No-bake Erdnussbutter Cheesecake

Erdnussbutter Cheesecake

Die süßeste Versuchung seitdem es Erdnüsse gibt. Dieser Erdnussbutter Cheesecake sollte unbedingt so schnell wie möglich in dein Dessert Repertoire aufgenommen werden!

Springe zu Rezept

Da Cheesecake auf jeden Fall zu einem meiner liebsten Rezepte zählt habe ich hier wirklich schon eine große Variation an verschiedenen Varianten probiert. Vom Avocado cheesecake zum veganen cheesecake und einen ohne Kohlenhydrate! Dieses Mal wage ich mich an eine ungebackene Version mit so wenig Zutaten wie möglich.

Ich gebe zu dieser Cheesecake it vielleicht jetzt nicht ganz so gesund und fitnessbewusst wie meine anderen Rezepte (Tipps wieder du ihn aber fitness approved machen kannst findest du etwas weiter unten), dafür aber auf jeden Fall worth the calories! Mein Freund verschlang diesen Kuchen fast ganz alleine und auch meine Mitbewohnerin war mehr als begeistert. 

Erdnussbutter Cheesecake

 

Wie spare ich bei diesem Rezept Kalorien bzw. Kohlenhydrate?

Die Basis von diesem Rezept besteht eigentlich nur aus zerkrümmelten Oreos und etwas Kokosöl um einen festen Boden zu bekommen. Man kann die Oreo Kekse natürlich auch gegen andere Butterkekse oder eine Haferflocken-Nussmischung tauschen. Oreos sind von sich einfach einzigartig, eine gesündere Alternative wäre allerdings einfach drei Esslöffel geriebene Nüsse mit einem Esslöffel Kokosöl und Erythrit zu vermischen. So bekommt man auch einen festen Boden – ganz ohne Kohlenhydrate!

Cheesecake mit Erdnüssen

Bei der Füllung kann man die Kalorien durch fettreduzierten Frischkäse reduzieren. Dieser ist oft nicht ganz so vollmundig dafür spart man aber mit Low Fat Frischkäse einiges ein Kalorien. 

Somit kannst du dieses Rezept durch einen anderen Boden auch sehr schnell zum keto oder low carb cheesecake machen! 

Erdnussbutter Cheesecake-3

Erdnussbutter Cheesecake Rezept

Erdnussbutter Cheesecake

Eine zarte Versuchung mit knusprigem Oreoboden und süßer Erdnussfüllung!

Gericht Dessert
Keyword cheesecake, Erdnussbutter, Peanut butter cheesecake
Zubereitungszeit 15 Minuten
Rastzeit 2 Stunden
Portionen 5

Zutaten

Boden:

  • 6 Oreos
  • 2 EL Kokosöl

Füllung:

  • 175 g Frischkäse
  • 3 EL Erdnussbutter Creamy
  • 50 ml Kokosmilch
  • 2 EL Erythrit oder Xylit
  • 50 g Erdnüsse ungesalzen

Topping:

  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 EL geschmolzene schwarze Schokolade
  • 1 EL Erdnüsse

Anleitungen

  1. Für den Boden die Oreos fein zerkrümmeln und mit dem flüssigen Kokosöl mischen. Als Boden in eine kleine Springform (14cm) drücken und kalt stellen.
  2. Alle Zutaten für die Füllung vermischen und in die Form auf den Boden auffüllen. 2 Stunden in das Gefrierfach stellen.
  3. Torte aus der Springform nehmen. Mit Erdnussbutter, geschmolzener Schokolade sowie Erdnüssen dekorieren und im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept-Anmerkungen

Bei einer größeren Springform einfach die Menge verdoppeln!

Erdnussbutter Cheesecake

Bist du ein Cheesecake Fan? Dann verlinke ich dir hier meine anderen Cheesecakerezepte am Blog: 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Cheesecake mit Erdnuss Erdnuss Cheesecake Erdnuss Cheesecake

Weiterlesen

Frozen Joghurt Bars mit Blaubeeren selber machen!

Frozen Joghurt Bars ohne Zucker

Hast du schon mal Frozen Joghurt selber gemacht? Für dieses einfache Sommerrezept brauchst du nur vier Zutaten und sparst dir dabei jede Menge Kalorien! 

Springe zu Rezept

Kalorienarme Snackrezepte sind gar nicht so einfach zu finden. Oft sind es nämlich die Snacks im Alltag die den täglichen Kalorienüberschuss erzeugen. Hier haben oft kleine Mengen schon um die 300kcal! Deshalb versorge ich euch heute mit einem einfach Frozen Joghurt Bar Rezept zum selber machen. 

