Smoothie Detox – meine kleine Entgiftungskur

Smoothie Detox

Dieses Jahr wollte ich gleich mal mit einem Smoothie Detox startet um meinen Körper zu entgiften und neue Energien zu sammeln!
In diesem Blogpost möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen und euch auch meine Smoothie Rezepte, welche ich mir so gemacht habe weitergeben. 

Mein Fasten Hintergrund 

Seitdem ich 19 Jahre bin mache ich eigentlich jedes Jahr einmal eine Heilfasten Kur. Ich habe das schon immer bei meinen Eltern gesehen, die machen auch jedes Jahr so eine Entgiftungskur. Nur ein bisschen extremer als ich, da die dann meistens 10-14 Tage wirklich nichts essen und nur Wasser + Tee trinken. Ich mache das Heilfasten immer nur 5 Tage. Hier übrigens der Blog Post dazu vom letzten Jahr. 
Auf jeden Fall wollte ich zu Beginn des Jahres auch mal wieder meinen Körper entgiften, da die letzte Fastenkur schon sehr lange her war. Komplettes Heilfasten war mir dann aber doch etwas zu viel und so habe ich mich für einen Smoothie Detox entschieden. Diesen wollte ich schon immer ausprobieren. 

Ich habe mich in den letzten Tagen also ganz viel damit beschäftigt und viel darüber gelesen und möchte euch nun meine Erfahrungen weitergeben und ein paar Rezept teilen, welche ihr vielleicht auch bei eurem Smoothie Detox einmal ausprobieren könnt. 

Generell möchte ich auch noch kurz dazu sagen, dass ich nun nach dem Vergleich zum Heilfasten sagen kann, dass ein Smoothie Detox wirklich viel VIEL einfacher ist als 5 Tage gar nichts zu essen. Es ist quasi die Einsteigerversion und perfekt für alle die zum ersten Mal  eine Art „Fastenkur“ ausprobieren möchten. 

Wie funktioniert ein Smoothie Detox?

Im Prinzip war meine einzige Regel nur flüßige Nahrung zu mir zu nehmen. Ich habe meist bis Mittags wirklich gefastet und nur Tee getrunken. In der Früh habe ich immer mit einem kleinen Morning Mineral Cocktail gestartet. Das war kaltes Wasser mit frischem Zitronensaft und Himalayasalz. Ein Tip vom bekannten Personal Trainer Aubrey Marcus.
Mittags machte ich mir dann den ersten Smoothie. Ein zweiter folgte dann gegen 15.00. Abends machte ich mir dann immer Suppe, da ich gerne einmal am Tag etwas warmes hatte. Zwischendurch nahm ich noch von Ringana täglich ein Cleansing Pack für die Verdauung und einen Detox Shot. Dies ist aber wirklich kein muss, ich hatte nur die Produkte gerade zu Hause und sie passten gut in die Entgiftungskurs mit rein. Generell ist es einfach super wichtig, dass ihr wirklich viel trinkt. Vor allem ganz viel Wasser und Tee zwischen den Smoothies 🙂

Für meine Smoothies lies ich mir auch sehr viel Freiraum und mixte zusammen auf was ich gerade Lust hatte, immer mit dem Hintergedanken Zutaten zu verwenden, welche positive & reinigende Eigenschaften auf den Körper hatten. So nahm ich zum Beispiel Grüntee als Base der auch die Fettverbrennung unterstützt, mischte Leinsamen hinein die über super gesunde Fette verfügen oder verwendete Spirulina und Moringa aufgrund des hohen Anteils an Vitalstoffen. 

Ich habe euch nun untenstehend einen kleinen Smoothie Baukasten zusammen gestellt. Dieser soll euch helfen eigene Smoothies zusammen zu stellen, falls ihr auch mal einen Smoothie Detox plant! 

Smoothie Baukasten

  • Basis: Kokoswasser, Grüntee, Fruchtsaft, Pflanzendrinks, Wasser
  • Früchte für die Süße: Banane, Apfel, Birne, Ananas, Mango, Kiwi, Beeren, Granatapfel, Melone,…
  • Gemüse für extra Chlorophyl: Spinat, Broccoli, Gurke, Salat, Avocado,…
  • Zum Verdicken: Mandelbutter, Haferflocken, Kokosfleisch, Chia Samen, Leinsamen 
  • Für den Power Boost: Spirulina, Matcha, Moringa, Protein Pulver, Kurkuma, Ingwer

Einfach von jeder Kategorie eine oder mehr Zutaten wählen und ihr habt den perfekten super clean detox smoothie!

