EF Sprachreise in Costa Rica

 itemprop

Werbung in Kooperation mit EF Österreich.

Anfang Oktober ging es für mich ab nach Costa Rica, Playa Tamarindo für eine Woche EF Sprachreise um Spanisch zu lernen. In diesem Blogpost möchte ich euch kurz meine Eindrücke dieser unvergesslichen Woche zusammenfassen.

Organisation vorm Abflug

Schon von Anfang an war ich von der Organisation der Sprachreise begeistert. Schon im Vorhinein bekommt man Zugang zu seinem EF Konto wo man Einsicht in alle wichtigen Dinge der bevorstehenden Sprachreise hat. So sieht man zum Beispiel alle Details der Sprachschule, seine Flugzeiten, kann einen Transfer buchen und so weiter. Es gibt auch eine EF App, welche ich während der Woche sehr oft gebraucht habe. Hier sieht man in seinen Stundenplan ein und kann sich für die täglichen Aktivitäten anmelden. Man kann auch Credits hochladen mit denen man dann an bezahlten Ausflügen teilnehmen kann.

Eine Woche vor Abflug habe ich dann auch noch meine Endunterlagen mit letzten Infos zugeschickt bekommen. Hier waren noch einmal alle wichtigen Infos zusammengefasst und alle Notfallnummern vermerkt. Dies machte die Anreise zum Kinderspiel. Als ich aus dem Flughafen ging begrüßte mich schon ein netter Mann mit einem “Hola” in seinem rosa EF T-Shirt und brachte mich zur Sprachschule.

Stundenplan / Sprachniveau / Einstufung

Am ersten Tag machte ich gemeinsam mit allen anderen Schülern, welche über das Wochenende neu dazugekommen sind, einen Einstufungstest. Schriftlich und mündlich. Somit wurde mein Sprachniveau festgestellt. Ich wurde dann der Gruppe B1 zugeteilt und mir wurde demnach mein persönlicher Stundenplan erstellt.
B1 ist fortgeschritten und mir war vor allem wichtig noch einmal die Grammatik zu wiederholen, da ich nie formalen Spanischunterricht gehabt hatte sondern alles eigentlich nur vom Zuhören gelernt hatte. Ich hatte auch wirklich eine hervorragende Lehrerin, welcher man die Begeisterung des Unterrichtens richtig anmerkte.

Unterricht

Ich hatte jeden Tag Unterricht. Manchmal nur am Vormittag, manchmal am Nachmittag und auch einmal zu beiden Zeiten. Ich hatte einen General Course. Man kann aber auch Intensivkurse buchen. Hier hat man dann natürlich dementsprechend mehr Stunden. Der Stundenplan ergibt sich aus den normalen Grammatik und Spracheinheiten sowie einer Multimedia Stunde und den SPIN Kursen. SPIN Kurse sind special interest courses. Hier kann man aus verschiedenen Kategorien wie Kultur, Grammatik, Konversation, Tourismus, ect. wählen. Ich hatte mich für Kultur und Tourismus eingetragen und so waren wir für meine SPIN Klasse auf einer Bootstour und haben Wildtiere beobachtet.

Gemeinschaftsbereich der Sprachschule

Aufenthaltsdauer

Ich habe während meines Aufenthalts mit sehr vielen anderen Schülern gesprochen und der Durchschnitt verbrachte zwischen 6 Wochen und drei Monaten in der Sprachschule. Jedoch gab es auch einige die neun Monate blieben oder alle drei Monate das Land wechselten. Das fand ich besonders cool. So waren manche 3 Monate in Costa Rica und haben Spanisch gelernt, sind dann weiter gegangen nach Kanada oder Amerika um ihr Englisch aufzubessern und haben dann noch 3 Monate in Italien verbracht um mit Italienisch zu beginnen. So kann man in kurzer Zeit unglaublich viele Eindrücke eines Landes gewinnen und noch dazu die Sprache lernen!

