Vegane Lasagne roh und low carb

Roh vegane Lasagne

Sieht diese roh vegane Lasagne nicht toll aus? Diese vegane Lasagne ist nicht nur ein optischer Hingucker, sondern schmeckt auch noch hervorragend. Das Tolle daran ist, dass du sie blitzschnell zubereiten kannst. Die Lasagne muss nämlich nicht gebacken werden. Die Nudeln werden durch Zucchinistreifen ersetzt. Aus diesem Grund ist die vegane Lasagne zusätzlich auch arm an Kohlenhydraten. Daher ist sie auch für eine ketogene Ernährungsweise optimal.

Springe zu Rezept

 

Roh vegane Lasagne

 

Zählt die Avocado zum Obst oder zum Gemüse?

Die Füllung der Lasagne besteht hauptsächlich aus gesunden Fetten, sowie Kräutern und Obst. Ja, du hast richtig gelesen. OBST! Wenn du dir die Zutatenliste ansiehst bist du vermutlich verwundert. Weil du auf den ersten Blick keine Früchte darauf findest. Aber wenn du dich viel mit Ernährung beschäftigst, dann weißt du vermutlich dass Avocado und Tomaten zu Obst zählen. Bei der Avocado handelt es sich um eine Beere. Weshalb sie aus botanischer Sicht als Obstsorte zählt.

Tomaten gehören zum Obst. Im botanischen Sinne sollte eine Frucht mindestens einen Samen haben und aus der Blüte der Pflanze wachsen. Nach dieser Definition werden Tomaten dem Obst zugeordnet. Tomaten enthalten Samen und wachsen aus der Blüte der Tomatenpflanze.

 

Wie bereite ich die vegane Lasagne zu?

Die Zubereitung der ketogenen veganen Lasagne ist äußerst einfach. Du musst dazu die einzelnen Zutaten der Schichten vermengen und mixen. Anschließend schichtest du jeweils eine Scheibe Zucchini und etwas Pesto übereinander. Schon hast du deine eigene vegane Lasagne gezaubert.

Wenn du keine Walnüsse verträgst oder lieber andere Nüsse bevorzugst, dann ersetze diese gerne. Besonders gut für die vegane Lasagne eignen sich auch Mandeln und Cashewnüsse. Die Hefeflocken sind ebenso optional. Dennoch würde ich sie empfehlen. Sie verleihen der veganen Lasagne einen besonderen käsigen Geschmack. Als Kräuter, sowie Grünzeug habe ich Koriander verwendet, da ich keine anderen Kräuter zur Verfügung hatte. Ich kenne jedoch viele Menschen die keinen Koriander mögen. Ich selbst würde auch Basilikum präferieren. Aber auch mit Ruccola schmeckt das Pesto sicher wunderbar. Dieser verleiht dem Pesto einen wunderbaren nussigen Geschmack.

Roh vegane Lasagne

 

Hier das Rezept der roh veganen Lasagne:

Vegane Lasagne

Diese roh vegane Lasagne ist ein tolles Gericht für alle low carb Fans.
Gericht Main Course
Keyword easy recipe, Lasagne, low carb, mousse vegan, raw vegan cake, raw vegan cheesecake, Raw vegan Lasagne, Vegane Lasagne
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 1 Portion

Zutaten

Zutaten

  • 500 g Zucchini gelb oder grün

Für die Walnuss Schicht

  • 1 Tasse Walnüsse
  • Etwas Zitronensaft
  • 2 EL Hefeflocken
  • Salz Pfeffer

Für die Pesto Schicht

  • 1 Avocado
  • 2 Tassen Kräuter oder Greens Basilikum, Spinat, Ruccola,…
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Hefeflocken
  • Etwas Zitronensaft
  • Salz Pfeffer

Für die Tomaten Schicht

  • ½ Tasse sonnengetrocknete Tomaten
  • 1 Tasse Cherry Tomaten
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz Pfeffer

Zum Servieren

  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 EL Mohnsamen

Anleitungen

Zubereitung:

  1. Den Zucchini waschen und in dünne Streifen schneiden.
  2. Die Zutaten für die Walnusspesto-Schicht zusammenmixen. Es sollte eine cremige Masse entstehen.
  3. Die Zutaten für die Pestoschicht ebenfalls zusammenmixen.
  4. Als letztes alle Zutaten der Tomatenpesto-Schicht in einem Mixer vermengen.
  5. Nun immer abwechselnd einen Zucchinistreifen und eine Schicht Pesto stapeln. Am Ende sollte eine Lasagne ähnliche Struktur entstehen. Wichtig ist mit einem Zucchinistreifen zu beginnen und mit einem Zucchinistreifen zu enden. Die roh vegane Lasagne kann anschließend mit etwas Grünzeug, Mohn und Pinienkernen getoppt werden.

Bist du noch auf der Suche nach einer anderen veganen Speise? Dann probiere doch gerne mal eines dieser drei leckeren Rezepte:

 

Hast du die vegane Lasagne nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Hier für deine Pinwand: 

vegane Lasagne roh und low carb

Roh vegane Lasagne

raw vegan Lasagne

 

 

Weiterlesen

Bao Buns mit Shiitake Pilzen

Bao Buns

Kennst du schon das neue Trend Food? Bao Buns sind nicht nur ein toller Hingucker, sondern schmecken auch noch wahnsinnig gut. Das tolle an den Bao Buns ist, dass sie auf viele verschiedene Arten zubereitet werden können.

Springe zu Rezept

Ich habe mich für eine vegane Variante entschieden. Dafür verwende ich Shiitake Pilze, gelben Paprika und Karotten. Das Gemüse wird in etwas Soja Sauce, Reis Essig, Agavendicksaft und etwas Sesam Öl angebraten. Nachdem ich die Bao Buns gefüllt habe, gebe ich etwas Hoisin Sauce darüber. Ebenso toppe ich meine veganen Baos mit gehackten Erdnüssen und frischem Koreander.

Bao Buns

Die Zubereitung des Teiges ist nicht schwierig. Was ich vor allem besonders an den Bao Buns liebe, dass man nur sehr wenige Zutaten benötigt. Für den Teig benötigst du Mehl, Wasser, Salz, Backpulver, etwas Öl, Zucker oder Erythrit und eine Packung Trockenhefe. Ich muss jedoch zugeben, dass etwas Wartezeit entsteht. Der Teig muss circa 1-2 Stunden rasten, damit er gut wachsen kann. Diese Zeit kannst du aber super überbrücken, denn in der Zwischenzeit kann die vegane Füllung zubereitet werden. 

Ist Hefe gesund?

Hast du gewusst, dass Hefe Vorteile für die Gesundheit bringt? Hefe punktet vor allem mit den Vitaminen B1, B2 und B6. Mineralstoffe wie Kalium, Natrium, Kalzium, Magnesium, Eisen und Zink kommen ebenfalls in dem Lebensmittel vor. Außerdem sorgt Hefe für schöne Haare, Haut und Nägel, da Hefe Biotin und Folsäure enthält.

