Abnehmen mit Intervallfasten – 16:8 Erfahrungsbericht

Effektives Abnehmen Intervallfasten

Stressfrei abnehmen mit Intervallfasten. Seit einem halben Jahr praktiziere ich nun schon intermittierendes Fasten und habe damit die tollsten Erfolge erzielt. Ich liebe es und könnte mir nichts besseres mehr vorstellen. Seitdem ich Intervallfasten mache habe ich keine Gewichtsprobleme mehr und habe endlich mein Traumgewicht erreicht. In meinem heutigen Blogpost möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen und meine top Tipps weitergeben! 

Was ist Intervallfasten?

Intervallfasten, intermittierendes  oder Teilzeitfasten ist keine klassische Fastenkur. Es besteht aus Phasen des kompletten Verzichts und Phasen in welchen man essen kann. Im Prinzip geht es darum tägliche Essenspausen einzuführen und für eine gewisse Zeitdauer zu fasten. 

Es gibt verschiedene Modelle wie zum Beispiel 5:2 (5 Tage essen, 2 Tage fasten), alternierend (1 Tag fasten, 1 Tag essen) oder das zeitbegrenzte Fasten (16:8) Seit einigen Monaten praktiziere ich nun schon die 16:8 Methode weil sie für mich einfach am nachhaltigsten ist und am meisten Sinn macht! Dabei hat man ein Zeitfenster über Nacht von 16 Stunden in welchem man nichts isst und tagsüber binnen acht Stunden kann man Mahlzeiten zu sich nehmen. 

Es gibt ganz viele Beiträge im Internet, welche euch erklären wie sich Intervallfasten auf den Körper auswirkt und wie der sogenannte Authopagie Prozess, der dadurch entsteht, eine Art Recycling-Programm der Zellen sein kann. Wer fasten möchte sollte das aber auf jeden Fall vorher mit seinem Arzt besprechen. Gerade junge Frauen können durch fasten Hormonprobleme bekommen, sollten sie dafür prädestiniert sein. Da ich nicht in der Position bin euch medizinische Ratschläge zu geben möchte ich mich in diesem Blogpost vielmehr auf meine persönlichen Erfahrungen mit Teilfasten fokussieren und euch meine Tipps mit auf den Weg geben. Eventuell mache ich auch manches anders als es in den Schulbüchern steht – aber wie gesagt ich teile hier einfach meine persönliche Sichtweise und Ergebnisse mit Intervallfasten. 

Vorher – Nachher Ergebnis Intervallfasten

Ich habe mit intermittierendem Fasten super einfach, nachhaltig und gesund innerhalb von 5 Monaten 6kg abgenommen. Eine Summe die für mich wirklich ein Wahnsinn ist, da ich mir generell extrem schwer tue beim Abnehmen. Gestartet habe ich im April mit 69kg und hatte Ende September nur mehr 63kg. Ein Gewicht mit dem ich mich einfach so wahnsinnig wohl fühle!

Man muss natürlich auch anmerken, dass ich mit 170cm und 69kg schon relativ schlank war als ich begonnen habe. Jemand der mit 170cm und 90kg beginnt wir proportional noch viel größere Erfolge sehen als ich – da bin ich mir sicher. 

Intervallfasten Vorher Nachher Intervallfasten Vorher Nachher

So funktioniert Intervallfasten

Effektiv abnehmen ohne Diät? Meiner Meinung nach geht das am besten mit Intervallfasten. Ich habe schon viele Diäten ausprobiert und nur die wenigstens haben dauerhaft etwas gebracht. Die meisten kann man einfach nicht über eine lange Zeit durchhalten und sie schränken einen viel zu sehr ein. Ich bin deshalb so ein großer Fan vom Abnehmen mit Intervallfasten weil man sich wirklich gar nicht einschränken muss. Klar man hat eine bestimmte Anzahl an Stunden wo man einfach nichts isst, aber dann kann man wie sonst auch ganz normal alles essen auf was man eben Lust hat! 

Gerade auch weil man so streng für gewisse Stunden nichts isst, macht das alles auch viel einfacher. Ich weiß von 20.00-12.00 esse ich nichts und zwischen 12.00 und 20.00 kann ich essen worauf ich Lust habe. That’s it. So einfach – keine Einschränkungen, kein Kalorien zählen, nichts abwiegen, keine „verbotenen“ Lebensmittel.  Ich habe das Intervallfasten aber auch etwas abgeändert und für mich angepasst, da in den „Schulbüchern“ eigentlich steht man soll nur 2 Mahlzeiten in den 8 Stunden zu sich nehmen und dazwischen nur Wasser oder Tee. Ich mache das etwas anders weil es für mich so einfach realistischer und dauerhaft umsetzbar ist. 

two blonde girls eating vegan burgers at flower burger in rome

Abnehmen mit Intervallfasten funktioniert einfach deshalb so gut weil du dir kontinuierlich, jeden Tag um die 300-500kcal von deinem Frühstück sparst! Das macht das ganze so simpel. Über ein, zwei oder drei Monate summiert sich das Ganze und das Kaloriendefizit machte sich durch Gewichtsverlust bei mir bemerkbar. Ich persönlich habe noch keine andere Diät gefunden – und ich habe wirklich schon viel ausprobiert – bei welcher man so einfach und unkompliziert jeden Tag seine 300+ Kalorien einsparen kann. 