Wunderschöne smaragdgrüne Landschaft wohin das Auge reicht

Housing

Gastfamilien

Die meisten Schüler haben bei Gastfamilien gewohnt. Das bietet sich natürlich an, um noch besser die Sprache zu lernen und einen noch engeren Kontakt zu den Einheimischen aufzubauen. Bei den Gastfamilien wurde gefrühstückt und zu Abend gegessen. Am Wochenende waren alle drei Mahlzeiten inkludiert. Da die Gastfamilien aber alle in den umliegenden Dörfern wohnten war es für ein paar Schüler schwer oft zu späterer Stunde nach Hause zu kommen. Es gab zwar ein Shuttle von der Schule, aber der fuhr immer nur einmal Morgens und einmal Abends um die Schüler zur Schule zu bringen und nach Hause zu fahren. Hatte man dazwischen Freistunden oder erst später Unterricht musste man trotzdem diesen Shuttle nehmen oder sonst einfach ein Taxi. Zum Glück hatte die Sprachschule einen tollen Gemeinschaftsbereich mit Pool, Billardtisch, kleinem Kino, Bibliothek und anderen Dingen mit welchen man seine freie Zeit verbringen konnte. 

Wohnheim

Für einen Aufpreis konnte man auch in den verschiedenen Wohnheimen wohnen. Diese waren absolut fantastisch, immer mit eigenen Pool und sehr modern. Da ich nur eine Woche in der EF Sprachschule war wohnte ich in Casa Eleri, allein in einem wunderschönen Apartment mit großer Küche und tollem Ausblick. Wer etwas mehr Privatsphäre wichtig ist kann ich diese Option ans Herz legen.

EF Campus Wohneheim

Das Team vor Ort

Schon nach ein paar Tagen hatte man einen guten Überblick über das Staff Team und wusste wer für was zuständig ist. So was es ja doch ein recht klein, aber feines Team. Am ersten Tag hat uns der Direktor persönlich begrüßt und jedes Department hat sich kurz vorgestellt. Im Allgemeinen muss ich sagen, dass ich total begeistert von der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Lehrerteams war. Man sah eine richtige Begeisterung welche sie für ihren Job und den Umgang mit den Schülern aus aller Welt hatten.

Social Activities

Die Sprachschule vor Ort hat jeden Tag Aktivitäten für die Schüler organisiert für welche man sich anmelden konnte. Diese waren zum Teil gratis und für andere musste man einen kleinen Betrag zahlen. So waren wir zum Beispiel am Montag auf einen Welcome Drink eingeladen, gingen am Dienstag zusammen auf einem Berg den Sonnenuntergang ansehen und am Freitag hatte ich mich für Surfen angemeldet. Es gab aber auch Volleyball, Fußball und andere Dinge welche ich in der kurzen Zeit in Playa Tamarindo nicht wahrgenommen habe.
Am Wochenende organisiert die Sprachschule immer eine Reise. Das ist total praktisch, da alles für einen geplant wird. Vom Transport, zur Verpflegung und Übernachtung. Auf diese Weise hat man wirklich auf eine sehr unkomplizierte Weise die Möglichkeit sehr viel vom Land zu sehen. Jedes Monat gibt es sogar eine internationale Reise. In der Woche bevor ich kam waren sie in Mexiko und im nächsten Monat gibt es einen Trip nach Panama. Langeweile ist hier also fehl am Platz!

Sonnenuntergang in Costa Rica

EF hat für mich dann auch andere Aktivitäten abseits von den wöchentlich geplanten organisiert. Die Schüler können einfach in das Activity Office gehen und bekommen hier super Infos was es in der Umgebung zu machen gibt. So erfüllte ich mir zum Beispiel den Traum von einem Ausritt am Strand.

Darüber hinaus habe ich auch bei einer Quad Tour mitgemacht, wo wir für 2 Stunden durch den Regenwald gebraust sind. Wir sind durch richtig große Wasserlacken gefahren, haben Affen gesehen und waren auf einem wunderschönen verlassenen Strand.

Quad Tour durch den Dschungel

Costa Rica

Generell würde ich euch raten nicht in der Regenzeit nach Costa Rica für eine Sprachreise zu fahren. Oktober und November sind hier die meisten Regentage und bei mir wurden leider einige Aktivitäten abgesagt aufgrund der starken Regenfälle. 
Das Land an sich ist wirklich wunderschön. Die Landschaft einfach tropisch traumhaft. Smaragdgrüne Regenwälder soweit das Auge reicht. Die Menschen sind unglaublich freundlich und ganz anders als in Mexiko habe ich mich hier auch total sicher gefühlt. 
Wer die Natur lieb ist hier auch richtig aufgehoben. Es gibt so viele atemberaubende Möglichkeiten die Regenwälder, Strände und Vulkane zu besichtigen. 
Was mich etwas überrascht hat waren allerdings die Preise. Hier ist doch vieles deutlich teurer als in Österreich. Als günstige Reisedestination sollte Costa Rica also nicht gesehen werden. 

