Tape-in Extensions von Klipp – Rezension mit allen Infos

Tape-in Extensions Klipp

Seit fast einem Jahr trage ich nun die Tape-in Extensions von KLIPP Frisör. Da ich nun wirklich sagen kann die Haarverlängerung lange und intensiv getestet zu haben und ich immer wieder viele interessierte Fragen von euch bekomme, wollte ich nun meine Erfahrung in Form eines Blogposts mit euch teilen.

Ich bekam die erste Haarverlängerung bei KLIPP  im Juni 2018. Hier wurden 2 Sets von 60cm Extensions in zwei verschiedenen Farbtönen bestellt. Insgesamt wurden mir dann 24 Tapes eingesetzt, da ich sehr dünnes Haar habe und mehr Volumen haben wollte.

Ich sage euch ganz ehrlich – diese Haare sind ein Traum und die Tape-ins zu machen war die beste Entscheidung! Die Qualität ist einfach unfassbar gut und ich bin immer noch fasziniert wie schonend diese Variante der Haarverlängerung für die eigenen Haare ist.

Im letzten halben Jahr war ich wirklich sehr viel unterwegs. Bin durch Costa Rica, Panama, Mexiko, Taiwan und die Philippinen gereist. Die Haare mussten schwüle Tropfenluft mitmachen, der heißen mexikanischen Hitze standhalten und auch mit ins salzige Meerwasser kommen! Mir ist kein einziges Mal ein Tape herausgefallen oder eine Verbindungsstelle aufgegangen. Die Haare sitzen wirklich super fest und machten alle meine Abenteuer mit.

Beim letzten Nachsetzen konntet ihr mir auf meiner Instastory Fragen zu dem Thema stellen, welche ich nun beantworten möchte:

Wieviele Tapes brauchst du?

Das kommt etwas auf die Dichte eures Eigenhaars an. Ich habe sehr feine, dünne und brüchige Haare und brauchte deshalb mehr Tapes. Außerdem wollte ich von wirklich sehr kurzen, wenigen Haaren zu ganz langen, vollen Haaren. Mit 24 Tapes sind wir schon am oberen Limit angekommen.

Tape-in Extensions Klipp 

Spürt man die Extensions im Alltag?

Ja und nein. Hier muss ich ganz ehrlich mit euch sein. Die erste Nacht nach dem Nachsetzen ist ein bisschen unangenehm. Da die Tape-ins hier ganz nah an der Kopfhaut liegen und diese vom Prozess des Einsetzens noch etwas schmerzt tut es ganz schön weh darauf zu liegen. Dieses Problem hatte ich interessanterweise immer nur in der ersten Nacht. Danach geht das weg und man spürt sie wirklich gar nicht mehr. Man vergisst sogar, dass man die Haarverlängerung drinnen hat. Das Einzige, wobei ihr aufpassen müsst, ist beim Kämmen. Hier muss man natürlich anders bürsten und ich habe mir eine eigene Extensionsbürste mit weichen Borsten gekauft. So bleibt man nicht hängen.
Man kann sich auch nicht so wie ohne Extensions durch die Haare von vorne bis hinten fahren. Aber daran gewöhnt man sich recht schnell.

Sieht man die Stellen an denen das Haar angebracht ist?

Man sieht die Verbindungsstellen nur, wenn ihr das Deckhaar hochhebt. Ansonsten ist die Haarverlängerung zu 100% unsichtbar, wenn die Haare offen getragen werden.

Tape-in Extensions Klipp

Könntest du dir einen Zopf/Pferdeschwanz damit machen? Sieht man das?

Einen Zopf könnt ihr euch problemlos machen und man sieht dann auch nichts von den Extensions. Ein hoher Pferdeschwanz ist etwas schwieriger. Den kann ich mir immer nur in den ersten zwei Wochen nach dem Nachsetzen machen ohne, dass die Verbindungsstellen durchscheinen. Hier sind sie noch so nah an der Kopfhaut, dass man nichts sieht. Danach mache ich mir zwar auch immer noch einen hohen Pferdeschwanz, aber dann scheint eben die eine oder andere Verbindungsstelle durch. Mich stört das aber nicht, da ich super offen zu meinen Tape-ins stehe.

Kennst du Frisuren-Tipps für die Extensions?