Bao Buns

Die Füllung für diese Bao Bans ist natürlich nur ein Vorschlag. Du kannst die Teigtaschen wirklich mit allem füllen was dir Freude bereitet und schmeckt.

Kleiner Tipp: wenn du Superfoodpulver in den Teig mischt kannst du die Buns auch schnell pink oder blau werden lassen!

Bao Buns

 

Bao Buns

Hier das vegane Bao Bun Rezept.

BAO BUNS

Bao Buns mit Gemüse und Pilzen gefüllt. Optimal für alle Vegetarier oder Veganer.
Gericht Main Course
Keyword Bao Buns, Mushroom Baos, vegane Bao Buns
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden
Portionen 10
Kalorien 349 kcal

Zutaten

Für die Buns

  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 Cup warmes Wasser
  • 3 Cups Mehl
  • 1 ½ EL Kristallzucker oder Erythrit
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL ÖL

Für das Gemüse:

  • ¼ Cup Wasser
  • ¼ Cup Reisessig
  • 1 EL Kristallzucker oder Erythrit
  • 1/2 Paprika
  • 1 Karotte

Für die Pilz Füllung:

  • 1/3 Cup Soja Sauce
  • 2 EL Reis Essig
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 TL Sesam Öl
  • 500 g Shiitake Pilze

Für die Toppings:

  • Hoisin Sauce
  • Gehackte Erdnüsse
  • Etwas Koriander

Anleitungen

  1. Für den Teig der Bao Buns Wasser und Hefe in einer kleinen Schüssel vermengen. Lass dies mehrere Minuten ziehen. In der Zwischenzeit kannst du dir deine trockenen Zutaten bereitstellen.
  2. Mehl, Zucker, Salz und Backpulver in einer großen Schüssel vermengen.
  3. 1 EL Öl in die Hefe-Wasser Mischung geben. Anschließend die Mischung zu den trockenen Zutaten geben und einen weichen Teig formen.
  4. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und circa 7 bis 8 Minuten kneten. Es sollte ein seidig und elastischer Teig entstehen.
  5. Gib in eine Schüssel etwas Öl, rolle den Teig zu einer Kugel und gib ihn in die Schüssel. Bedecke die Schüssel mit einem Geschirrtuch und platzieren ihn an einem warmen Ort. Die Wärme lässt den Teig aufgehen. Nach 1-2 Stunden sollte der Teig das doppelte an Größe erreicht haben.
  6. Während der Teig rastet kann das Gemüse für die Bao Buns zubereitet werden. Mische das Wasser, Essig, Zucker, und Salz gemeinsam in einer Schüssel. Mache dies so lange bis sich der Zucker aufgelöst hat. Gib nun das Gemüse dazu und lass es ziehen.
  7. Mache nun die Pilz Füllung. Vermische Soja Sauce, Essig, Agavendicksaft und Sesam Öl in einer Schüssel.
  8. Bedecke den Boden einer großen Pfanne mit ÖL und schalte auf mittlere Hitze.
  9. Wenn das Öl heiß ist füge die Pilze hinzu. Koche die Pilze für etwa 4 Minuten, drehe sie um und koche sie weitere 4 Minuten. Die Pilze sollten leicht braun werden.
  10. Füge die Sauce in die Pfanne und schwenke sie leicht. Alle Pilze sollten mit der Sauce bedeckt sein. Lass die Sauce einköcheln bis sie dickflüssig wird. Entferne die Pfanne vom Herd und gib die Pilze in eine Schüssel
  11. Wenn der Teig sich verdoppelt hat, dann teile ihn in zwei Hälften. Teile eine Hälfte in 5 gleich große Stücke. Rolle ein Stück in der Hand zu einer Kugel und drücke die Kugel anschließend flach.
  12. Mit einem Teigroller kannst du das Teigstück in einen 10 cm großen Kreis rollen. Gib etwas Öl auf den Teig und falte ihn in der Hälfte. Übertrage es mit einem Stück Backpapier. Gib acht, dass die Enden des Teiges nicht einklappen.
  13. Wiederhole diese Schritte für die restlichen Teigstücke. Am Schluss solltest du 10 Stücke haben.
  14. Bedecke die Teigstücke mit einem Tuch und lass sie für weitere 15 min rasten.
  15. Gib die Stücke in den Steamer. Gib den Deckel darauf und stell ihn über einen großen Topf mit Wasser. Das Wasser zum Kochen bringen und die Brötchen 8 Minuten dämpfen.
  16. Entferne den Deckel sehr vorsichtig und nimm die Brötchen aus dem Dampfgarer.
  17. Das Innere der Brötchen mit Hoisinsauce bestreichen, dann mit Pilzen, eingelegtem Gemüse, Erdnüssen, und Koriander füllen.

Tipp: Du kannst die Baos auch schon am Vortag zubereiten und anschließend in der Mikrowelle oder dem Steamer erneut kurz erhitzen. Somit hast du ein schnelles leckeres Essen.  Dies ist besonders toll wenn du von der Arbeit oder Schule nach Hause kommst und sehr hungrig bist. 

Lass mich gerne wissen, wie dir die veganen Brötchen geschmeckt haben. Du willst weitere tolle vegane Rezepte probieren? Dann habe ich hier ein paar Inspirationen für dich:

 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Hier für deine Pinwand: 

vegane Bao Buns

vegane Bao Buns

vegane Bao Buns

 

Weiterlesen

Veganes Blumenkohlreis Rezept

Veganes Blumenkohlreis Rezept

Du hast heute schon genügend Kohlenhydrate gegessen? Oder hast einfach Lust auf eine leichte Sommermahlzeit? Dann habe ich hier für dich ein tolles veganes Blumenkohlreis Rezept mit wenigen Kohlenhydraten und rascher Zubereitung.

Springe zu Rezept

Du fragst dich jetzt bestimmt wie ich auf dieses Rezept gekommen bin. Die Inspiration dafür habe ich mir aus Bali geholt, als ich bei einem Health Retreat war. Dort gab es nur vegane Gerichte auf der Speisekarte. Der Blumenkohlreis war meiner Meinung nach die beste Speise. Da ich so begeistert davon war musste ich dieses Rezept sofort zu Hause für meinen Blog nachkreieren.

Veganes Blumenkohlreis Rezept

In Österreich wird Blumenkohl auch Karfiol oder regional auch Käsekohl oder Blütenkohl genannt. Hast du gewusst, dass sich Blumenkohl perfekt als low carb Reis eignet? Du musst den Blumenkohl dafür nur im Mixer klein hacken und schon sieht er fast aus wie Reis. Das vegane Blumenkohlreisrezept ist auch toll für Veganer, da keine tierischen Produkte enthalten sind. Wer sich jedoch nicht vegan ernährt kann gerne auch Feta Käse zu seinem Gericht hinzufügen.