Frozen Joghurt ist ja schon seit ein paar Jahren ein Trend. Es ist viel kalorienärmer als normales Eis, hat aber trotzdem die cremige Konsistenz und den intensiven Geschmack. Da die meisten keine Eismaschine zu Hause haben gibt es das ganze heute als einfache Eisschnitten für die Tiefkühltruhe! 

Frozen Joghurt mit Blaubeeren

Welches Joghurt und welche Alternativen gibt es?

Diese Frozen Joghurt Bars zum selber machen passen vor allem im Sommer an heißen Tagen wo du nach einem kühlen aber kalorienarmen Snack suchst!

Eine Portion kommt auf zarte 91kcal. Nimmt man statt normalem griechischen Joghurt die low fat 0% Variante halbieren sich die Kalorien nochmals fast! Ich persönlich finde aber das normale Joghurt passender, da es einfach mehr Geschmack gibt. Fett ist ja prinzipiell auch nichts schlechtes, da es viele wichtige Funktionen in unserem Körper – gerade für Gehirn und die Hormonproduktion – übernimmt. Schreckt also nicht vor Fett zurück, aber konsumiert es mit Bedacht und im besten Fall nicht mit simplen Kohlenhydraten. 

Frozen Joghurt Bars selber machen

Ich würde nicht empfehlen dieses Rezept mit veganen Joghurtalternativen oder normalen Heumilchjoghurt zu versuchen. Griechisches Joghurt hat die feste Konsistenz, welche man für den Erfolg dieses Frozen Joghurt Bars Rezeptes benötigt. 

Frozen Joghurt Bars selber machen
Frozen Joghurt Bars selber machen

Hier nun das Rezept:

 

Frozen Joghurt Bars

Ein low carb Dessert für Kalorienbewusste!
Gericht Dessert
Keyword Frozen Joghurt Bars, Kalorienarmer Joghurt Snack
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 4
Kalorien 91 kcal

Zutaten

  • 200 ml Griechisches Joghurt
  • 100 g Beeren
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Kokosflocken
  • 30 g Heidelbeeren fürs Topping

Anleitungen

  1. Joghurt mit dem Honig vermischen und anschließend aus den gefrorenen Früchten ein Püree mixen.
  2. Das Püree in das Joghurt untermischen und in ein Gefäß füllen.
  3. Toppings darauf geben und danach für 3 Stunden ins Gefrierfach geben.
  4. Anschließend die gefrorene Masse in Stücke schneiden und genießen.

Falls du noch weitere tolle Snack Rezepte ausprobieren möchtest verlinke ich dir hier noch meine Favorites:

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Weiterlesen

Vegane Brownies mit Blumenkohl – zuckerfrei

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Mit diesen veganen Brownies mit Blumenkohl kannst du dich selbst etwas austricksen und mehr Gemüse in deinem Dessert verstecken. Somit sparst du dir Kalorien und bekommst extra Nährstoffe, während du keinesfalls auf den Geschmack verzichten musst! 

Springe zu Rezept

Gesunde Brownies mit Gemüse – der Trick um mehr Nährstoffe aufzunehmen

Brownies eigenen sich ja wunderbar dafür Gemüse im Rezept zu verstecken ohne dass man es wirklich herausschmeckt, da die Schokolade so einen starken Eigengeschmack hat und die neutralen Gemüsesorten dabei bescheiden in den Hintergrund geraten.

Bei Brownies habe ich ja schon einiges probiert. Bis jetzt war mein Favorit die Avocado Brownies, aber auch mit Kichererbsen hats richtig gut funktioniert. Ein Freund war dieses Wochenende nun in Barcelona und hat mir erzählt, dass er dort Blumenkohl Brownies probiert hatte und dass es die besten seines Lebens gewesen wären. Das machte mich neugierig und ich musste es direkt ausprobieren und habe somit dieses leckere Rezept für vegane Brownies mit Blumenkohl entwickelt! 

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Vegane Brownies mit Blumenkohl?

Zugegeben ist Blumenkohl wohl nicht die erste Gemüsesorte die man für Brownies wählen würde. Ich hatte auch zuvor schon Brownies mit Süßkartoffeln, Kichererbsen und Avocados probiert. Blumenkohl ist aber ein richtig kraftvolles und nahrhaftes Gemüse. Im Blumenkohl finden sich zahlreiche Mineralstoffe sowie B-Vitamine und Vitamin C. Vitamin C ist zum Beispiel wichtig für das Bindegewebe. Daneben enthält Blumenkohl wie viele andere Kohlsorten reichlich Vitamin K.

