Smoothie Detox – meine kleine Entgiftungskur

Smoothie Detox

Dieses Jahr wollte ich gleich mal mit einem Smoothie Detox startet um meinen Körper zu entgiften und neue Energien zu sammeln!
In diesem Blogpost möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen und euch auch meine Smoothie Rezepte, welche ich mir so gemacht habe weitergeben. 

Mein Fasten Hintergrund 

Seitdem ich 19 Jahre bin mache ich eigentlich jedes Jahr einmal eine Heilfasten Kur. Ich habe das schon immer bei meinen Eltern gesehen, die machen auch jedes Jahr so eine Entgiftungskur. Nur ein bisschen extremer als ich, da die dann meistens 10-14 Tage wirklich nichts essen und nur Wasser + Tee trinken. Ich mache das Heilfasten immer nur 5 Tage. Hier übrigens der Blog Post dazu vom letzten Jahr. 
Auf jeden Fall wollte ich zu Beginn des Jahres auch mal wieder meinen Körper entgiften, da die letzte Fastenkur schon sehr lange her war. Komplettes Heilfasten war mir dann aber doch etwas zu viel und so habe ich mich für einen Smoothie Detox entschieden. Diesen wollte ich schon immer ausprobieren. 

Ich habe mich in den letzten Tagen also ganz viel damit beschäftigt und viel darüber gelesen und möchte euch nun meine Erfahrungen weitergeben und ein paar Rezept teilen, welche ihr vielleicht auch bei eurem Smoothie Detox einmal ausprobieren könnt. 

Generell möchte ich auch noch kurz dazu sagen, dass ich nun nach dem Vergleich zum Heilfasten sagen kann, dass ein Smoothie Detox wirklich viel VIEL einfacher ist als 5 Tage gar nichts zu essen. Es ist quasi die Einsteigerversion und perfekt für alle die zum ersten Mal  eine Art „Fastenkur“ ausprobieren möchten. 

Wie funktioniert ein Smoothie Detox?

Im Prinzip war meine einzige Regel nur flüßige Nahrung zu mir zu nehmen. Ich habe meist bis Mittags wirklich gefastet und nur Tee getrunken. In der Früh habe ich immer mit einem kleinen Morning Mineral Cocktail gestartet. Das war kaltes Wasser mit frischem Zitronensaft und Himalayasalz. Ein Tip vom bekannten Personal Trainer Aubrey Marcus.
Mittags machte ich mir dann den ersten Smoothie. Ein zweiter folgte dann gegen 15.00. Abends machte ich mir dann immer Suppe, da ich gerne einmal am Tag etwas warmes hatte. Zwischendurch nahm ich noch von Ringana täglich ein Cleansing Pack für die Verdauung und einen Detox Shot. Dies ist aber wirklich kein muss, ich hatte nur die Produkte gerade zu Hause und sie passten gut in die Entgiftungskurs mit rein. Generell ist es einfach super wichtig, dass ihr wirklich viel trinkt. Vor allem ganz viel Wasser und Tee zwischen den Smoothies 🙂

Für meine Smoothies lies ich mir auch sehr viel Freiraum und mixte zusammen auf was ich gerade Lust hatte, immer mit dem Hintergedanken Zutaten zu verwenden, welche positive & reinigende Eigenschaften auf den Körper hatten. So nahm ich zum Beispiel Grüntee als Base der auch die Fettverbrennung unterstützt, mischte Leinsamen hinein die über super gesunde Fette verfügen oder verwendete Spirulina und Moringa aufgrund des hohen Anteils an Vitalstoffen. 

Ich habe euch nun untenstehend einen kleinen Smoothie Baukasten zusammen gestellt. Dieser soll euch helfen eigene Smoothies zusammen zu stellen, falls ihr auch mal einen Smoothie Detox plant! 

Smoothie Baukasten

  • Basis: Kokoswasser, Grüntee, Fruchtsaft, Pflanzendrinks, Wasser
  • Früchte für die Süße: Banane, Apfel, Birne, Ananas, Mango, Kiwi, Beeren, Granatapfel, Melone,…
  • Gemüse für extra Chlorophyl: Spinat, Broccoli, Gurke, Salat, Avocado,…
  • Zum Verdicken: Mandelbutter, Haferflocken, Kokosfleisch, Chia Samen, Leinsamen 
  • Für den Power Boost: Spirulina, Matcha, Moringa, Protein Pulver, Kurkuma, Ingwer

Einfach von jeder Kategorie eine oder mehr Zutaten wählen und ihr habt den perfekten super clean detox smoothie!

Hat man Hunger während des Smoothie Detox?