Blumenkohl als Vitaminbombe

Blumenkohl kann roh oder gekocht gegessen werden. Er ist leicht verdaulich, von mildem Geschmack und reich an Vitamin C und Mineralstoffen. Bei der klassischen Zubereitung wird er von den Blättern befreit, der Strunk gekürzt und eingeschnitten. Der Kohlkopf im Ganzen wird etwa 20 Minuten in Salzwasser gegart oder zerteilt in Röschen im Ofen für etwa 15 Minuten gebacken. Ein Anbraten der Röschen in etwas Rapsöl ist auch möglich. Durch Zugabe von etwas Milch oder Zitronensaft beim Kochen bleibt er weiß. Die Blätter können gekocht und im Mixer zerkleinert zu einer Cremesuppe verarbeitet werden.

Veganes Blumenkohlreis Rezept

Kürbis zählt zu meinen liebsten Gemüsesorten im Sommer und Herbst. Er kann so vielseitig eingesetzt werden. Beispielsweise als Suppe, gebraten, gedünstet oder als Gnocci verarbeitet. Aber auch Kürbispommes schmecken richtig lecker. Für dieses Rezept brauchst du nur einen Kürbis, etwas Öl, Kräuter, Salz und einen Backofen. Sobald der Kürbis weich ist kannst du ihn mit dem veganen Blumenkohlreis anrichten und mit den Nüssen und den Granatapfelkernen garnieren.

Veganes Blumenkohlreis Rezept

Hier das einfache Cauliflower Rezept:

Veganes Blumenkohlreis Rezept

Die optimale Reis Variante für Low Carb Fans!
Gericht Main Course
Keyword Cauliflower Reis, Veganes Blumenkohlreis Rezept
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 100 g Haselnüsse
  • 1/3 Hokaido Kürbis
  • 1 Blumenkohl
  • Granatapfelkerne
  • Evtl. Feta Käse

Anleitungen

  1. Den Hokaido Kürbis in Spalten schneiden. Anschließend mit etwas Olivenöl einpinseln und mit Gewürzen (Salz, Kräuter) bestreuen.
  2. Für den Blumenkohlreis den Kürbis bei 180 Grad Heißluft backen, bis dieser weich ist. Du kannst mit einer Gabel in die Kürbisspalten stechen und die Härte überprüfen.
  3. Während der Kürbis im Ofen ist kannst du die Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne anrösten und dann beiseite stellen.
  4. Den Blumenkohl von den Blättern befreien und im Mixer klein mixen und dann roh in eine Pfanne geben. Mit etwas Salz noch kurz anbraten damit er durch wird.
  5. Sobald der Kürbis gar ist kann der Blumenkohlreis auf einem Teller angerichtet werden. Garniere deinen Reis mit den Kürbisspalten und den Haselnüssen. Um etwas Farbe uns Süße hinzuzufügen kannst du Granatapfelkerne verwenden.

Tipp: Wenn du nicht vegan bist, dann schmeckt auch Feta Käse super lecker dazu.

Ich freue mich wenn du dieses low carb Rezept ausprobierst 😊 lass mich gerne wissen, wie dir das vegane Blumenkohlreis Rezept geschmeckt hat oder probiere noch weitere low carb und keto Rezepte aus: 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Hier für deine Pinwand: 

Veganes Blumenkohlreis Rezept

Weiterlesen

Paella vegan und einfach mit Tofu

Paella vegan und einfach

Mit dieser einfachen und leckeren Paella vegan kommt der spanische Sommerflair nun auch zu dir nach Hause. Du hast sicherlich schon einmal von diesem typischen spanischen Gericht gehört. Paella gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Variationen, doch die traditionelle Paella ist mit Meeresfrüchten. Da ich ein Fan von veganen und vegetarischen Rezepten bin habe ich für dich diese pflanzenbasierte Version kreiert. 

Springe zu Rezept

In dieser Paella findest du sehr viel Gemüse, was dazu führt, dass die Paella kalorienärmer ist. Eine Portion hat rund 370 kcal aber macht tatsächlich richtig satt. Der knusprige Tofu ist mein Favorit in diesem Gericht denn er bringt einen tollen Geschmack mit hinein. Ich habe Naturtofu verwendet aber ich bin mir sicher, dass auch Räuchertofu gut in die Paella passen würde. Der Tofu ist perfekt um auch etwas Protein in die Speise zu bringen. Es kann natürlich auch Tempeh oder eine andere Proteinquelle wie beispielsweise Käferbohnen verwendet werden. Die Oliven, sowie das Olivenöl liefern uns die gesunden Fette und der Reis unsere Kohlenhydrate. Ich persönlich finde eine Kombination aus allen Makronährstoffen super, da ich dadurch sehr lange gesättigt bin.

Du wirst diese Rezept lieben, denn die Paella ist sehr einfach zuzubereiten, denn du benötigst nur wenige Zutaten und eine große Pfanne. Somit ist sie ein schnelles One Pot Gericht. Weiters kannst du die Zutaten je nach Lust und Laune anpassen. Wenn du beispielsweise gerne Garnelen oder sonstige Meeresfrüchte in deiner Paella isst, dann kannst du diese nach Belieben hinzufügen. Das spanische Reisgericht eignet sich außerdem perfekt um mit Freunden zu teilen oder Portionen für die nächsten Tage zuzubereiten.

Die Paella kann auch sehr gut vorbereitet werden und anschließend als Mittagessen mitgenommen werden. Meiner Meinung nach muss die Paella nicht erneut erhitzt werden, sondern schmeckt auch kalt sehr gut 😊

Paella vegan Rezept

Hier findest du die Infos für die Zubereitung: 

Paella vegan

mit Tofu komplett pflanzlich!

Gericht Main Course
Länder & Regionen Spanisch
Keyword mousse vegan, Paella, Partysnack vegetarisch, tofu
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleiner gelber Zucchini
  • ½ Aubergine
  • 200 g Reis
  • 480 ml Gemüsebrühe
  • 2 Tomaten gehackt
  • 200 g Tofu
  • 10 Oliven

Für die Deko:

  • Zitronenscheiben
  • Petersilie

Anleitungen

  1. Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel hacken. Sobald das Öl heiß ist den Zwiebel in der Pfanne goldgelb anrösten.
  2. Lauch in Ringe schneiden und den Paprika, den Zucchini und die Aubergine in kleine Würfel schneiden. Lauch, Paprika, Zucchini und Aubergine in die Pfanne geben. Reis ebenfalls dazugeben und 2-3 Minuten mitdünsten. Den Kurkuma und dazugeben und einige Sekunden anschwitzen. Anschließend mit der Hälfte der Gemüsebrühe ablöschen und circa 1 Minute einkochen lassen
  3. Für die vegane Paella nun die andere Hälfte der Gemüsebrühe hinzugeben. Die Pfanne mit einem Deckel abdecken und circa 20 Minuten köcheln lassen. Der Reis sollte die ganze Flüssigkeit aufnehmen. Wichtig ist zwischendurch immer wieder umzurühren, damit nichts anbrennt.
  4. Während der Reis kocht den Tofu trocken pressen. Dies funktioniert am Besten mit etwas Küchenrolle. Den Tofu anschließend in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl von allen Seiten knusprig braten. Mit der Sojasauce ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Tofu und die Oliven unter die Paella mischen. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Eventuell noch mit Kurkuma oder Paprikapulver nachwürzen. Mit Zitrone und Petersilie garnieren. Die Paella 5 weitere Minuten ziehen lassen, bis sich die Aromen entfalten.