Ausreiten am Strand

Resumé

Eine Sprachreise mit EF ist wirklich eine außergewöhnlich gute Möglichkeit das Land und die Sprache auf einmal kennen zu lernen.Durch verschiedenste Aktivitäten findet man auch total schnell Anschluss zu den anderen Schülern und lernt somit Freunde von der ganzen Welt kennen.

Glaubt mir ich habe mittlerweile schon in 6 verschiedenen Ländern für eine längere Zeit gelebt und gemerkt wie sehr einem solche Aufenthalte prägen, stärken machen und sich die eigenen Persönlichkeit weiterentwickelt. Für mich sind das Erfahrung und Erlebnisse die so unglaublich viel wert sind und die einem niemand wieder wegnehmen kann. 

Wer nun Lust auf eine Sprachreise mit EF bekommen hat kann gerne hier auf der Webseite noch nach mehr detaillierten Infos suchen. 

Hier noch ein paar FAQ für euch:

Wie alt muss man sein?

Eigentlich kann man die EF Sprachreisen Reisen ab 10 Jahren machen. Da ist man dann in einer Gruppe mit Kursleiter unterwegs. Eine Reise wie alleine in ein Sprachcamp ist ab 16 Jahren möglich.

Kann man auch ohne Vorkenntnisse eine Sprachreise bei EF machen?

Ja natürlich. Ganz viele Mitschüler die ich kennen gelernt habe sind ohne jegliche Sprachkenntnisse ins Land gekommen. Man startet dann im Anfängerlevel und sieht schon nach kurzer Zeit einen großen Lernfortschritt. 

Wie viel kostet eine Sprachreise nach Costa Rica?

Das kommt darauf an wie lange man verreisen möchte. Ab 1000€ (2 Wochen Kurs inklusive Unterkunft, Verpflegung und Unterricht) Weitere Infos unter: www.ef.com/ils/destinations/costa-rica/playa-tamarindo/

Wie lange dauert eine Sprachreise?

Das kommt ganz auf dich selber an. Ich habe Leute kennen gelernt die blieben nur 4 Wochen und andere 9 Monate. Man kann den Zeitraum selbst bestimmten. Je länger man bleibt desto größer natürlich der Lernerfolg. Ich denke aber dass es erst ab 4 Wochen Sinn macht. Bei mir war eine Woche natürlich nur zum hinein schnuppern, aber eindeutig zu kurz.  

Wann kann ich mit der Sprachreise beginnen?

An jedem Montag – das ganze Jahr 🙂

An welchen Destinationen gibt es EF Sprachschulen?

Also EF hat Destination überall auf der Welt verstreut. Das heißt für euch natürlich eine super Auswahl um das richtige Land zu finden. Ganz genau sind es 50 Sprachschulen in 16 Ländern.  

Ich bin kein Schüler oder Student mehr, kann ich trotzdem einen Sprachkurs mit EF machen?

Aber natürlich. Ich bin selbst auch weder Schüler noch Student, sondern arbeite schon. EF bietet auch für Erwachsene (ab 25 Jahren), Berufstätige und Führungskräfte unterschiedliche Sprachkurse an – am besten ihr informiert euch dazu hier.

Wie viele Schüler sind in einem Kurs?

Ich fand es wirklich toll wie klein die Gruppen waren. In meiner Klasse waren vielleicht 15 Leute. So bekam wirklich jeder genug Zeit seinen Betrag in der Klasse zu teilen, auf Fragen antworten zu können und oft auf Spanisch zu kommunizieren. 

Wie lerne ich in der fremden Stadt Leute kennen?