Ich habe die schönen langen Haare wirklich sehr gerne offen getragen. Sehr oft habe ich sie auch gelockt, was ich genial fand. Hier lockt ihr nämlich nur die Extensions und nicht die eigenen Haare. Das heißt die eigenen bleiben verschont von der Hitzeeinwirkung! Was ich auch wirklich toll fand ist, wie lange die Locken halten. Ich habe sie mir einmal gelockt und hatte sie dann 5 Tage lockig bis ich mir wieder die Haare gewaschen habe.

Da es ja etwas schwieriger ist die Haare hoch zu tragen habe ich mir oft die Stirnfransen seitlich aus dem Gesicht geflochten und dann auf den Seiten mit Haarschiebern festgesteckt.

Wie oft hast du sie schon hochsetzen lassen?

Ich habe die Haare nun insgesamt 4x hochsetzen lassen und sie sind immer noch in einem Top-Zustand. Zwar sind die Spitzen durch meine verschiedensten Tropenabenteuer etwas spröde geworden, aber wir haben sie dann beim Nachsetzen immer wieder ein bisschen nachgeschnitten. KLIPP empfiehlt die Haare nach 5x Nachsetzen auszutauschen.

Tape-in Extensions Klipp

Wie viel bezahlt man dafür? Beim 1x Mal und beim Nachsetzen?

Gleich vorweg. Haarverlängerungen muss man sich leisten wollen. Es ist auf jeden Fall eine teure Angelegenheit, wobei ich sagen muss, dass bei KLIPP das Preis-Leistungsverhältnis wirklich fantastisch ist.

Es wird bei KLIPP pro Tape abgerechnet. Ein Tape kostet € 29,50. Nun kommt es darauf an wieviele Tapes ihr benötigt. Dies kann von Person zu Person unterschiedlich sein. Ich hatte 24 Tapes. Die sind zu 100% Echthaar. Beim Nachsetzen zahlt man dann pro Tape € 11,20. Will man die Extensions herausnehmen lassen wird das mit € 1,5 verrechnet.

Muss ich eine besondere Pflege beachten?

Beim ersten Termin bekam ich alles zur richtigen Pflege erklärt und habe mich am Anfang auf richtig streng daran gehalten, da ich natürlich wollte, dass die Haare so schön wie möglich bleiben. Ich sollte keine Shampoos mit Öl, Silikone und Parabene verwenden und habe dann immer mit PH-neutralem Shampoo gewaschen, da mir erklärt wurde, dass sonst die Verbindungsstellen aufgehen können.

Die Haare sind nach wie vor super schön und nach einer Pflege mit einer Haarkur auch richtig geschmeidig wie zu Beginn!
Generell empfehle ich euch aber die Haare, nicht mehr kopfüber zu waschen und erst zu bürsten, wenn sie trocken sind. Solltet ihr ins Meerwasser gehen, dann immer gleich mit Wasser ausspülen. Manchmal wenn die Tapes schon länger nachgewachsen waren, habe ich so kleine Knötchen an manchen Verbindungsstellen bekommen. Das konnte ich aber mit meiner Extensionbürste ganz einfach wieder ausbürsten.

Tape-in Extensions Klipp

Werden meine eigenen Haare dadurch beschädigt?

Nach einem Jahr kann ich euch hier wirklich eine fundierte Meinung geben. Ich denke, dass Tape-ins wirklich eine geniale Methode sind um die natürlichen Haare schonend nachwachsen zu lassen. Natürlich fallen einem wahrscheinlich proportional etwas mehr Haare aus, als ohne Extensions, aber ich denke das ist verschmerzbar. Den eigenen Haaren passiert wirklich gar nichts. Die Tapes werden angeklebt und dann einfach wieder aufgemacht, hochgesetzt und wieder neu angeklebt. Alles ohne Hitzeeinfluss und Schmerzen!

Haarverlängerung von Klipp

Mein Resümee

Alles in allem bin ich wirklich total zufrieden mit den Tape-in Extensions von KLIPP und würde es sofort wieder machen. Es ist die perfekte Möglichkeit, um seine eigenen Haare darunter unbeschädigt nachwachsen zu lassen und der schnellste Weg zu langen Haaren.