Paella vegan und einfach

Weitere vegane Rezepte von meinem Blog die ich dir empfehlen kann sind:

Probiert gerne dieses Rezept und lasst mich wissen wie euch die Paella vegan geschmeckt hat!

Markiere mich einfach mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich reposte immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

vegetarische paella

Paella vegan

vegetarische paella

Weiterlesen

Gado-Gado – indonesischer Tempehsalat mit Erdnusssoße!

Gado gado

Gado-Gado ist ein indonesischer Tempehsalat mit Erdnusssoße 🥜 Da ich beim Reisen immer kulinarisch inspiriert werde, möchte ich heute ein klassisches indonesisches Rezept mit euch teilen!

Springe zu Rezept

Jedes Jahr verbringe ich mehrere Monate auf meiner Lieblingsinsel Bali. Seit 2019 zieht es mich dorthin und es fühlt sich für mich schon wie eine zweite Heimat an! Ich liebe die indonesische Küche und das wahnsinnig geschmackvolle Essen dort. 

In Bali wird sehr wenig mit Milchprodukten zubereitet, eigentlich fast gar nichts. Es ist auch unfassbar Dinge wie Käse, Joghurt oder Milch zu kaufen. Vor zwei Jahren wollte ich mal einen Cheesecake machen und musste Frischkäse kaufen. Ich habe ganze 15 Euro pro Packerl Frischkäse gezahlt! Somit sind eigentlich relativ viele Gerichte vegetarisch, so wie dieser Gado-Gado Salat! 

Gado-Gado Indonesischer Salat

Gado-Gado ist eine lustige Kombination an Zutaten die wir hier vielleicht nicht so in eine Salatschüssel schmeißen würden. Gekochte Kartoffeln mit Fisolen, Spinat, Gurke, Bambussprossen und Ei. Dazu kommt eine würzige Erdnusssoße die das Ganze cremig verbindet. Für mich irgendwie ein interessanter Mischmasch aus einem Frühstücksgericht, einer veganen Hauptspeise und einem asiatischen Gericht. 

Alle Nährstoffe mit einem Bowl decken

Dieses indonesische Gericht gibt es in allen heimischen Warungs. Dort kann man richtig günstig essen und Gado-Gado kostet meistens nicht mehr als 1.50 EUR auf der Karte. Oft wird es als Vorspeise gegessen. 

Gado-Gado Indonesischer Salat-

Der asiatische Gado-Gado Bowl liefert dir viele frische Zutaten und versorgt dich nicht nur mit Vitaminen und Mineralstoffen sondern auch mit gesunden Fetten dank den Erdnüssen und mit Protein aus dem Tempeh. 

Gado-Gado Rezept aus Bali

Ich habe dieses Rezept mit der Hilfe einiger einheimischen Freundinnen aus Bali entwickelt. Jeder macht Gado-Gado etwas anders und man kann natürlich nach individuellen Vorlieben Zutaten hinzufügen oder weglassen. 

Normalerweise ist es mit Kartoffeln, diese habe ich aber in meinem asiatischen Salatrezept mit Süßkartoffeln ersetzt um einfach eine Quelle an für mich besseren Kohlenhydraten zu bekommen. 

Gado-Gado Salat

Ein indonesischer Tempehsalat aus Bali!

Gericht Salad
Länder & Regionen asian, bali, indonesien
Keyword Gado-gado, Partysnack vegetarisch, tempeh rendang
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 1 Salatbowl

Zutaten

Salat

  • 2 Stk Eier gekocht
  • 100 g Süßkartoffeln gekocht
  • 50 g Fisolen gekocht
  • 1/2 Stk Gurke
  • 100 g Tempeh angebraten
  • 1 Handvoll Bambussprossen
  • 2 EL Spinat blanchiert

Erdnusssoße

  • 2 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 Stk Knoblauchzehe
  • 1 Brise Chiliflocken
  • 2 EL Kokosmilch
  • 1 Brise Salz und Pfeffer

Anleitungen

  1. Alle Zutaten für den Salat klein schneiden und anbraten oder kochen.

  2. Die Zutaten für die Erdnusssoße am besten in einem Standmixer fein pürieren.

  3. Alle Zutaten auf einem großen Teller auflegen und mit der Erdnusssoße begießen.

Ich verlinke dir hier noch ein paar meiner andern Superfood Bowls am Blog: 

Viel Spaß beim Nachkochen und Ausprobieren!

Gado-Gado Indonesischer Salat

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Weiterlesen

Veganer Schokokuchen mit Süßkartoffel und Avocado

Veganer Schokokuchen

Veganer Schokokuchen mit Süßkartoffel und Avocado als süßes Dessert! Avocado und Süßkartoffel in einem Kuchen? Klingt vielleicht im ersten Moment komisch, doch ich verspreche dir, diese vegane Chocolate Tarte ist himmlisch.

Springe zu Rezept

Powerfrucht Avocado

Hast du gewusst dass die Avocado eigentlich eine Frucht ist? Die Avocado ist aus botanischer Sicht eine Beere und hat historisch viele andere, heute seltene Bezeichnungen wie etwa Avocadobirne, Alligatorbirne oder Butterfrucht erhalten. Avocados werden mittlerweile als Superfood bezeichnet, da sie viele für den Körper wertvolle Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Sie weisen einen hohen Anteil an Vitamin C und an dem Mineralstoff Kalium auf.

Es stimmt, dass der Fettgehalt einer Avocado relativ hoch ist. Aber die Frucht beinhaltet hauptsächlich „gute” ungesättigte Fettsäuren. Diese braucht der Körper, kann sie aber nicht selbst produzieren. Eine dieser guten Fettsäuren ist die Ölsäure. Sie kommt auch im Olivenöl vor. Diese Säure kann eine Rolle für ein aktives und starkes Immunsystem spielen.