Viele von euch haben mich gefragt wie hungrig man während der drei Tage fasten ist. Hier kann ich euch wirklich beruhigen. Da man ja eigentlich ständig am trinken ist und durch die Smoothies auch einiges über den Tag verteilt zu sich nimmt ist es mit dem Hunger wirklich nicht so schlimm. 
Hier und da verspürt man zwar so einen Hungerschwall, aber dann trinkt man einfach ganz schnell einen Tee oder den nächsten Smoothie und dann geht das auch gleich wieder weg. 
Jedoch gehört eine gute Portion Disziplin und Durchhaltevermögen zu solchen Fastenkuren dazu. Man muss mehr als einmal stark bleiben um nicht irgendwo etwas zu essen was man nicht sollte. 

Rezepte

Hier nun ein Auszug aus meinen Smoothie Rezepten, welche ich in den letzten Tagen getrunken habe. Mega hilfreich bei so einer Smoothie Kur ist natürlich ein guter Blender. Ein Pürierstab geht natürlich auch, aber ich würde euch einen Standmixer sehr empfehlen weil er einfach leistungsstärker ist. Während meiner Detox Kur habe ich den KMix von Kenwood verwendet, welcher einfach der Wahnsinn war! (PR-Sample) 

Morning Mineral Cocktail – gleich nach dem Aufstehen

1 Glas kaltes Wasser
3g Himalaya Salz
1/4 frisch gepresste Zitrone

Grüner Smoothie – Mittags 

Hier ein Smoothie Rezept vom zweiten Tag: 

1 Kiwi
1 Minigurke
3 Erdbeeren
1/4 Mango
40g Broccoli 
1/4 Honigmelone
1 TL Moringa, Matcha oder Spirulina 
200ml Kokoswasser

Smoothie Detox

Protein Smoothie – Nachmittags

1 TL Mandelbutter (gesundes Fett)
1/2 Banane (Energy Booster)
1 EL Proteinpulver (Eweißquelle)
200ml Mandelmilch (Mandeln helfen gegen Herzkrankheiten)
1 TL Flohsamen (Ballaststoffquelle, gut für die Verdauung)
1 TL Matcha (hoch an Antioxidantien)

Optional auch noch mit Avocado und Rohkakao. 

Smoothie Detox-

Granatapfel Spirulina Smoothie – dazwischen 

1/5 Zitrone (für das Immunsystem)
250ml Grüntee (hilft bei Fettverbrennung)
100g Granatapfelkerne (soll vor Krebs und vorzeitiger Hautalterung schützen)
1 EL Leinsamen (Omega 3 & Ballaststoffe)
1 TL Spirulina (entzündungshemmend und entgiftend, vorsicht – Geschmack ist nicht gerade lecker)

Smoothie Detox-

Warme Tomatensuppe – „Abendessen“

Einmal am Tag wollte ich meist was warmes essen. Deshalb habe ich mir einen Gemüse Smoothie namens Suppe gemacht 😀 
Hier ein tolles Rezept meiner Lieblingssuppe währen der Detox Kur! 

Zutaten: 
300g Wurzelgemüse (Knollensellerie, Karotten, Lauch)
1 Kartoffel
Kräuter
Bio-Suppenwürfel 
3 EL Tomatenmark 

Zubereitung: 

Das Gemüse in kleine Stücke schneiden und in einem Suppentopf mit Wasser kochen. Tomatenmark und Suppenwürfel unterrühren. Gekochtes Gemüse aus der Suppe abseihen und für die Aufbautage im Kühlschrank aufbewahren. Frische Kräuter hacken und als Topping auf die Suppe geben. 

Smoothie Detox

Ich hoffe ihr habt dieses Blogpost spannend gefunden und ich konnte euch auf für eine zukünftige Smoothie Detox Kur begeistern. Es ist wirklich toll so etwas mal auszuprobieren. Falls ihr noch genauere Fragen habe könnt ihr mir sie gerne in die Kommentare schreiben. 

xoxo, 

Weiterlesen

Pumpkin Spice Latte – Protein Style

Pumpkin Spice Latte

Okay I just need to say it again: I ADORE PUMPKIN! Literally these days everything I eat contains pumpkin. So why not also my drink? Let me show you in this recipe how you can make a delicious pumpkin spice latte for yourself. 

So, since I don’t really drink coffee I am always looking for other yummy alternatives that I can enjoy in the morning. Usually I drink tea, but in the fall pumpkin is just way too yummy to not make a delicious, creamy drink with it. That is why I came up with my own favorite pumpkin spice latte recipe. 

You know what really surprises me? They also have a ton of pumpkin here in Costa Rica. I have seen everything from a Hokaido pumpkin to Muscat to butternut squash! So happy about this because it means I don’t have to miss out on more awesome fall food the next weeks!