Man findet aufgrund der vielen von EF organisierten Aktivitäten super schnell neue Freunde. Auch im Wohnheim ist immer etwas los und man sitzt Abends zusammen, kocht oder chillt beim Pool. Ich habe sogar schon beim Flughafentransfer zum Sprachcamp andere Mitschüler kennen gelernt. 

Gibt es Unterkünfte, die von EF in den Städten zur Verfügung gestellt werden?

Ja, EF hat bei jeder Destination Wohnheime, Gastfamilien oder Hotels.

Falls ihr noch ganz spezielle Fragen zu meiner Sprachreise nach Costa Rica, Playa Tamarindo habt könnt ihr mir jederzeit einfach eine Email oder DM auf Instagram schreiben! 

xoxo, 

Weiterlesen

Easy full body workout routine – no equipment

Easy full body workout routine

I know how busy life can get and sometimes there is simply not enough time for a full body workout in the gym. That is why I am showing you in this blogpost four easy exercises for a full body workout routine. The best thing? You don’t even need any equipment. Just your wonderful self! 

This easy full body workout routine can be done literally anywhere. In your room, in the city, in a park. It won’t take up much of your time, but still work different muscle groups in your body and you will even get some cardio in. 

How long does this full body workout routine take? 

This is a perfect quick workout you can get in between meetings, lunch breaks or simply if you don’t have a lot of time to work out on a specific day. The entire workout only takes you 12 minutes. However you will be taking breaks between each set. Depending on how long you will need for your breaks the full body workout will be done within 14 – 20 minutes. So very fast, but also effective at the same time! 

How does the full body workout routine work? 

This routine is a circuit. Which means that you will go through the exercises in a loop doing one after the other. Finally, after 5 different exercises you will be taking a break before going back to the first exercise and doing it all over again. It will be a workout of 5 exercises and 4 sets. This means you will do the whole circuit 4 times. One circuit takes 3 minutes. So, if you do it 4 times it will be 12 minutes of exercising.
Sounds quite short, but you will see once you are in the workout it will be challenging! 

How long is the rest between each set? 

You will want to take a break between the circuits. I recommend anything from 30 seconds to 2 minutes. Take as much time as you need, but make sure to also push yourself a bit. You might need less rest after the first round and more rest in the following rounds. Just listen to your body and start with the new round once you have caught your breath. 

Exercise #1 – High Intensity 

For a warm up exercise we will do a set of four times 30 repetitions of high knees. That means you will be running on the spot always trying to pull up your knees as far as possible. Also, try to run as fast as you can on the spot with your knees up high. Like this we will get your heart rate up. This helps to burn fat along the workout. 

Full Body Workout Routine

Exercise #2 – Planking for those abs

After getting your heart rate up with some cardio, the second exercise will target the abdominal muscles. Place the forearms on the ground with the elbows aligned below the shoulders. If you have a matt, that is fantastic but you can also just do it without it. Make sure that your arms are parallel to the body at about the shoulder-width distance. Hold this position for 30 seconds. 

   full body workout routine

Exercise #3 – Side plank

Lie on your right side with your legs straight. Lift yourself up with your forearm so your body forms a diagonal line. Rest your other hand on your hip or at a more advanced level up into the air. Tighten your abs and hold for 30 seconds.  Make sure your hips and knees stay off the floor.

Switch to the other side and do it again for 30 seconds. 

Easy full body workout routine

Exercise #4 – Triceps Dips

After getting up the heart rate and challenging the abdominal muscles it is time to work our upper body. With this exercise you will be working your triceps hardcore. 

Position your hands shoulder-width apart on a secured bench or stable chair. Extend your legs and arms.  Now bend down your elbows to keep tension on your triceps and off your elbow joints. Lift up again. Do this for 30 seconds. 

      Full Body Workout Routine Full Body Workout Routine

 

 

 

 

 

 

 

Exercise #5 – Wall sits for the legs 

The final exercise will target your legs and hamstrings. Lean with your back against a wall and place your feed shoulder width apart. Your knees should be in a right angle with your upper legs. Hold this posture for 30 seconds. 

I really love this exercise and it is a great way to really strengthen your leg muscles. I do this for example very often before our skiing vacation in the winter to build up muscle before hitting the slopes and being sore all day.Full Body Workout Routine

How often should you do this?