Veganer Schokokuchen

Die gesündere Schokokuchenalternative

Veganer Schokokuchen mit Süßkartoffel und Avocado ist die gesündere Alternative zur herkömmlichen Schoko-Tarte. Denn veganer Schokokuchen enthält nur natürliche Inhaltsstoffe, keinen zugesetzten Zucker, sowie keine tierischen Produkte. Damit die leckere Tarte jedoch trotzdem Süße enthält, verwende ich Datteln im Boden und die Süßkartoffel in der Creme. Süßkartoffeln entfalten ihre Moleküle durch das Backen und werden dadurch richtig schön natürlich süß. Zusätzlich kann die Creme mit Agavendicksaft gesüßt werden. Dies hilft dabei den leicht bitteren schokoladigen Geschmack zu unterstützen.

Dieses vegane Schokokuchenrezept ist eine andere Alternative für meinen Schoko Mousse Cake aus Seidentofu den du dir auch unbedingt ansehen solltest! 

Weiters kann veganer Schokokuchen ganz einfach glutenfrei gestaltet werden. Haferflocken sind grundsätzlich von Natur aus glutenfrei. Wer jedoch an Zöliakie leidet, sollte darauf achten glutenfreie Haferflocken zu verwenden.

Veganer Schokokuchen

 

Veganer Schokokuchen Rezept

Dieses Rezept stammt übrigens von meiner fantastischen Mitarbeiterin Helene. Sie ist ein absoluter Foodie wie ich und kreiert wahnsinnig gerne ihre eigenen Rezepte! Checkt mal ihr Insta für mehr Inspo ab: @helene_franceska

Veganer Schokokuchen mit Süßkartoffel und Avocado

Ein veganes Dessert mit überraschenden Zutaten!
Gericht Dessert
Keyword avocado brownies, glutenfrei, mousse zuckerfrei, Schokokuchen, Süßkartoffelpuffer, Veganer Kuchen
Zubereitungszeit 30 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen 10 Portionen

Zutaten

Kuchenboden

  • 100 g Nüsse Mandeln, Walnüsse…
  • 135 g Haferflocken
  • 200 g Datteln Medjoul
  • eine Prise Salz

Creme

  • 180 g vegane zuckerfreie Schokolade Zartbitter – 60%
  • 1 Avocado
  • 360 g Süßkartoffel bei 250° Heißluft im Ofen backen, bis sie weich ist und dann schälen
  • 50-80 g Agavendicksaft je nach gewünschter Süße

Anleitungen

  1. Schokolade im Wasserbad schmelzen und Süßkartoffel bei 200° C Heißluft backen.
  2. Weiters werden für die vegane Chocolate-Tarte die Haferflocken und Nüsse im Foodprocessor/Multihacker zerkleinert.
  3. Anschließend Datteln dazugeben und zu einer klebrigen Masse mixen (wenn sie nicht klebt, dann mehr Datteln verwenden).
  4. Die Kuchenform mit Backpapier auslegen und die Masse in die Form drücken – den Rand etwas hochziehen.
  5. Für die Creme des veganen Schokokuchens die Süßkartoffel und Avocado mit einer Gabel zerquetschen.
  6. Alle Zutaten der Creme zu einer homogenen Masse rühren (mit Mixer oder Küchenmaschine)
  7. Die Creme auf den Boden geben, dekorieren und für mind. 1h kaltstellen.
  8. ENJOY 😊

Schokokuchen mit Avocado

Veganer Schokokuchen mit Süßkartoffeln und Avocado ist ein tolles veganes Dessert. Ich kann mir die Tarte gut mit einer Fruchtsauce aus Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren vorstellen. Zusätzlich eignet sich veganer Schokokuchen perfekt für Kinder. Somit können die Kinder etwas gesundes aber dennoch leckeres und schokoladiges genießen.

Ich verlinke dir hier noch drei weitere vegane Kuchenrezepte: 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

veganer Schokokuchen Schokokuchen vegan veganer Kuchen mit Avocado

Weiterlesen

Veganer Mohnkuchen mit Streuseln und Himbeeren

veganer Mohnkuchen mit Streuseln Himbeeren

Wo sind alle Mohnliebhaber? Veganer Mohnkuchen mit Himbeeren eignet sich perfekt um den Körper mit Calcium zu versorgen. Zusätzlich ist veganer Mohnkuchen toll um der Sommerparty oder der Familienfeier eine gewisse Süße zu verleihen.

Springe zu Rezept

Ist Mohn eigentlich gesund? Wie du bestimmt weißt findest du bei mir nur Rezepte, welche gesund bzw. gesünder als das klassische Rezept sind. Aber Mohn ist tatsächlich ein echtes Superfood und sollte täglich in die Ernährung integriert werden. Mit seinem etwa 2,5%igen Kalziumanteil zählt Mohn zu den kalziumreichsten Lebensmitteln überhaupt. Neben Kalzium bringt Blaumohn weitere wichtige Mineralstoffe wie Magnesium und Zink mit. Zink gehört zu den lebensnotwendigen Spurenelementen, die tagtäglich zugeführt werden müssen.

veganer Mohnkuchen mit Streuseln Himbeeren

Zusätzlich hat Mohn ähnlich viele Kalorien wie Nüsse und besteht zu etwa 42 Prozent aus Fett. Den Großteil machen ungesättigte Fettsäuren aus. Pro 100g enthält Blaumohn etwa 4,2g Kohlenhydrate, 20,5g Ballaststoffe und 23,8g Protein. Diese Fette sind aber ungesättigt und gesund für den Körper. 

Fitness Food für den Sommer

Mit diesem veganen Himbeer-Mohnkuchen habe ich letztens meine Freunde überrascht. Alle waren total begeistert davon. Du kennst das bestimmt wenn der Kuchen trocken und bröselig ist. Bei diesem veganen Kuchen ist dies nicht der Fall. Die Konsistenz der Mohnfülle ist wirklich lecker geworden. Die Fülle ist sehr cremig und saftig. Dieser Mohn-Streuselkuchen mit Himbeeren enthält außerdem keinen raffinierten Zucker.

veganer Mohnkuchen mit Streuseln Himbeeren

Weiters verwende ich Dinkelvollkornmehl. Dieses liefert uns mehr Ballaststoffe und Nährstoffe als klassisches Weizenmehl. Obst findest du natürlich auch auf diesem leckeren Mohnkuchen. Rhabarber, Erdbeeren und vor allem Himbeeren eignen sich super im Sommer um deine Süßspeisen zu toppen. Das schmeckt nicht nur lecker, sondern bringt dir auch noch Vitamine in dein Dessert. Veganer Mohnkuchen ist dadurch nicht nur super lecker sondern tatsächlich auch nährstoffreich 😊

veganer Mohnkuchen mit Streuseln Himbeeren

Das Obst auf dem Kuchen kann je nach Jahreszeit variieren. Veganer Mohnkuchen kann auch super lecker mit Marillen schmecken. Auch mit Heidelbeeren oder Kirschen kann ich mir den Streuselkuchen gut vorstellen.