My simple math

Ich bin zum Beispiel ein Mensch der bei 1600-1700kcal sein Gewicht hält, bei 1800kcal zunimmt und bei 1500kcal abnimmt. Ich esse jeden Tag mit intermittent fasting 1400-500kcal, würde ich da aber mein Frühstück drauf rechnen käme ich auf 1850 und würde effektiv jeden Tag etwas zunehmen wenn ich ganz normal weiter essen würde ohne Kalorien zu tracken. Mit Intervallfasten kann ich essen was ich will, brauche keine Kalorien zählen und weiß, dass ich die 1800kcal Marke nicht erreichen werde – es sei denn ich esse Pizza zu Mittag und Burger am Abend, aber das mache ich generell nie weil ich healthy food einfach liebe. 

Ergebnisse Intervallfasten

Kein Frühstück? Wie soll das gehen?

Ich war früher immer die Person die ohne sofortiges Frühstück nach dem Aufstehen nicht leben konnte. Mein Magen hat gegrummelt, ich bekam richtiges Bauchstechen und mir wurde zum Teil richtig schlecht wenn ich nicht in der ersten Morgenstunde nach dem Erwachen etwas gegessen hatte. Frühstück war für mich unumgänglich – egal ob um 06.00 Früh oder 09.00 – es musste einfach sofort was in den Magen. Damals hätte ich es nie für möglich gehalten den ganzen Morgen zu fasten und erst Mittags etwas zu essen. Also wenn ihr der Meinung seit, dass ihr ohne Frühstück nicht könnt dann verstehe ich das total weil es mir damals genauso ging! Aber lasst mich euch erzählen, dass es mittlerweile wirklich gar kein Problem mehr ist. Ich komme locker bis 14.00 ohne Frühstück aus und werde euch jetzt genau erklären wie ich es gemacht habe und was mein Geheimtipp ist. 

Zu Beginn war die Umstellung schon etwas heftig und ich habe begonnen einfach mein Frühstück um die Hälfte zu reduzieren. Oft isst man eh einfach viel zu viel und etwas weniger genügt auch schon. Ich wollte einfach „etwas im Magen haben“ also habe ich statt meinen 40g Haferflocken Porridge nur mehr 20g aufgekocht. Danach habe ich diese Mahlzeit mit einer heißen Schokolade oder Golden Milk ersetzt. Ich liiiiebe ja Heißgetränke – Kaffee trinke ich gar nicht – und somit ist für mich eine heiße Schokolade oder Chai Latte immer ein besonderer Treat! Durch das reichhaltige Milchgetränk hatte ich immer noch das Gefühl etwas zu mir zu nehmen und siehe da es hat mir wirklich bis zu den Mittagsstunden perfekt geholfen, um nicht allzu hungrig zu sein. 

golden Milk-Turmeric tea

Im letzten Schritt habe ich dann die heiße Latte durch einen English Breakfast Tea mit Milch und Honig ersetzt. Das trinke ich nach wie vor fast jeden Tag in der Früh. Durch einen Schuss Milch und einen Teelöffel Honig fühlt es sich einfach mehr an als nur heißes Wasser mit Geschmack zu trinken und füllt meinen Magen in der Früh gleich mal mit einem halben Liter Wasser an – ich habe ein ziemlich großes Tee Häferl 😀 Das wäre theoretisch im Fastenfenster nicht erlaubt, aber who cares – it works for me! Laut Schulbuch unterbricht man den Fastenprozess (und somit auch die Authopagie – Zellerneuerung) sobald der Körper wieder Kalorien verwertet, aber mir geht es prinzipiell darum jeden Tag 300+ Kalorien beim Frühstück einzusparen und ich sehe das dann einfach nicht so streng wie manch anderer. 