I personally work out 4-5 times a week. If you really want to see results I would recommend you to do the same. High intensity workouts like this one are perfect to help you with fat loss since it increases your heart rate by a lot and you will be burning a lot of calories during the workout and even after. 
I recommend you to do this short workout either as a warm up when you are in the gym or a fast workout alternative if you do not have time to go to the gym that day. Anything is better than nothing 😉 

Once you feel comfortable with this workout you can switch up exercises and look for different ones that will challenge you more. You can either exchange exercises or add them to the workout to make it longer. There are really a lot of possibilites with these kinds of circuit workouts. You can customize them until you find the perfect workout for you targeting all the muscles you want to focus on, bringing you great results within a short time. 

I hope you will see great results with this super easy and fast workout and get a step closer to your personal fitness goal!
Keep in mind though that consistency is the key and such workouts have to be done on a regular basis in order to be effective. 

If you are looking for a healthy meal after your workout. I can suggest the delicious zucchini linguine. Simply click here and you will find the recipe. 

Lots of love,

Weiterlesen

5 Days Without Food – My Fasting Experience

Heilfasten 5 Tage Kur

5 days no food – just water and tea

Fasting – a complete abandonment of solid food. During the fasting days you only drink clear liquids. 

The last couple days have been an incredible experience, which I would like to share with you here now. Fasting is definitely not something most people do – which they maybe should because it is such a great way to detox and cleanse your body. 
Fasting kind of runs in the family if you will. My parents are doing it for decades and the longest they have gone without food was 10 days. My aunt and uncle did it for 14 days one time. Everyone around me loves to fast one time a year and I see how it benefits them all the time. That is why I started fasting once a year as well three years ago. So this is the third time I did it. 

My motivation for fasting 

Some of you were asking me why I am fasting. My main motivation to fast was to really give my body and digestion a break and totally cleanse my body. I wanted a couple days to slow down and focus on myself. I feel like we focus way to much on what we eat, how much we eat and sometimes even obsess about it. Especially being a food blogger a lot of my time evolves around food. I wanted to take a step back from my daily nutrition and let my body step forward. 
You should never do a fasting cure because you simply want to loose weight. I believe this is the completely wrong motivation and won’t get you very far. 

How it works

This is by no means a guide to fasting, I am just sharing my personal experience here. There are many different types of fasting out there. I am sure you have heard of juice fasting before where you only drink juice for a couple of days. I don’t like this type of fasting because in my opinion your body still needs to work and digest and you will be so hungry all the time. The way I fast is simply by drinking pure, clear liquids. Mostly water and tea and once a day for lunch or dinner a clear soup. On day two and day four I took bitter salt. This is a laxative which helps you to completely cleanse everything out 😀 It has the most horrible taste ever, but is a key element of this fasting cure and its effectiveness. 

Aren’t you so hungry all the time?

Most of you asked me this question. The funny thing is after the second day all signs of hunger completely vanish. You feel like you have just eaten the perfect amount of food and are totally satisfied. No grumbling stomach or feeling hungry. Every once in a while a notion of hunger would come along. But then I would simply drink something and it was gone. Especially on day 4,5 and 6 I didn’t feel any hunger anymore. Just the first days are hard. 

My fasting tips 

When fasting try to plan the days well. Pick a week where you are not invited to any events or dinners. This will just make it harder on you when you see everyone else eating. When it was really hard I would allow myself a tiny teaspoon of honey. And for the first three days I bought unsweetened almond milk (13kcal per 100ml) to add to my water for a bit of taste. 
Also try to flavor your water. I liked to put elderberry flowers and lemons into my water. It is just nice to have your water taste a little bit different. The same goes with tea. I bought a multitude of different teas to not get bored of the same taste. Make sure to buy a detox or fasting tea with nettle leaves. Chewing gum was also helpful every once in a while to keep me distracted.