Veganer Mohnkuchen Rezept

Viel Spaß bei diesem veganen Streuselkuchen Rezept: 

Veganer Mohnkuchen

Ein sommerlicher Kuchen mit Streuseln und Himbeeren

Gericht Dessert
Keyword Streuselkuchen, Veganer Kuchen, Veganer Mohnkuchen
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 45 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten

Boden

  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Haferflocken gemahlen
  • 1 Packung Backpulver
  • 50 g Erythrit
  • 100 g Magerquark – vegan: Kokosjoghurt
  • 4 EL Joghurt
  • 4 EL Haferdrink

Belag

  • 300 g Mohn gemahlen
  • 600 ml Haferdrink
  • 100 g Erythrit
  • 100 g Dinkelgrieß
  • 1 Ei – vegan: kann durch 2 EL Speisestärke ersetzt werden

Topping

  • 100 g Erdbeeren
  • 100 g Rhabarber
  • 200 g Himbeeren

Streusel

  • 35 g Dinkelvollkornmehl
  • 35 g Haferflocken gemahlen
  • 35 g Mandeln gemahlen
  • 20 g Erythrit
  • 1 TL Zimt
  • 15 g Butter – vegan: Margarine oder Kokosöl
  • 40 g Mandelmus

Anleitungen

  1. Eine etwa 22cm x 30cm große Backform mit Backpapier auslegen
  2. Für den Teig des veganen Mohnkuchens alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit zu einem glatten Teig kneten. Auf die Größe des Backblechs ausrollen. Das Backblech mit dem ausgerollten Teig auskleiden.
  3. Für den Belag des Streuselkuchens lässt du alle Zutaten (bis auf das Ei) unter Rühren aufkochen. Das Ei anschließend in die lauwarme Masse einrühren. Für die vegane Variante des Mohnkuchens die Speisestärke zuerst mit etwas Haferdrink glattrühren und dann in die köchelnde Masse rühren. Mohnmasse auf dem Teig verteilen.
  4. Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Rhabarber, Himbeeren und Erdbeeren putzen und auf der Mohnmasse verteilen.
  5. Die Streusel des veganen Mohnkuchens sind einfach zuzubereiten. Dazu Margarine oder Butter schmelzen und anschließend mit allen Zutaten vermengen. Mit den Fingern die Masse zerbröseln. Streusel über die Mohnmasse geben.
  6. Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 40-45 min backen.
  7. Falls die Streusel zu braun werden, den Mohn-Streuselkuchen mit einem Stück Backpapier oder Alufolie abdecken.

veganer Mohnkuchen mit Streuseln Himbeeren

Verwöhne deine Liebsten mit diesem einfachen Mohnkuchen vom Blech und bereite ihnen eine kleine Freude 😊 

Vielleicht bist du ja gerade auf der Suche nach tollen Sommerrezepten? Schau unbedingt mal bei meinem Erdbeertiramisu vorbei. Es ist der Bestseller am Blog und perfekt für die sommerlichen Gartenparties. 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Hier noch ein paar Grafiken für dein Pinterest Board zum Wegspeichern: 

Weiterlesen

Millionaire Shortbread Rezept – vegan & glutenfrei

Millionaire Shortbread Rezept

Mein Millionaire Shortbread Rezept ist eine schicke Art an einem selbst gemachten Schokoriegel. Eine kremige Dattelschicht auf knusprigen Boden umhüllt mit zartschmelzender, dunkler Schokolade. Nur ist das Ganze vegan, glutenfrei und auch noch roh sowie frei von Zucker! 

Springe zu Rezept

Aus fettiger Kalorienbombe wird eine veganer Treat

Warum heißen diese Riegeln Millionaire’s Bars? Ganz klar: diese Riegel sind reich! Reich an Kalorien 😀 Das klassische Millionaire Shortbread Rezept vereint wohl alle Zutaten die ich als ungesund abstempeln würde und ist extrem reichhaltig an Fett, einfachen Kohlenhydraten und Fett. Also eine absolute Kalorienbombe! 

Nun habt ihr aber mich als Fitness Food Bloggerin und ich liebe es mir immer wieder die Challenge zu setzen klassische Backrezepte gesund zu machen. 

Ich habe das altbekannte Shortbread Rezept in eine vegane Version umgewandelt die sogar noch ungebacken (so erhält man alle Nährstoffe) und glutenfrei sowie zuckerfrei ist.

Shortbread Rezept

Shortbread Boden: Der Shortbread oder zu Deutsch „Butterkeks“ Boden ist normal nur aus Zucker, Butter und Mehl. Eine Kombination die bei mir alle Alarmglocken aufläuten lässt. Wir ersetzen das durch eine Mischung aus Haferflocken, Haselnüssen, Mandeln und Cashews.

Dattelkaramell: Das Karamell wird nach britischem Rezept eigentlich mit gezuckerter Kondensmilch hergestellt. Unfassbar klebrig süß normalerweise! Wir machen die Mittelschicht einfach nur als Datteln und Nussbutter.

Schokoladenüberzug: Die Schoko darf bleiben, aber nur wenn sie hochprozentig ist. Dunkle Schokolade ist nämlich gar nicht so schlecht für uns! Ich verfeinere sie allerdings mit einer Brise grobkörnigem Salz um dem Überzug einen salzigen Pepp zu geben! 

Millionaire Bar Rezept

Raw Bars for life

Ich bin ja ein absoluter Fan von veganen Raw Bars. Ich habe mittlerweile schon eine ganze Sammlung hier am Blog davon. Es sind wohl meine liebsten Treats wenn ich etwas Süßes möchte. Ich liebe sie weil die veganen Schokoriegel einfach so eine tolle Alternative sind. Man muss nicht mal vegan sein um einen Grund zu haben sie essen zu dürfen. Alle die einfach auf zu verarbeitete Lebensmittel und Zucker verzichten wollen sind bei diesem Rezept am richtigen Ort! 

Hier meine liebsten Raw Bar Rezept vom Blog: 

Du kannst die Größe der Riegel individuell anpassen und die für dich perfekte Häppchengröße somit finden. Ich lagere sie dann meistens im Tiefkühlfach und immer wenn ich gerade Lust auf einen leckeren Shortbread Riegel habe, hol ich ihn mir raus, lasse ihn kurz antauen und habe einen gesunden Snack ohne Reue! 

Millionaire Shortbread Rezept

Millionaire Shortbread Rezept

Hier nun das super einfache Rezept für dieses Dattelkaramell Shortbread Rezept!

Shortbread Rezept

Millionaire Bars vegan, roh und glutenfrei!