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Diese Brownies ohne Ei sind noch dazu wesentlich kalorienärmer als der Klassiker. Insgesamt verwende ich in dem Rezept 220g Blumenkohl, welcher genau auf 53 kcal kommt! Da wir so viel Blumenkohl verwenden, brauchen wir auch weniger Mehl und deshalb sparen wir uns ne Menge Kalorien. Wenn ihr die Masse in 10 Stücke schneidet hat ein Stück nur 117 kcal! Da muss man also wirklich kein schlechtes Gewissen mehr haben. Der durchschnittliche Schokoladen Brownie hat nämlich 340 kcal! 

Hier noch die konkreten Nährwerte pro Portion: 

117 kcal – 2,7 g Protein – 13,7 g Kohlenhydrate – 5,5 g Fett

Somit bin ich mir sicher, dass dich das schnelle Rezept mit Blumenkohl auch überzeugen wird! 

Blumenkohl Brownies vegan

Ich war wirklich wahnsinnig überrascht vom tollen Geschmack der Teigmasse. Meine Familie hat das einfach Blumenkohl Rezept auch ganz gespannt mitverfolgt und sobald ich fertig war wurden sie sofort aufgegessen 😀 

 

Schnelles Rezept mit Blumenkohl – meine vegane Brownies ohne Zucker 

Probier diese gesunden veganen Brownies doch jetzt einfach mal selbst: 

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Ein schnelles Rezept ohne Ei und Zucker!
Gericht Dessert
Keyword Brownies mit Blumenkohl, Brownies ohne Ei, Brownies ohne Zucker, Gesunde brownies, Vegane Brownies
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 25 Minuten
Portionen 10
Kalorien 117 kcal

Zutaten

  • 170 g Mehl
  • 220 g Blumenkohl
  • 50 ml Kokosöl
  • 25 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Brise Salz
  • 180 ml Mandelmilch
  • 200 g Braunes Erythrit alternativ Xylit oder Kokosblütenzucker
  • 80 g dunkle Schokolade

Anleitungen

  1. Blumenkohl kochen und pürieren. 
In einer Schüssel alle flüssigen Zutaten (Blumenkohl, Vanilleextrakt, Kokosöl, Mandelmilch, geschmolzene Schokolade) zusammen mischen.
  2. In einer anderen alle trockenen (Mehl, Kakaopulver, Salz, Backpulver & Erythrit) 
vermischen.
  3. Nun die trockenen Zutaten in die flüssige Masse einarbeiten bis ein homogener Teig entsteht.
  4. In eine Backform füllen und 25 Minuten bei 180 Grad backen.

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Brownies ohne Zucker Vegane Brownies Blumenkohl Brownies

Weiterlesen

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu für maximale Cremigkeit und als kaloriearme Alternative!  Dieses vegane Schokoladenmousse ist völlig zuckerfrei und einfach ein großartiges Fitness-Dessert. Der seidige Tofu im Rezept spart einem jede Menge Kalorien und erhöht gleichzeitig das Protein im Rezept!

Springe zu Rezept

Dieses Rezept ist eigentlich wirklich nur durch Zufall entstanden, da ich zu viel Tofu noch übrig im Kühlschrank hatte, was ich dringend verwerten musste. Ich stand dann da und sah, dass ich auch noch Kokosmilch sowie dunkle Schokolade hatte. Normalerweise würde man ja bei Tofu nicht unbedingt an was Süßes denken, aber ich hatte schon mal von Seidentofu als Schlagobersersatz gehört, weshalb ich dachte ich probiere das jetzt einfach aus. Siehe da es ist ein fantastisches veganes mousse au chocolat herausgekommen, was unglaublich cremig und köstlich im Geschmack ist! 

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Veganes mousse au chocolat aus Tofu?

Dieses vegane Schokoladenmousse wird dich absolut faszinieren. Die Hauptzutat ist Tofu und das hättest du wahrscheinlich nicht in einem Dessert vermutet. 😉 Tofu ist jedoch perfekt für diese Art von Dessert, da es dem Mousse die glatte und cremige Textur verleiht. Natürlich funktionieren jedoch nicht alle Arten von Tofu für dieses Rezept. Du musst dafür eine ganz bestimmte Art von Tofu finden: Seidentofu. Das gibt es normalerweise im Biomarkt oder Asialaden!