Effektives Abnehmen Intervallfasten

Viel Trinken ist generell mein Tipp. Immer wenn Hunger aufkommt in der Fastenperiode dann einfach viel trinken. Am besten Wasser oder Tee. Für alle Coffee Lovers: ihr könnt meinen English Breakfast Tea ja mit einem Cappuccino am Morgen austauschen, das müsste genauso gehen 🙂 

Ich starte dann Mittags meistens nicht mit Frühstücksessen sondern direkt mit Mittagessen. Da aber Frühstücksgerichte wie Porridge, Pancakes, Chia Pudding und ähnliches einfach zu meinen liebsten Speisen gehören und ich nicht darauf verzichten möchte, esse ich das manchmal als kleines Dessert am Abend. Breakfast for dinner oder so 😉

Fehler beim Abnehmen mit Intervallfasten

Beim Abnehmen mit Intervallfasten kommt es oft zu Fehlern die gemacht werden. Hier ein paar Tipps die ich euch aufgrund meiner persönlichen Erfahrung geben kann:

Don’t compensate

Was man beim Intervallfasten natürlich nicht machen sollte ist in der Zeit wo man essen darf dann total über die Strenge zu schlagen und „extra“ mehr zu essen für die Stunden wo man dann nichts essen soll. Ich esse wirklich zu 100% genauso wie ich normalerweise auch essen würde. Ich sage nach wie vor „nein“ zu dem ungesunden Stück Kuchen und greife lieber zu einer raw vegan bar oder einem Proteinriegel. Auch während meines Zeitfensters in welchem ich esse, achte ich darauf mich gesund zu ernähren und nicht bis zum Anschlag zu essen. Sollte man versuchen das no-food Zeitfenster mit Essen zu kompensieren dann hat das Ganze natürlich absolut keinen Sinn, aber das sagt euch wohl der Hausverstand. 

The loft . canggu smoothie bowl

Finde deinen Zeitplan

Ich persönlich esse von 12.00-20.00 weil das für mich am angenehmsten ist. Ich liebe es mir am Abend noch etwas zum Essen zu machen und mich dann damit vor meine Lieblingsserie zu setzen. Irgendwie brauche ich am Abend einfach eine Beschäftigung und das ist meistens das Kochen. Am Morgen bin ich super produktiv und arbeite meistens. Da reicht es mir vollkommen einfach meinen Breakfast Tea neben mir zu haben. Ich brause damit durch die Morgenstunden bis Mittags und denke gar nicht wirklich ans Essen. 
Bei meiner Schwester ist es zum Beispiel anders. Die muss um 06.00 Morgens aufstehen und steht dann bis Mittags als Lehrerin in der Schule. Sie braucht ein Frühstück um einfach bei Kräften zu sein. Deshalb isst sie dann lieber nach 17.00 Abends nichts mehr und fastet dann bis zum nächsten Morgen. 

Somit kann jeder seinen eigenen Zeitplan finden, solange ihr +/- 16 Stunden nichts esst und 8 stunden esst. Manchmal esse ich auch erst um 21.00 Uhr Abends. Das ist dann auch kein großes Drama, aber je genauer man in den 8 Stunden bleibt, desto besser natürlich. 

Wasser trinken

Immer wenn ihr hungrig werdet einfach trinken. Oft verwechselt man Durst mit Hunger und das Ganze legt sich nach einem großen Glas Wasser. Ich habe am Vormittag immer ein große Glas Wasser neben mir um meinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. 

Being a couch potato

Ein weiterer Fehler der oft gemacht wird ist beim intermittierenden Fasten dann einfach komplett auf den Sport zu verzichten. Je mehr Sport ihr noch dazu macht, desto schneller werdet ihr auch Ergebnisse sehen. Es ist jetzt überhaupt nicht notwendig 5x die Woche ins Fitnessstudio zu gehen, aber einfach aktiv zu sein kann enorm helfen um eure Ziele zu erreichen! 

Hier ein paar Content Pieces von mir die euch im Bezug auf Sport helfen können: 

Yoga übung

Warum ich Intervallfasten so liebe

Ich persönlich finde man kann einfach mit Intervallfasten ohne Stress dauerhaft abnehmen. Die Kilos purzeln fast wie von selbst, ohne dass man sich sonderlich dafür anstrengen muss oder sich enorm im Bezug auf seine Ernährung einschränken muss. Für mich ist dieser Ernährungstrend absolut nachhaltig und ich kann jeden nur empfehlen es einmal selbst auszuprobieren.

Solltet ihr noch konkrete Fragen zum Abnehmen mit Intervallfasten haben, schreibt es mir gerne in die Kommentare! Hättet ihr Interesse daran, dass ich meinen gewöhnlichen Ernährungsplan für einen Tag Intervallfasten mit euch teile? Wenn ja lasst es mich auch gerne in den Kommentaren wissen. 

Übrigens könnt ihr euch auch mein YouTube Video zu diesem Thema ansehen und mich einen Tag lang bei einem „Full Day of Intermittent Fasting“ begleiten: 

Du kannst dir auch gerne mein Clean & Lean Kochbuch mit leckeren Fitnessrezepten hier gratis herunterladen. Ich schicke es dir direkt in deine Inbox: 

xoxo,

You might also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.