Gericht Dessert
Keyword Karamellriegel, Millionaire Bar, Schokoriegel, vegane snacks
Zubereitungszeit 30 Minuten
Quellzeit 15 Minuten
Portionen 8

Zutaten

Shortbread Kruste

  • 2 EL Mandeln
  • 2 EL Haselnüsse
  • 2 EL Cashews
  • 2 EL Haferflocken
  • 3 EL Kokosöl

Dattelkaramell

  • 200 g Datteln
  • 2 EL Nussbutter Mandelbutter ist mein Favorit hierfür

Schokoüberzug

  • 50 g dunkle Schokolade über 70%
  • 1 Brise Meersalz

Anleitungen

  1. Datteln in warmen Wasser 15 Minuten aufweichen lassen.

  2. Im Standmixer alle Nüsse und Haferflocken trocken zusammen mixen. Nicht zu lang da es sonst zu pulverartig wird.

  3. Nuss-Hafermix in eine Schüssel und das Kokosöl dazugeben und mit der Hand durchkneten. Es sollte alles bröckelig zusammen kleben. Eventuell noch etwas mehr Kokosöl hinzugeben.

  4. Shortbreadmasse nun in einen Plastikbehälter als Bodenschicht drücken. Es sollte etwas 0,5-1 cm dick sein. In den Tiefkühler zum aushärten stellen.

  5. Datteln abseihen und in den Standmixer geben. Mit der Erdnussbutter fein pürieren. Hier muss man den Mixer immer wieder abstellen und wieder mit dem Löffel durchrühren bis wirklich eine cremige Masse entsteht.

  6. Die Dattelmasse auf der Shortbreadkruste verteilen, glatt streichen und wieder in das Gefrierfach stellen.

  7. Die Schokolade schmelzen (ich mache das immer direkt in der Mikrowelle, geht aber auch über einem Wasserbad) und mit etwas Meersalz verrühren.

  8. Plastikbehälter aus dem Gefrierfach holen und in Riegel oder Squares nach Wahl schneiden.

  9. Die Schokolade über die einzelnen Riegeln laufen lassen oder die Riegel in die Schokolade tunken. Wieder im Kühlschrank aushärten lassen und fertig!

Rezept-Anmerkungen

Man kann die Riegeln auch erst nachdem man die Schokoladenschicht ganz oben verteilt hat schneiden. Hier muss man warten bis die Schokolade etwas ausgehärtet ist, aber noch nicht ganz fest, da sie sonst sehr leicht überall einknacken würde. 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Shortbread Rezept Karamell Shortbread Shortbread Rezept

Weiterlesen

Avocado Eis Sandwich – vegan und zuckerfrei

Eis Sandwich

Avocado als Eis Sandwich? Hört sich im ersten Moment vielleicht komisch an. Schmeckt aber tatsächlich hervorragend. Die Avocado hat sehr viel Fett und relativ wenig Eigengeschmack. Dies hat den Vorteil, dass sie optimal für die cremige Schicht der veganen Eis Sandwiches verwendet werden kann.

Springe zu Rezept

Eis Sandwich aus Avocado

Die roh veganen Eis Sandwiches sind nicht nur einfach zu machen, sondern eignen sich auch perfekt für heiße Sommertage. Vorerst sieht die Zubereitung vielleicht schwierig aus – ist sie aber nicht. Ihr braucht nur wenige Zutaten und könnt sofort diese himmlische Süßigkeit zaubern. Außerdem ist so ein leckerer Eis Sandwich optimal um ganz ohne Reue den Hunger nach Süßem zu stillen.

Eis Sandwich

Vegan, no bake und auch noch zuckerfrei. All diese Eigenschaften hat der vegane Avocado Eis Sandwich. Besonders toll finde ich, dass die Eisriegel nicht gebacken werden müssen, somit sind sie auch für Küchen ohne Backofen geeignet. Zusätzlich ist die Wartezeit geringer, da sie nicht in den Ofen müssen. Ihr müsst nur die Zutaten mixen, in Schichten anrichten und etwas in den Gefrierschrank geben. Schon sind eure leckeren Eis Sandwiches zum Vernaschen bereit.

ice Cream Bar

Warum mit Datteln süßen?

Warum genau süße ich mit Datteln und Ahornsirup? Ich habe mich entschieden meine Ernährung gesünder zu gestalten. Datteln und Ahornsirup haben einen niedrigeren Glykämischen Index als raffinierter Zucker. Dies hat den Vorteil, dass der Blutzuckerspiegel nicht so rasant ansteigt. Ein zu hoher Blutzuckerspiegel kann zu Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Antriebslosigkeit führen. Außerdem geben Datteln einen natürlichen, süßen Geschmack und liefern tolle Vitamine und Mineralien. Zusätzlich weisen Datteln einen hohen Anteil an Ballaststoffen auf, was wiederum gut für unseren Darm ist.

Avocado Eis Sandwich

Der rohe Energieriegel der etwas anderen Art.
Gericht Dessert
Keyword avocado brownies, Eis Sandwich, Energieriegel, roh vegan
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 6 Sandwiches

Zutaten

Basis Schicht

  • 1 Becher Datteln
  • 1 Becher Nüsse nach Wahl Mandeln, Walnüsse..
  • ¼ Becher Backkakao

Avocado Schicht

  • 1 reife Avocado
  • 400 g Kokosmilch cremig nur festen Teil verwenden
  • 1/4 Becher Ahornsirup

Schokolade Schicht

  • 200 g dunkle Schokolade

Anleitungen

  1. Eine viereckige Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Alle Zutaten der Basis in den Mixer geben. So lange mixen bis eine klebrige Masse entsteht. Die Masse in die Backform drücken.
  3. Alle Zutaten der Avocadoschicht in den Mixer geben. Es sollte eine einheitlich, cremige Masse entstehen. Die Avocadomasse auf die Basis geben und in den Gefrierschrank stellen.
  4. Schokolade auf mittlerer Hitze schmelzen. Backform aus dem Gefrierschrank nehmen und die Schokolade als nächste Schicht darauf verteilen. Die Avocado Base sollte schon sehr fest sein bevor die Schokolade darauf verteilt wird, ansonsten habt ihr später Probleme beim Schneiden der veganen Eis Sandwiches. Anschließend wieder zurück in den Gefrierschrank geben.
  5. Nach 10 min aus dem Gefrierschrank nehmen und in Stücke schneiden. So entstehen eure kleinen Eis Sandwiches. Wichtig ist nicht zu lange zu warten, da sonst die Schokolade hart wird und sie beim Schneiden bricht.
  6. Die Eis Sandwiches können im Gefrierschrank gelagert werden – dadurch halten sie mehrere Monate. Immer wenn ihr Lust auf was Süßes habt könnt ihr ein Sandwich aus dem Gefrierschrank nehmen und genießen. So habt ihr immer etwas gesundes als Vorrat wenn euch der Heißhunger packt.

Mein Tipp: am Besten schmecken die Avocado Eis Sandwiches direkt aus dem Gefrierschrank. Wer es nicht so kalt mag kann diese einfach ein paar Minuten vor dem Verzehr auftauen lassen.