Hollunderblüten Detox Wasser

My positive sides of fasting 

Fasting results in a reduction of toxic and superfluous substances and detoxifies the metabolism and connective tissue. Blood lipid levels are reduced, elevated blood sugar levels are decreasing and you will see a discharge of the gastrointestinal tract, biliary tract and pancreas. All of which are huge reliefs and well deserved breaks for your body! Perfect for regeneration. 
I noticed that I needed so much less sleep than usual. I was completely fine with 5 hours every day. I always woke up way before I had set my alarm. Since my body wasn’t digesting anything at night I also needed less time to recover at night and had more energy available in the morning. 
Another very positive  benefit is that you have so much more time on your hands. All the time you usually spend on grocery shopping, cooking food 3 times a day, preparing snacks is available for you to use now. 
What I love about doing the fasting cure once a year is to prove to myself how strong my will power is and my dedication. It is such a rewarding and powerful feeling when you have achieved something as hard as not eating for five days. 
Also I feel like my skin is just perfect at the moment and when I look in the mirror I kinda see myself glowing. 🙂 
And almost forgot to mention the weight loss part. I lost 3kg within 5 days – half of it will probably be right back on simply because my whole digestive system is empty right now. When my parents fast they usually loose up to 8 kg within a week. Usually half of the weight you lost will stay 🙂 

                                                                           
                                                                                before – after                        before – after

My negative sides of fasting 

Especially in the first two days I still felt hungry and even had a headache on the first day. This is perfectly normal as your blood sugar levels are simply super low and your body is not used to that. Occasionally I would feel weak and on the first day in the afternoon I had a real energy low. Besides that I have to honestly say I felt super fit and strong. I even went for a run one day. 
What I really noticed is how cold I got. As soon as the sun was gone I started freezing. Since my body wasn’t digesting anything I produced less body heat. 
Another negative side effect was the mood swings. I noticed how jumpy and bitchy I could be in the last couple of days. I would simply snip at people without much reason. I was definitely not the easiest person to be around with the last week 😀 Thankfully I have such a supportive boyfriend <3 
Okay not sure how open you want me to be about ALL negative side effects 😀 BUT you will need to go to the bathroom a lot. Not only because you are drinking so much liquid (up to 4l a day) but also because you are taking bitter salt which helps you empty out your digestive system.

The days after the fasting – SO IMPORTANT

Okay you NEED to get this right when you are fasting. The days you build back up to your normal nutrition are so crucial and important. Much more important and way harder than the actual fasting. If you do this wrong all of it was in vain. When you are fasting your body goes into starvation mode. This means it will store every little piece of nutrition it gets. So once you start eating again you have to start bit by bit and gradually increase your calories. When you fast for 5 days you should at least do 4 build up days (Aufbautage – sagt man das so auf Englisch? :D) Here you can find special eating plans on the internet for the first days after breaking your fast. 
Getting this right and not starting to eat everything you couldn’t during your fasting period is so important, otherwise you will have a huge JoJo effect! For example when my sister fasted for 5 days she started to eat so much after that she gained more weight within a short period of time than she lost during her fasting cure!! 

Quick rundown of my fasting cure 

Full Fasting Days:
  • Day #1: The hardest one. I felt very hungry, had an energy low and a headache. Water, tea, clear soup. 
  • Day #2: Still a bit hungry. Headache was gone. Felt weak and very cold in the evening. Water, tea, clear soup, a bit of honey and unsweetened almond milk. Went for a run. First round of bitter salt. 
  • Day #3: Not hungry anymore. Felt very cold at night. Water, tea, clear soup, bit of honey, matcha powder and almond milk. 
  • Day #4: Felt perfectly fine, satisfied and fit. No feelings of hunger. Less cold. Water, tea, clear soup, second round of bitter salt.
  • Day #5: Felt absolutely great. No signs of hunger. Not cold. water, tea, clear soup, a bit of grape juice with a lot of water. 
Breaking the fast
  • Day #6: Felt so great that I decided to fast until lunch for exactly 5.5 days of fasting. Oat soup, steamed apple 
  • Day #7: Small porridge, Oat soup, potato with greek yoghurt and salt 
  • Day #8: Joghurt with oats and fruit, Spinach and potatoes, light salad
  • Day #9: Joghurt with flax seeds and fruit, couscous salad, potato soup 

Summary 

I hope you enjoyed this article and my personal insights and experiences. I am sharing all of this with you because I truly think it is a fantastic experience everyone should make at least one time in their lives. It makes you realize how strong your body and your mind is and you give your body a well deserved break for regeneration. 

Let me know in the comments if you have enjoyed this article and you are ever planning on fasting as well! 🙂 

xoxo,

Weiterlesen