Apfelkuchen mit Pudding ohne Zucker

Apfelkuchen mit Pudding ohne Zucker-4

Duftend, saftiger Apfelkuchen mit Pudding und ganz ohne Zucker. Hört sich doch gut an, nicht? Dieser gedeckter Apfelkuchen mit knackigen Streusel ist wirklich schnell gemacht und einfach. Du wirst das Rezept lieben! 

Springe zu Rezept

Apfelkuchen ist ja der absolute Klassiker unter den Desserts. Trotzdem gibt es so viele verschiedene Varianten ihn zuzubereiten. Vom bekannten, amerikanischen Apple Pie bis zum Blechkuchen ist wirklich alles möglich. Heute möchte ich dir eimal eine etwas andere Variante zeigen: Apfelkuchen mit Pudding! Vanillepudding und zart süße Äpfel passen ja schon im Apfelstrudel wirklich wunderbar zusammen, warum also nicht diese Mischung auch im Kuchen vereinen? 

Zutaten zum Kuchen backen

Die Zubereitung des Rezeptes teilt sich in drei Teile. Man beginnt mit dem Teig – hier werden als erstes die trockenen und dann die feuchten Zutaten miteinander vermischt und vermengt. Danach wird die Apfelschicht vorbereitet und zum Schluss noch die Puddingcreme. Das klingt vielleicht aufwändig geht allerdings sehr rasch.

Gesündere Backalternativen

Ich habe mich bei diesem Kuchen für ein Bio-Dinkelvollkornmehl entschieden. Hier hat man die gesunden, komplexen Kohlenhydrate vom ganzen Korn und ich finde Dinkelmehl gibt dem Kuchenteig einen besonders  intensiven und reichhaltigen Geschmack. 

Statt Zucker habe ich Erythrit genommen. Das hat absolut keine Kalorien und ist ein reiner Zuckeralkohol, welcher die Zähne nicht angreift. Eigentlich koche und backe ich immer nur mit Erythrit. Ich kann dir dieses Produkt sehr empfehlen – ich backe eigentlich immer nur damit. Es gibt Erythrit auch in Form von braunen Zucker, welche dann immer meine Alternative für Rohrzucker ist. (*Amazon Affiliate Links) Erythrit is einfach deshalb so genial weil man es genauso wie Zucker verwenden kann, sich aber die kompletten Kalorien davon spart! 

Apfelkuchen mit Pudding ohne Zucker

Man braucht auch kein sonderliches Equipment für diesen einfachen Apfelkuchen mit Pudding. Ich habe zum Beispiel den Teig einfach mit der Hand geknetet und hatte nicht mal ein Rührgerät. Am besten machst du diesen Apfelkuchen in einer Springform. Du kannst zur Not auf eine Silikonform benutzen, allerdings muss man danach den Kuchen stürzen und es könnten somit einige der Mandelblätter abfallen. Falls du keine Springform hast mache vielleicht lieber einen Blechkuchen daraus oder Muffins! 

Stück Apfelkuchen mit Mandelblättchen und Pudding

Ich glaube man sieht auf dem Foto hier oben wie wunderschöne saftig dieser Apfelkuchen mit Pudding ist. Der Teig ist fluffig und weich. Die verschiedenen Schichten – Mandelblättchen – Pudding – Apfel und Teig machen jedes Stück Kuchen zu einem Gaumenschmaus. 

Als ich den Apfelkuchen mit Pudding gebacken habe konnte ich ihm echt nicht widerstehen. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen nur ein Stück zu essen. Falsch gedacht. Aus einem wurde dann der halbe Kuchen 😀 

einfacher Apfelkuchen mit Dinkelmehl

Apfelkuchen mit Pudding Rezept

Der Apfelkuchen ist schnell zubereitet, doch verlangt er trotzdem ein paar verschiedene Schritte. Zuerst wird der Teig gemacht, dann die Apfelspalten geschnitten und zum Schluss noch die Puddingmasse. Danach werden die drei Teile zu einem saftigen Kuchen vereint. 

Apfelkuchen mit Pudding

Ein leckeres Rezept ohne Zucker!
Gericht Dessert
Länder & Regionen American
Keyword Apfelkuchen, Kuchen ohne Zucker
Zubereitungszeit 40 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Portionen 8

Zutaten

Teig

  • 240 g weiche Butter
  • 200 g Xylit
  • 5 Stk. Eier
  • 230 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 EL Milch
  • 1 TL Zimt

Belag

  • 5 Stk. Äpfel z.Jonagold
  • 2 EL brauner Zucker
  • 50 g Mandeln gehobelt
  • 1 Paket Vanille Puddingpulver
  • 2 EL Xylit
  • 440 ml Milch