Pumpkin Spice Latte

Regarding your choice of protein you can either make this pumpkin spice latte totally vegan by using rice/pea or sunflower protein. Of course you can also use whey protein. Here I recommend the flavors cookies & cream as well as plain vanilla. 

The recipe

So for this special pumpkin photoshoot I made a super fancy dark chocolate decoration around the jar. You don’t need that though really. I just thought it looks cool 🙂 

Pumpkin Spice Latte
A warm and creamy drink for cold autumn mornings!
Write a review
Print
Ingredients
  1. 200ml almond drink
  2. 50g pumpkin puree
  3. 1/2 tsp pumpkin spice
  4. 1 tbsp protein powder
  5. 20g Xylit
  6. 40g dark chocolate if you want the jar decoration
  7. Optional: low fat whipped cream for topping
Instructions
  1. If you want the beautiful jar decoration, melt the chocolate in a water bath.
  2. With a spoon, run the chocolate down the rim of the glass.
  3. Then put the fridge.
  4. Mix almond milk with pumpkin puree in a saucepan over low heat.
  5. Stir in pumpkin spice, protein and Xylit.
  6. Pour pumpkin beverage into the chocolate glass.
Notes
  1. If you want you can top the drink with low fat whipped cream.
carinaberry.com https://carinaberry.com/
Looking for more amazing pumpkin recipes? Then I would recommend you check out my all time favorite pumpkin spice porridge breakfast bowl! 

Did you make this recipe? 

Did you make this recipe?

Tag  @carina_berry and use the Hashtag #carinaberry to get the possibility for a shoutout on my Instagram! 

Finally, I always love to see your wonderful creations and it makes me so happy to see you guys actually making my recipes. 

xoxo,

Weiterlesen

How to make a unicorn nice cream bowl

We all see them on Instagram – the famous unicorn super smoothie bowls. It always looks like a magical creation sent from a different galaxy for you to enjoy.

Today I want to show you with this very simple blogpost how easy it is to make a unicorn bowl all by yourself. There are only a couple of simple tricks you need to know in order to make a beautiful creation and impress all your friends with it.

What I love about nice cream is that it is really so super easy to make. It takes about ten minutes and you have a delicious low fat snack. Working with frozen stuff however is also a great challenge – at least for me – as ice cream simply will start melting and you need to be fast before everything runs away.

But a little practice and soon enough you will be making the most magical bowls yourself.

So lets jump right into the recipe 🙂

This is what you will need:

3 frozen bananas 

100ml any kind of milk 

4g of blue spirulina powder

4g of pink pitaya powder 

And that is literally it. If you want you can add an extra scoop of protein, coconut flakes or a teaspoon of almond butter. There are many ways you can pimp the basic recipes.

There is only one thing you need to prepare before you can start making the recipe. You will need to cut the bananas into slices and freeze them overnight. Also, you will need four bowls. Make sure to also put them into the freezer so they will be cold once you start working with the nice cream.

Now pour the milk into the blender and add a couple of banana slices. Start mixing and keep adding more frozen bananas. You might have troubles mixing it at first. Stop the blender, use a spoon to mix up the frozen blend and start mixing again until you get a very smooth consistency.

And that is literally it. If you want you can add an extra scoop of protein, coconut flakes or a teaspoon of almond butter. There are many ways you can pimp the basic recipes.  There is only one thing you need to prepare before you can start making the recipe. You will need to cut the bananas into slices and freeze them overnight. Also, you will need four bowls.

Make sure to also put them into the freezer so they will be cold once you start working with the nice cream.  Now pour the milk into the blender and add a couple of banana slices. Start mixing and keep adding more frozen bananas.

You might have troubles mixing it at first. Stop the blender, use a spoon to mix up the frozen blend and start mixing again until you get a very smooth consistency.

 

Take out the cold bowls from the freezer. Divide the nice cream into three different bowls.

Now its time to add the color. Put a teaspoon of pink pitaya powder into the first bowl and mix it well until you get a beautiful pink color.

Add the blue color to the second bowl and again stir well. Take the third bowl and add a bit of the blue and a bit of the pink powder until you will get a nice purple color.

Now you need the fourth bowl. Divide the bowl mentally up into thirds and pour in the different colors from different sides. Take a spoon and slowly swirl the colors together.

Almost done! The final step is decorating your bowl. You can use bananas, strawberries, blueberries, granola, coconut flakes, sprinkles, macarons and what ever else you can think of!

Now quickly take a pic – it melts fast. and enjoy your beautiful bowl.

If you try this recipe please send me a picture of your bowl. I would love to see your wonderful creation. 

DID YOU MAKE THIS RECIPE?

Tag @carinaberry on Instagram and hashtag it #carinaberry

I’ll always be giving shoutouts on my Instastory for those who are making my recipes. <3

xoxo

Weiterlesen