Hat man Hunger während des Smoothie Detox?

Viele von euch haben mich gefragt wie hungrig man während der drei Tage fasten ist. Hier kann ich euch wirklich beruhigen. Da man ja eigentlich ständig am trinken ist und durch die Smoothies auch einiges über den Tag verteilt zu sich nimmt ist es mit dem Hunger wirklich nicht so schlimm. 
Hier und da verspürt man zwar so einen Hungerschwall, aber dann trinkt man einfach ganz schnell einen Tee oder den nächsten Smoothie und dann geht das auch gleich wieder weg. 
Jedoch gehört eine gute Portion Disziplin und Durchhaltevermögen zu solchen Fastenkuren dazu. Man muss mehr als einmal stark bleiben um nicht irgendwo etwas zu essen was man nicht sollte. 

Rezepte

Hier nun ein Auszug aus meinen Smoothie Rezepten, welche ich in den letzten Tagen getrunken habe. Mega hilfreich bei so einer Smoothie Kur ist natürlich ein guter Blender. Ein Pürierstab geht natürlich auch, aber ich würde euch einen Standmixer sehr empfehlen weil er einfach leistungsstärker ist. Während meiner Detox Kur habe ich den KMix von Kenwood verwendet, welcher einfach der Wahnsinn war! (PR-Sample) 

Morning Mineral Cocktail – gleich nach dem Aufstehen

1 Glas kaltes Wasser
3g Himalaya Salz
1/4 frisch gepresste Zitrone

Grüner Smoothie – Mittags 

Hier ein Smoothie Rezept vom zweiten Tag: 

1 Kiwi
1 Minigurke
3 Erdbeeren
1/4 Mango
40g Broccoli 
1/4 Honigmelone
1 TL Moringa, Matcha oder Spirulina 
200ml Kokoswasser

Smoothie Detox

Protein Smoothie – Nachmittags

1 TL Mandelbutter (gesundes Fett)
1/2 Banane (Energy Booster)
1 EL Proteinpulver (Eweißquelle)
200ml Mandelmilch (Mandeln helfen gegen Herzkrankheiten)
1 TL Flohsamen (Ballaststoffquelle, gut für die Verdauung)
1 TL Matcha (hoch an Antioxidantien)

Optional auch noch mit Avocado und Rohkakao. 

Smoothie Detox-

Granatapfel Spirulina Smoothie – dazwischen 

1/5 Zitrone (für das Immunsystem)
250ml Grüntee (hilft bei Fettverbrennung)
100g Granatapfelkerne (soll vor Krebs und vorzeitiger Hautalterung schützen)
1 EL Leinsamen (Omega 3 & Ballaststoffe)
1 TL Spirulina (entzündungshemmend und entgiftend, vorsicht – Geschmack ist nicht gerade lecker)

Smoothie Detox-

Warme Tomatensuppe – „Abendessen“

Einmal am Tag wollte ich meist was warmes essen. Deshalb habe ich mir einen Gemüse Smoothie namens Suppe gemacht 😀 
Hier ein tolles Rezept meiner Lieblingssuppe währen der Detox Kur! 

Zutaten: 
300g Wurzelgemüse (Knollensellerie, Karotten, Lauch)
1 Kartoffel
Kräuter
Bio-Suppenwürfel 
3 EL Tomatenmark 

Zubereitung: 

Das Gemüse in kleine Stücke schneiden und in einem Suppentopf mit Wasser kochen. Tomatenmark und Suppenwürfel unterrühren. Gekochtes Gemüse aus der Suppe abseihen und für die Aufbautage im Kühlschrank aufbewahren. Frische Kräuter hacken und als Topping auf die Suppe geben. 

Smoothie Detox

Ich hoffe ihr habt dieses Blogpost spannend gefunden und ich konnte euch auf für eine zukünftige Smoothie Detox Kur begeistern. Es ist wirklich toll so etwas mal auszuprobieren. Falls ihr noch genauere Fragen habe könnt ihr mir sie gerne in die Kommentare schreiben. 

xoxo, 

You might also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.