprop

Today I would like to share one of my favorite low carb recipes with you. Let’s make some low carb filled zucchini – perfect for your fitness diet! 

This is super easy and fast to make, doesn’t have a lot of calories and is perfect if you are on a low carb diet. I was even eating this while I was on my ketogenic diet. It will provide you with clean protein and good fiber through the zucchini.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

I like to fill zucchinis but you can also use sweet potatoes, pumpkin, peppers or whatever veggie comes to your mind. Lately I have been seeing those awesome round zucchinis. They look so cute and are the perfect size. 

What I also like about this recipe is that you really don’t need a lot of ingredients or time to make it. You literally just throw everything together in a bowl and fill the zucchinis with it. 

But lets jump into the recipe: 

 

Low Carb Filled Zucchini
Serves 2
The perfect low carb meal!
Write a review
Print
Prep Time
5 min
Cook Time
10 min
Total Time
15 min
Prep Time
5 min
Cook Time
10 min
Total Time
15 min
Ingredients
  1. 1 onion
  2. 2 zucchini
  3. 1 egg
  4. 250g low fat ground meat
  5. 40g low fat cream cheese
  6. 40g feta cheese
Instructions
  1. First cut the onion into little pieces and set aside
  2. Hollow out the zucchini and cut what you took out into little pieces.
  3. Take a bowl and add the meat, egg, cream cheese, onion and zucchini flesh. Mix well.
  4. Season the mixture with salt, pepper and herbs.
  5. Fill the mixture into the zucchinis. Sprinkle feta cheese on top.
  6. Bake at 180 degrees for about 30 minutes.
carinaberry.com https://carinaberry.com/

DID YOU MAKE THIS RECIPE?

Tag @carinaberry on Instagram and hashtag it #carinaberry

I’ll always be giving shoutouts on my Instastory for those who are making my recipes. <3

xoxo

Weiterlesen

Keto Bounty Bars – a low carb snack!

Keto Bounty Bars

Since I am currently on a keto diet, which is a very extreme form of a low carb diet, I wanted to share one of my favorite sweet recipes with you. When you are on keto it is seems to be quite hard to still satisfy your sweet tooth, however, with these delicious low carb keto bounty bars you won’t even miss the real sugar!  <3

My take on a keto diet

Being on a low carb diet can be quite tricky. Especially when you are trying to eat something sweet. On a ketogenic diet especially you have to cut out most of your carbs and replace them with fats. These tasty keto bounty bars will provide you with a good amount of healthy fats from the coconut. Your nutrition intake should be somewhere between eating 60-70% fat each day. Research says proteins should take up 25% and carbs only 5%.

The longest I have been on a keto diet was for 5 weeks. It has helped me tremendously to fix a bacterial problem I had in my stomach as the bacteria was survived by eating carb. Once I cut out all the carbs I was able to starve the harmful bacteria and was fine again. So a keto diet can actually have great health benefits. I would not suggest this diet to be your general way of eating though. I find it to extreme and at some point I believe your body will be missing valuable nutrients you get from eating fresh fruit for example. 

Keto Bounty Bars

How to make keto bounty bars

So, this is another really easy recipe. As you know my recipes usually don’t take longer than 15 minutes and this also a really quick one – no cooking skills required!

First you start out by making the filling. Simply put all ingredients together and mix well until you get a crumbly mixture. It should be moist and stick together. Shape the filling into little bar shapes and place them on a baking sheet. Let them harden in the fridge for 2 hours. They should be really cold when you take them out! You can even put the keto bounty bars in the freezer for a bit so they will harden faster. 

Ketogenic Bounty Bars

The next step is to make the chocolate coating. The darker your chocolate is the less carbs you will have. Of course a 99% dark chocolate also tastes bitter. I usually shoot somewhere between 75 and 80%. 

Melt the chocolate in a medium heat proof bowl. I usually do it in the microwave because it is faster, but if you want to do it the proper way then melt it over the steam of boiling water or at 45 degrees in the oven. I like to add a bit of coconut oil to my coating so it is easier to distribute over the keto bounty bars and also hardens better after.

Low Carb bounty bars

Take out the cold bars from the fridge or freezer and dip them into the chocolate. Let the superfluous chocolate drip off the bars and gently place them on the baking sheet again. If you want you can sprinkle them with coconut flakes now. Best you let them cool in the fridge again for another hour. 

You see how easy this recipe is. Done are your easy keto bounty bars. 🙂 I hope you will try this low carb recipe soon! 

keto bounty bars

Below I have summarized the recipe in a printable version for you: 

Ketogenic Bounty Bars
Yields 20
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Prep Time
15 min
Ingredients
  1. 200g of coconut flakes
  2. 50g of coconut oil
  3. 100g of Phiadelphia cream cheese full fat
  4. 50g of whey or vegan protein
  5. 5-8 Flavdrops Vanilla
Topping
  1. 70g dark chocolate 90%
  2. 1 tbsp coconut oil
  3. Coconut flakes
Instructions
  1. Put the coconut flakes into the over at 180 degrees for about 7 minutes until they turn golden.
  2. Put them into a bowl and stir liquid coconut oil, Philadelphia cream cheese, whey protein and the Flavdrops in. Now form little bars and put them on a baking sheet.
  3. Put them into the fridge for half an hour.
  4. Melt the chocolate with the extra coconut oil. Pour chocolate over the bars and sprinkle with more coconut flakes. Now cool them again in the fridge.
Notes
  1. Nutrition values for 1 bar: 120kcal, 35g fat, 2g carbs, 15g protein
carinaberry.com https://carinaberry.com/
I hope you enjoyed this easy recipe. You can store them in the fridge for like a week and always have a low carb snack at hand! Check out my super clean protein Rafaello snack recipe too. I am sure you would love it! 

And did you know I am also on YouTube? I am sharing tons of helpful food blogger advice there and show you some of my favorite recipes as well! 

Keto Bounty Bars

DID YOU MAKE THIS RECIPE?

Tag @carinaberry on Instagram and hashtag it #carinaberry

I’ll always be giving shoutouts on my Instastory for those who are making my recipes. <3

xoxo

Weiterlesen