Das Personal bei KLIPP ist auch super nett und hilfsbereit. Macht euch dort einfach mal einen Termin aus und lasst euch zu dem Thema beraten. Ich weiß, es ist eine teure Angelegenheit, aber für mich das Geld auf jeden Fall wert, da ich mich dann einfach so viel wohler fühle. So kann ich die Länge und das Volumen erzielen, was ich mit meinen eigenen, feinen und brüchigen Haaren niemals schaffen würde!

Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich mich seitdem ich die Haarverlängerung habe viel weiblicher, schöner und wohler fühle. Früher musste ich immer so lange meine Haare stylen bis sie halbwegs brauchbar aussahen. Nun stehe ich auf und habe sofort einen schönen Grundlook! Deshalb lautet mein Testergebnis der Tape-in Haarverlängerung bei KLIPP: sehr gut und ich würde es sofort jedem weiterempfehlen!

Schaut auch bei meinem Blogpost vom letzten Jahr vorbei. Hier bekommt ihr noch mehr Infos zu den Tape-in Extensions von KLIPP. Ich habe auch ein YouTube Video dazu gemacht! 

xoxo, 

Weiterlesen

Mein Traum von langen Haaren

 itemprop

Der Kampf mit meinen Haaren 

Seit ich denken kann, träume ich davon, lange und schöne Haare zu haben. Leider ist das bei mir nicht immer so einfach. Da ich total feines Haar habe, brechen mir die Spitzen ab einer gewissen Länge immer ab. Aber nicht nur meine Haarstruktur macht es mir schwer. Über die Jahre hinweg habe ich sie auch oft gefärbt, geglättet und anderweitig schwer beschädigt, sodass es einfach unmöglich war, sie lang wachsen zu lassen.

Hier ein kleiner Ausschnitt aus meinen Frisuren der letzten 12 Monate:

  

Meine bisherige Extension Erfahrung

Mit 16 habe ich mir zum ersten Mal Extensions gekauft. Damals hat mir eine Freundin in Amerika Clip-in Extensions empfohlen. Diese habe ich auch wirklich bis heute immer wieder für besondere Events und Veranstaltungen getragen. Vielen Menschen ist es peinlich, zuzugeben, dass sie Extensions tragen, aber ich muss einfach ganz aufrichtig sagen, ich fühle mich mit langen Haaren viel wohler, selbstbewusster und weiblicher. Deshalb hier nun ein sehr ehrlicher Blogpost für euch 🙂

Da ich mich schon sehr früh mit Extensions beschäftigt habe, kenne ich mich damit auch ein bisschen aus und habe viel ausprobiert. Clip-ins sind toll, aber nach längerer Tragezeit einfach sehr unangenehm und nervig zum Raus- und Reingeben. Extensions mit Bondings schädigen die Haare einfach viel zu sehr und Haarteile halten oft nicht gut. 

Als ich nun von den Tape-ins erfahren habe war mein Interesse natürlich sofort geweckt. Ich habe mich dann informiert, welche Frisörsalons in Österreich Tape-in Extensions anbieten und bin da sehr schnell auf KLIPP Frisör gestoßen. Mit KLIPP habe ich ja bereits letztes Jahr zusammengearbeitet und einen Traumlook Tag besuchen dürfen.

Jetzt wollten wir nun endlich meinen Traum von langen Haaren realisieren, da KLIPP seit diesem Jahr März Tape-ins im Sortiment hat.

Farbnuance-Bestimmung

Ich freute mich schon wie ein kleines Kind als ich vor zwei Wochen zur Farbnuance-Bestimmung den KLIPP Salon nach St.Pölten kam. Hier wurden genau die richtigen Farbnuancen der Extensions ausgesucht, damit sie perfekt zu meiner momentanen Haarfarbe passen. Wir haben uns für ein schönes Karamellblond entschieden und einen hellblonden Ton, um natürliche Highlights zu erzeugen. KLIPP arbeitet ausschließlich mit der Firma Verlocke in Bezug auf Extensions zusammen. Das ist 100% Echthaar und es fühlt sich einfach so kräftig und gesund an. Bei der Haarlänge hatte ich die Wahl zwischen 30, 40 50 und 60 Zentimetern. So kann man entscheiden, ob es nur eine dezente Haarverdichtung sein soll oder ob man sich den Traum von einer Hollywoodmähne erfüllen möchte. Ich habe mich natürlich für die längsten Extensions entschieden.