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine runde Springform gut einfetten und zur Seite stellen.
  2. Die Butter mit dem Zucker in einer großen Schüssel hell und luftig aufschlagen. Die Eier einzeln zugeben und jeweils gut unterrühren. Das Mehl, Zimt und Backpulver vermischen und dann zusammen mit der Milch zur Schüssel dazugeben und nur kurz verrühren. Den Teig in die Springform füllen.
  3. Die Äpfel schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Die Apfelviertel in etwas dickere Spalten schneiden und auf den Kuchenteig schlichten.
  4. 40ml Milch mit dem Puddingpulver verrühren. 400ml Milch aufkochen und das Pulvergemisch sowie Xylit zum Süßen unterrühren. Solange rühren bis der Pudding fertig ist.
  5. Den Pudding klecksweise über die Apfelspalten setzen. Mit dem braunen Zucker und den gehobelten Mandeln bestreuen und dann für 30-35 Minuten backen – mit einem Zahnstocher testen, ob noch Teig kleben bleibt und erst herausnehmen, wenn der Zahnstocher sauber herauskommt. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Tipps

  • Solltest du keine Springform haben kannst du dieses Rezept auch als Apfelkuchen am Blech zubereiten. Ganz einfach ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse darauf verteilen. Die Schritte wie oben beschrieben weiterführen und eine etwa kürzere Backzeit beachten. 
  • Solltest du die Apfelspalten nicht sofort auf den Kuchen legen und ihn backen kannst du die Apfelspalten mit etwas Zitronensaft beträufeln, um sie vorm braun werden zu schützen. 
  • Die Mandelblättchen werden im Ofen manchmal schneller braun als der Kuchen durch wird. Am besten nach etwa 20 Minuten den Apfelkuchen mit Pudding mit Alufolie abdecken. 

Solltest du ein großer Apfelfan sein kann ich dir noch mein low carb Apfelkuchen Rezept vorschlagen. Dieses enthält kein Mehl, Butter oder Zucker! 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Möchtest du das Rezept pinnen? Hier ein paar Pins für dein Pinterest:

einfacher Kuchen mit Apfel Kuchen mit Dinkelmehl und Apfel leckerer Kuchen mit Äpfel

Weiterlesen

Bratapfelkuchen – das perfekte Rezept für Weihnachten!

Bratapfelkuchen mit Marzipan-3

Ein kreatives Bratapfelkuchen Rezept für die Weihnachtszeit mit duftendem Marzipan. Jedes Stück von diesem Weihnachtsrezept sieht wunderschöne aus und wird eure Festgäste begeistern. Das Rezept ist zuckerfrei und kalorienreduziert! 

Alle Jahre wieder…

Yay endlich ist meine liebste Zeit des Jahres wieder hier! Der Advent. Wisst, ihr dass ich extra für die Weihnachtszeit wieder zurück nach Österreich komme? Eigentlich könnte ich noch viel länger hier in Bali bleiben aber ich bin im Dezember einfach so unglaublich gerne daheim. Ich liebe die Christkindlmärkte, den Schnee, die schöne Straßendeko und die ganz eigene, festliche Stimmung die man eben nur zu Weihnachten erlebt. Das würde mir hier in einem tropischen Land einfach extrem fehlen. Ich denke ich könnte Weihnachten nie woanders verbringen. Letztes Jahr war ich bis kurz vor heilig Abend in Mexiko und es fühlt sich einfach komisch an wenn man überall Weihnachtsdeko sieht, es aber gleichzeitig 30 Grad hat und man schwitzt. 

Bratapfelkuchen mit Marzipan

Gesunde Weihnachtsrezepte

Was für mich den Advent so besonders macht sind die ganzen tollen Weihnachtsrezepte, wie das Bratapfelkuchen Rezept, welches ich gleich mit euch teilen werde. Geschmäcker wie Zimt, Nelken, Kardamon und Marzipan findet man im Advent in vielen Desserts und ich liebe es extra für Weihnachten eigene Rezepte zu kreieren. Dieses Jahr habe ich mit einem Bratapfelkuchen experimentiert. Ich habe bereits ein ähnliches Rezept letztes Jahr mit Birnen in einem Schokokuchen gemacht. Dieses Mal wollte ich es mit weihnachtlichen Noten für die X-mas Time probieren.

Natürlich ist das Rezept wieder Fitness mäßig angepasst, um unnötigen Zucker und Fett zu vermeiden. Gerade durch solche gesunden Weihnachtsrezepte kann man sich einiges an Kalorien sparen. Dies ist gerade in der Weihnachtszeit hilfreich, da man zu dieser Jahreszeit tendenziell mehr isst. Ich bin ein großer Fan davon auch in der Weihnachtszeit auf meine Figur zu achten. Ich habe in der Vergangenheit oft den Fehler gemacht im Advent viel zu viel zu essen und mich nach Neujahr dann einfach so dick und unwohl zu fühlen, dass ich irgendwann begonnen habe die traditionellen Weihnachtsrezepte einfach gesünder nachzumachen! 

