Hochgenuss am Hochkönig – die kulinarischen Königstouren

hochkönig Genusstour

Gibt es etwas Besseres als Skifahren und außergewöhnlich gutes Essen zu vereinen?
Für mich als begeisterte Sportlerin und Food Bloggerin bestimmt nicht. Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen und euch meine Erlebnisse am Hochkönig und von den kulinarischen Königstouren in einem Erfahrungsbericht zusammenfassen. 

Werbung – Kooperation mit Hochkönig Tourismus

Kulinarische Königstouren – das neue Highlight am Hochkönig

Mitte März war ich in der Region Hochkönig eingeladen, um die kulinarischen Königstouren zu testen. Diese gibt es ganz neu seit dieser Skisaison und sind einfach phenomenal. Es ist wirklich etwas ganz Besonderes was die Region Hochkönig hier für die Besucher auf die Beine gestellt hat.

Es ist ein wirklich einzigartiges Konzept, welches ich Mitte März selber testen durfte. Zahlreiche Hütten sorgen nämlich mit ihren regionalen Schmankerln, moderner Küche und begleitenden Getränken für Gaumenerlebnisse! 

kulinarische königstouren

Insgesamt gibt es drei verschiedene kulinarische Touren. Ich kam in den Genuss zwei davon zu besuchen. Ich nahm an der Gipfelgenusstour und an der Kräutergenusstour teil. Im Prinzip ist es eine kleine Genussreise wo man von einer Hütte zur nächsten fährt und immer ein eigens kreiertes Gericht passend zum Thema der Tour genießen kann. 

Die kulinarischen Königstouren befinden sich entlang der bekannten Skirunde, der „Königstour.“ So isst man nicht nur einzigartige Gerichte, sondern sieht auch 6 Gipfel, fährt 35 durchgehende Pistenkilometer und überwindet ganze 7500 Höhenmeter!

Bei so viel Sport braucht man dann wirklich kein schlechtes Gewissen beim Schlemmen haben. Was ich so toll fand war, dass die Hütten gut auf die ganze Tour aufgeteilt waren und man immer ein gutes Stück fahren konnte bis man in die nächste Hütte einkehrte. So kam immer wieder ein kleiner Hunger auf und man war nie zu voll.

kulinarische königstouren

Von Hütte zu Hütte

Hier ein kurzer Einblick in meine zwei kulinarischen Königstouren: 

  • Kräutergenusstour:

    Am Tag nach unserer Anreise haben wir die Kräutergenusstour gemacht. Hier lag der Fokus eindeutig auf gesunde Kräuter und jede Hütte lies sich etwas besonderes dazu einfallen!
    Ich traf mich mit meinem Skilehrer um 09.00 bei der Talstation in Mühlbach und es ging direkt los. Wir kehrten etwa um 10.30 in die erste Hütte ein: die Bürglalm. Wirklich eine super urige Hütte mit einer unglaublich Kräuterbegeisterten Besitzerin. Die Hüttenwirtin erklärte uns lange wie sie selbst aus Kräutern verschiedene Produkte herstellte und fast alles auf der Hütte selbst gekocht ist. Danach ging es weiter in die Wastlalm.

    kulinarische königstouren
    Nach etwa einer Stunde Pistenzeit wärmten wir uns bei einer leckeren Suppe auf und genossen unser Kräutergetränk. Zur Hauptspeise ging es dann in die sehr moderne und minimalistisch gebaute Steinbockalm.

    Ich fand es übrigens toll so viele verschiedene Hütten kennen zu lernen. Jede war in ihrer Art und Weise einzigartig.
    Bei wunderbarer Aussicht vom großen Glasfenster genossen wir – meine persönliche Lieblingsspeise vom Menü – Spinatknödel und ein Gläschen Wein. Danach ging es nochmal ab auf die Piste und zu guter Letzt kehrten wir noch in die Tiergartenalm ein wo wir den Tag langsam ausklangen lassen. Die Tiergartenalm gefiel mir besonders gut aufgrund ihres genialen Mix aus moderner Einrichtung und klassischen Elementen. 

    kulinarische königstouren
     

    • Hier zusammengefasst nochmal das Menü: 
      • Bürglalm: Feiner Kräuteraufstrich aus hausgemachten Bauernbrot und 1 Tasse Kräutertee
      • Wastlalm: Kräuterkaspressknödelsuppe und ein Kräutergetränk
      • Steinbockalm: Spinatknödel mit Bergkäsefüllung auf zerlassener Butter, Parmesan und Kräuterpesto , dazu ein Glas Wein
      • Tiergartenalm: Variation von österreichischen Käsespezialitäten und ein hausgemachter Kräuterlikörkulinarische königstouren
  • Gipfelgenusstour:

    Bei der Gipfelgenusstour macht man es sich etwas einfacher. Hier kehrt man einfach in eine von drei ausgewählten Lieblingshütten ein und genießt ein 4-Gänge Menü vom Feinsten! Wir hatten für unsere kulinarische Königstour die Deantnerin gewählt. Eine wirklich moderne und wunderschöne Hütte in Dienten. Es war aufwendig gedeckt und das Essen absolut fantastisch. 

    hochkönig Genusstour

    • Hier auch für euch nochmal unser Menü: 
      • Ingwer Risotto mit Spinat, Geräuchertes vom Hirsch, Garnelen Frühlingsrolle und Safran
      • Tafelspitzessenz mit Karottenperlen und Kräuterfritattenlolli
      • Bratwurst und Stampf von der Kartoffel, Kalbsleber mit Apfelragout und Röstzwiebeln
      • Schokoladenschaum mit Rosmarinpopkorn, Meersalz und Karamell-Kirschsorbet hochkönig Genusstour

Wieviel kostet so eine kulinarische Tour?

Die Heimatliebe und Kräutergenusstour kosten jeweils 39€, was seinen Preis auf jeden Fall wert ist. Die Gerichte sind wirklich super lecker und ausgiebig. Man muss auch nicht alle vier Stationen an einem Tag machen. Sobald man die Gutscheine für die kulinarischen Königstouren hat könnte man sie auch auf verschiedene Tage aufteilen und zum Beispiel jeden Tag bei einer anderen Hütte einkehren. Es bleibt also jedem individuell überlassen wieviele Hütten er pro Tag besuchen möchte. Die Gipfelgenuss Tour ist für 79€ inklusive Weinbegleitung erhältlich. 

hochkönig Genusstour

Das Skigebiet Hochkönig

Generell muss ich auch einfach sagen wie begeistert ich vom Skigebiet Hochkönig, abseits der kulinarischen Königstouren, war. Ich fahre seit Jahren immer nach Südtirol und bin ein riesiges Skigebiet gewöhnt. Anfangs war ich etwas skeptisch und glaubte, dass mir beim Skifahren in Österreich sehr schnell langweilig werden könnte. Aber dem war nicht so. Das Skigebiet rund um den Hochkönig ist wirklich so umfassend und ich glaube wir sind an diesen zwei Tagen selten eine Piste zweimal gefahren. Ich hatte jeden Abend einen Beinmuskelkater und war beinahe erschöpft weil wir richtig viel zum Fahren gekommen sind. Es war also auch sportlich ein richtig gutes Workout! 

hochkönig Genusstour

Ich war auch total begeistert von unserem Hotel in welchem wir untergebracht waren. Wir durften 3 Tage lang das Hotel Bergheimat genießen. Den Spa-Bereich fand ich dort besonders fantastisch und würde es euch auf jeden Fall für euren Urlaub in der Region Hochkönig empfehlen. Abends gab es immer ein schön serviertes Abendmenü mit mehreren Gängen, am Morgen ein tolles Frühstücksbuffet mit sehr vielen gesunden Alternativen und Nachmittags noch eine Jause! Der perfekte Ort also für einen entspannten Urlaub. 

kulinarische königstouren

Spannende Events in der Region

Ich finde es wirklich genial wie viel man sich in der Region Hochkönig überlegt. Neben den kulinarischen Königstouren gibt es auch ein Gondel Dinner, wo man ein regionales 5-Gänge Menü mit Weinbegleitung bekommt. Ende März findet das Craft Beer Festival statt wo heimisch gebrautes Bier verkostet werden kann. Es gibt Winzergondeln bei welchen in der Gondel Wein verkostet werden kann und im Sommer finden verschiedenste Kräuterwanderungen statt. Zu Weihnachten gibt es übrigens eine ganz besondere kulinarische Königstour: die Winterzauber Tour!
Langweilig kann einem bei so viel tollem Programm also gar nicht werden.

Für mich war es bestimmt nicht der letzte Aufenthalt in der Region Hochkönig und ich freue mich bereits jetzt schon wieder in der nächsten Saison noch die Heimatliebe Tour zu machen!

Solltet ihr noch Fragen zu den kulinarischen Königstouren haben, schreibt sie mir gerne in die Kommentare. Auf der Suche nach weiteren Reisefood Guides? Dann schaut mal bei meinen healthy food tips für Taipei oder Tulum vorbei! 

Für mehr Inspiration zu gesunden und leckeren Gerichten kannst du auch immer super gerne bei meinem Instagram Profil vorbei schauen! 

xoxo, 

You might also like

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.