Vorbereitung

Eine Woche später hatte ich dann schon den Termin im Salon. Die Salonleitung Manuela nahm sich für mich Zeit und hat sie die Tape-ins wirklich fantastisch umgesetzt. Begonnen haben wir mit einer Haarwäsche. Das Besondere: mir wurden die Haare dreimal mit tiefenreinigendem Shampoo gewaschen, um wirklich alle Rückstände zu entfernen. Danach wurden meine Haare mit dem Hightech-Glätteisen „Steampod“ geglättet. Dies ist übrigens ein eigener Service den KLIPP Frisör anbietet. Das Glätten mit dem Steampod lagert Keratinteilchen ins Haar ein und stärkt es somit.

Anbringen der Tapes

Dann ging es auch schon los mit den Tapes. Diese wurden mit der Sandwich-Methode eingearbeitet. Das Mittelstück war immer eine dünne Strähne meiner eigenen Haare, darunter und darüber wurde jeweils ein Tape mit einer speziellen Zange zusammengeklebt. Hier hat mich besonders fasziniert, dass keine Einwirkung von Hitze benötigt wurde. Es wurde auch absolut nichts verschweißt und somit auch das Haar nicht beschädigt. Demnach ging das ganze Verfahren auch sehr schnell. Innerhalb einer knappen Stunde hatte ich alle Extensions in meinen Haaren. Meine Friseurin verwendete immer ein dunkles Tape unten und ein helles Tape oben, damit sich ein schöner, natürlicher Highlight Effekt, wie von der Sonne geküsst, ergibt. Danach wurden die Extensions noch etwas geschnitten, damit der Übergang zu meinen eigenen Haaren schön verläuft. Zum Schluss bekam ich noch Traumlocken in Form von Beachwaves und etwas Spitzenöl in die Haare. 

Pflegehinweise

Tape-ins benötigen natürlich besondere Pflege. Ich darf ab jetzt meine Haare nur mit öl- und silikonfreien Shampoos und Conditioner waschen. Man braucht auch eine eigene Extensionsbürste mit ganz feinen Borsten, damit man nicht bei den Verbindungsstellen hängen bleibt. Man darf auch die Haare nie im nassen Zustand durchkämen sondern muss diese vorher immer antrocknen lassen. Beim Schlafen soll man sich die Haare in einem Zopf zusammenbinden, damit sie in der Nacht nicht verfilzen. 

Kosten

Das besondere an Tape-in Extensions ist, dass man sie 2 bis 3 Mal wiederverwenden kann. Alle 5-6 Wochen sollte man sie nachsetzen lassen. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, wieviel das nun alles kostet. Alles das kommt ein bisschen darauf an, was ihr wollt und, wieviele Haare ihr jetzt schon habt und wie lang die Extensions sein sollen. Im Grunde wird nach Tape verrechnet. Ein Sandwich (jeweils 2 Tapes) kostet bei KLIPP Frisör 29 Euro. Bei mir wurden zum Beispiel 24 Sandwiches (also 48 Tapes) verwendet. Wobei ich sagen muss, dass ich auch wirklich viele Tapes bekommen habe und noch dazu die maximale Länge. Das hat natürlich seinen Preis. Man muss halt bedenken, dass es sich hier um Echthaar handelt und man sie wiederverwenden kann. Das Nachsetzen ist dann schon etwas günstiger. Hier kommt man pro Strähne auf 11 Euro. Ich sehe Tape-in Extensions einfach als eine Art Luxus, den man sich leistet, um sich einen Traum zu erfüllen. 

Für mich ist es ein total neues Lebensgefühl und einfach nur durch die Straßen zu gehen, fühlt sich anders an und macht mich selbstbewusster.

Hier für euch nun meine Vorher/Nachher Bilder:

 

Video

Für mehr Infos habe ich auch noch ein Video gemacht, damit ihr genau sehen könnt, wie das Anbringen der Extensions funktioniert. Ich führte auch ein Interview mit der Salonleitung Manuela, welche mir viele wichtige Fragen beantwortet hat.

Ich hoffe, ich konnte euch durch diesen Blogpost das Thema Tape-in Extensions etwas näher bringen und falls ihr noch irgendwelche Fragen dazu habt, hinterlasst mir einfach einen Kommentar.

xoxo,

Weiterlesen