Tipps für das Rezept

Dieses Bratapfelkuchen Rezept ist ganz ein Besonderes, da ich ganze Äpfel für den Kuchen verwendet habe. Die Äpfel werden ganz einfach vor dem Backen in den Teig gesteckt. Die Marzipanmasse wird klecksweise auf den Teig gegeben und ebenfalls mit gebacken. So sieht das ganze aus bevor es in den Ofen kommt:

Bratapfelkuchen mit Marzipan-3

Ihr könnte die Äpfel vorher schälen, müsst ihr aber nicht unbedingt. Ohne Schale haben sie sich allerdings besser vom Teig ab. Durch die ganzen Äpfeln sehen die geschnittenen Stücke dann besonders cool aus. Gerade auch wenn man den Bratapfelkuchen mit Marzipan von oben aufschneidet sieht das Ganze richtig genial aus. Fast wie ein Puzzle! 

Bratapfelkuchen mit Marzipan

Dieses Apfelkuchenrezept mit Marzipan ist wirklich die perfekte Nachspeise für den Weihnachtsabend. Der ganze Kuchen schreit einfach nach Weihnachten. Ihr habt das festliche Zimtaroma mit drinnen, süßen Marzipan und weiche Bratäpfel. Weihnachtlicher geht es ja fast gar nicht. Der festliche Bratapfelkuchen macht sich besonders gut wenn ihr Gäste habt, da die geschnitten Stücke einfach richtig was her machen:

Ihr könnt übrigens mit der Marzipanfüllung variieren. Ich habe bei meinem Rezept Heidelbeermarmelade verwendet weil ich die gerade als zuckerfreie Variante zu Hause hatte. Es passt aber auch herrlich jede andere Fruchtmarmelade.

Die beste Apfelsorte für Bratäpfel

Nicht jeder Apfel ist gut für dieses Rezept geeignet, denn das Fruchtfleisch sollte beim Erhitzen nicht zerfallen. Deshalb ist die richtige Apfelsorte für diesen Bratapfelkuchen wichtig.Festfleischige Sorten mit einem etwas säuerlichen Geschmack eigenen sich perfekt, da sie im Backofen fest bleiben und gut zu Vanillesauce oder Eis passen. Darüber hinaus sollte das Apfel nicht zu mehlig sein. Sorten, welche man vor allem roh isst wie Pink Lady oder Elstar sind weniger geeignet. Am ehesten kann ich euch Sorten wie ‘Berlepsch’, ‘Jonagold’, ‘Cox Orange’ oder ‘Gravensteiner’ empfehlen. So bekommt ihr ein super Bratapfelergebnis aus dem Ofen. 

Bratapfelkuchen mit Marzipan-3

Bratapfel mit Marzipan Rezept 

Kommen wir nun zum weihnachtlichen Apfelkuchen Rezept in diesem Blogpost: 

Bratapfelkuchen mit Marzipan

Ein weihnachtliches Apfelkuchen Rezept ohne Zucker.
Gericht Dessert
Keyword Apfelkuchen, Bratapfelkuchen, Weihnachtskuchen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 12

Zutaten

  • 120 g Butter
  • 120 g Birkenzucker (Xylit)
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Brise Salz
  • 3 Eier
  • 200 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Mandelmilch
  • 1 TL Prise Lebkuchengewürz
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 50 g Rosinen
  • 2 EL zuckerfreie Marmelade Pflaume, Heidelbeere, Himbeer
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 6 kleine Äpfel

Anleitungen

  1. Backofen auf 180 °C vorheizen. Backform mit etwas Butter einfetten. Butter mit Birkenzucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren.
  2. Eier einzeln untermengen. Dinkelmehl und Backpulver mischen und in die Buttermasse sieben.
  3. Milch hinzufügen und Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Das Lebkuchengewürz zum Teig hinzufügen und verrühren. 50g Marzipanrohmasse fein hacken und unter die Masse mischen.
  5. Weitere 50g Marzipan mit Rosinen, 2 EL Heidelbeermarmelade und Mandeln vermischen. Äpfel schälen und entkernen. Mit der Marzipanmasse füllen.

  6. Kuchenteig in die gefettete Springform füllen. Gefüllte Äpfel in den Teig drücken.
  7. Kuchen im heißen Ofen ca. 60 Minuten backen.
  8. Nach 40 Minuten mit Alufolie abdecken. Bratapfel-Kuchen aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen.
  9. Mit Staubzucker bestreuen.

Auf der Suche nach weiteren Weihnachtsrezepten? Dann siehe dir mal diese Beiträge an:

Wenn du nicht nur zu Weihnachten Inspiration für gesunde Rezepte möchtest, kannst du dich gerne für mein Gratis E-Buch anmelden. Ich sende es dir direkt in deine Inbox und du findest darin 35 tolle Fitnessrezepte zum Nachmachen. 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Bratapfelkuchen mit Marzipan Bratapfelkuchen mit Marzipan Bratapfelkuchen mit Marzipan

 

Weiterlesen