Avocado und Schokolade sind meiner Meinung nach eine tolle Kombination. Vor allem mit etwas Kokosmilch und der Süße der Datteln. Was ich besonders an den rohen Rezepten liebe – ich kann sie während der Zubereitung ohne schlechtes Gewissen probieren. Das ist für mich immer ganz wichtig – ich muss ja wissen wie es schmeckt. Dies ist bei klassischen Rezepten nicht zu empfehlen, da sie oft Eier enthalten. Diese sollten zuerst gebacken werden, aufgrund der Salmonellen.

Ich bin mir sicher, dass ihr jeden der keine Avocado mag, mit diesem Rezept umstimmen werdet. Auch eure Kindern könnt ihr somit geschickt an Grünzeug heranführen. 😉

Eis-Sandwich vegan

Hier noch ein paar mehr leckere Avocado Rezepte vom Blog: 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Avocado Eis Sandwich Avocado Eis Sandwich Avocado Energieriegel

Weiterlesen

Veganer Cheesecake mit Rhabarber

Veganer Cheesecake mit Rhabarber

Von April bis Juni ist Rhabarber-Zeit. Veganer Cheesecake mit Rhabarber eignet sich perfekt für den Frühling. Der Rhabarber verwöhnt unsere Geschmacksknospen durch seine leicht säuerliche Art mit einer besonderen Frische. Obwohl Rhabarber eher süßlich-säuerlich schmeckt, zählt er zu den Gemüsesorten. Habt ihr gewusst, dass ihr nicht nur die Stiele, sondern auch die Blätter essen könnt.

Springe zu Rezept

Dieser low carb Cheesecake ist, aufgrund des Anteils an Seidentofu, sehr proteinreich. Tofu in einem Kuchen? – Auf jeden Fall. Seidentofu eignet sich perfekt um klassische Rezepte vegan umzuwandeln. Im Gegensatz zu Naturtofu enthält Seidentofu mehr Wasser, wodurch er durch mixen schnell eine cremige Konsistenz annimmt. Außerdem ist Seidentofu ein veganes Wunder, da er nicht viel Eigengeschmack besitzt. Dadurch kann er auch optimal in herzhaften Gerichten toll zum Einsatz kommen.

Veganer Cheesecake proteinreich

Veganer Cheesecake mit Rhabarber benötigt etwas Planung, da ein paar Vorbereitungsarbeiten getroffen werden müssen. Am Besten solltet ihr die Cashewkerne am Vortag einweichen um sie anschließend leichter zu verarbeiten. Falls ihr dies vergessen solltet könnt ihr die Nüsse auch zu Beginn der Zubereitung in kochendes Wasser legen. Dies hilft, dass die Nüsse weicher werden. Jedoch lassen sie sich besser verarbeiten wenn sie länger eingeweicht wurden. Cashewkerne zählen zu den etwas weicheren Nusssorten, wodurch sie bei der Verarbeitung eine cremige Konsistenz annehmen. Optional können aber auch Mandelkerne verwendet werden.

Veganer Cheesecake mit Rhabarber

Für die Süße der Fülle des veganen Rhabarber Cheesecakes habe ich mich für Ahornsirup entschieden. Diese flüssige Zuckeralternative hat einen niedrigeren glykämischen Index. Aus diesem Grund ist Ahornsirup eine gesündere Alternative zu Zucker. Ihr könnt natürlich auch jede andere beliebige flüssige Süße verwenden. Agavendicksaft würde sich beispielsweise sehr gut eignen um eurem veganen Cheesecake Süße zu verleihen.

Veganer Cheesecake proteinreich

Beim Boden habe ich mich ebenfalls für natürliche Zutaten entschieden. Die Datteln liefern uns viele Ballaststoffe und süßen sehr natürlich. Habt ihr schon einmal bemerkt, dass auch Mandelmus eine leichte Süße liefert? Durch das Mandelmus haben wir somit zusätzlich zu den gesunden Fetten der Nüsse auch noch eine angenehme Süße. Weiters ist das Mandelmus essentiell um die Masse zusammenzuhalten. Statt Mandelmus kann auch Cashewmus oder anderes beliebiges helles Nussmus verwendet werden.

Veganer Cheesecake mit Rhabarber Rezept

Veganer Cheesecake mit Rhababer

Die proteinreiche Cheesecakealternative für den Frühsommer!
Gericht Dessert
Länder & Regionen American
Keyword cheesecake, rhababer, veganer cheesecake
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Portionen 1 Kuchen

Zutaten

Boden

  • 80 g Haferflocken
  • 80 g Datteln
  • 1 EL Mandelmus
  • ¼ TL Salz
  • 2-3 TL Wasser

Fülle

  • 400 g Seidentofu
  • 120 g Cashewnüsse am Besten über Nacht eingeweicht
  • 4 EL Zitronensaft
  • 100 ml Ahornsirup
  • 3 EL Maismehl + 4 EL Pflanzendrink

Topping

  • 200 g Rhabarber
  • 2 EL Xylit oder Erythrit
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Wasser

Anleitungen

  1. Rhabarber in diamantenförmige Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Zitronensaft, Wasser und Xylit vermischen. Ziehen lassen.
  2. Für den veganen Käsekuchen mit Rhabarber eine 18cm große Backform mit Backpapier auslegen.

  3. Die Zutaten des Bodens in einem Standmixer zu einer klebrigen Masse mixen und in die Form drücken.
  4. Für die Füllung des veganen Cheesecakes Maismehl mit Pflanzendrink vermischen. Alle Zutaten der Füllung in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse mixen.
  5. Ofen auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen.
  6. Die Füllung auf dem Boden verteilen. Die Rhabarberstücke darauf verteilen – hier kann man gerne kreativ mit dem Muster sein! 😊

  7. Kuchen für 1h backen. Komplett auskühlen lassen und am Besten über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen, bevor der Kuchen aus der Form entfernt wird.

low carb Cheesecake proteinreich

Ich persönlich bin ein großer Fan von Cheesecakes. Insbesondere vegane Cheesecakes enthalten eine Menge an gesunden Nährstoffen und Protein. Dies hat den Vorteil, dass wir mit einem kleinen Stück Kuchen schneller zufrieden sind und kein Heißhunger entsteht.

Ich habe hier schon einiges ausprobiert und kann dir sonst auch noch meinen Pink pitaya cheesecake, low carb cheesecake und Protein Cheescake empfehlen!. 

Das Obst auf dem Kuchen kann je nach Lust und Laune, sowie Jahreszeit variiert werden. Auch mit Beeren kann ich mit den Cheesecake sehr gut vorstellen.

Verwöhnt eure Familie und Freunde mit diesem gesunden Cheesecake. Auch als vegane Muttertagstorte eignet er sich perfekt.

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Käsekuchen mit Rhababer Käsekuchen vegan Rhababer Cheesecake

Weiterlesen
1 2 3 7