Diese Art von Tofu ist wirklich kalorienarm (nur 50 kcal pro 100 g) und low carb (nicht einmal 1 g pro 100 g). Sie enthält immer noch etwas Fett (3 g) und 7 g Protein pro 100 g. Seidentofu ist einfach die perfekte Alternative zu Schlagobers, was normalerweise für Schokoladenmousse verwendet wird. Der Tofu selbst ist sehr geschmacksneutral. Es nimmt jeden Geschmack an, den man hinzufügt, weshalb man damit süße, aber auch herzhafte Rezepte machen kann!

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Keto-Schokoladenmousse

Das Mousse selbst ist extrem kohlenhydratarm und deshalb keto tauglich. Aufgrund der Kokoscreme, des Kokosöls und der dunklen Schokolade hat man natürlich einen hohen Fettanteil, aber fast keine Kohlenhydrate. 

Hier sind die Nährwerte pro Portion:

193 kcal – 4,6 g Kohlenhydrate – 6,7 g Protein – 15,8 g Fett

Tipp: Achte darauf, dass du hier wirklich eine feste Kokosmilch nimmst. Eventuell sogar nur die dicke, weiße Creme welche sich oben absetzt. Light Produkte eigenen sich für veganes mousse au chocolat nicht, da die Creme sonst nicht fest wird. 

Vegan chocolate mousse with silken tofu

Variationen für mousse au chocolat ohne Ei

Sehr ähnlich zu diesem zuckerfreien Schokoladenmousse ist auch der vegane Mousse Cake den du dir hier mal ansehen kannst. Im Prinzip füllst du das vegane Mousse dann einfach auf einen Nussboden und hast einen richtig genialen Schokokuchen mit nur ein klein wenig mehr Aufwand.

Veganes Schokoladenmousse kann man übrigens auch wunderbar aus Aquafaba machen – dem Abtropfwasser von Kichererbsen oder Bohnen! Dazu habe ich hier ein richtig leckeres Rezept. Wenn man Aquafaba als Mousseersatz verwendet kann man nochmals einiges an Kalorien reduzieren!

Zu guter Letzt kann man veganes Schoko Mousse auch noch aus Avocado machen. Einfach den Tofu durch Avocado substituieren. Diese Alternative ist vor allem für die ketogene Ernährung geeignet, da man hier einiges an gesunden Fettsäuren aufnehmen kann. 

Rohkost Kochkurs – vegan und vitaminreich essen leicht gemacht

Da ich dich nun als Fan von veganer Ernährung einstufe, schau doch unbedingt mal bei meinem Rohkost Kochkurs vorbei – da lernst du wie du mehr rohe und unverarbeitete Lebensmittel im Alltag aufnehmen kannst und im Handumdrehen leckere Speisen damit zauberst 🙂

Online Kochkurs Rohkost

Veganes Mousse au chocolat

Die pflanzenbasierte Alternative mit Seidentofu!

Gericht Dessert
Keyword mousse au chocolat, mousse vegan, mousse zuckerfrei, schokoladenmousse
Zubereitungszeit 15 Minuten
Rastzeit 1 Stunde
Portionen 8
Kalorien 191 kcal

Zutaten

  • 600 g Seidentofu
  • 6 EL Kokosmilch
  • 4 EL Kakaopulver
  • 4 EL Kokosöl
  • 100 g dunkle Schokolade

Anleitungen

  1. In einem Standmixer den Seidentofu mit der Kokosmilch fein mixen.
  2. Schokolade zusammen mit Kokosöl schmelzen und das Kakaopulver einrühren.
  3. Die Schokoladenmischung der Tofu-Mischung hinzufügen und nochmal gut durchmixen.
  4. Die Mischung nun in schöne Gläser abfüllen und nach Belieben dekorieren.
  5. Die Gläser für 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Viel Spaß beim ausprobieren!

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Schokomousse mit Seidentofu Veganes Schokoladenmousse Veganes Mousse au chocolat

Weiterlesen

Banoffee Pie – vegan, no-bake & ohne Zucker!

Banoffee Pie vegan no bake zuckerfrei-6

Der britische Klassiker Banoffee Pie diesmal als roh-vegane sowie zuckerfreie Desseralternative. Sanftes Dattelkaramell auf einem weichen Nussboden, belegt mit Bananenscheiben und umhüllt mit feiner Kokoscreme wird die Herzen aller Bananenfreunde höher schlagen lassen! 

Springe zu Rezept

Von der britischen Kalorienbombe zum roh-veganen Superfood Cake

Banoffee pie ist ein britisches Dessert. Der Name setzt sich aus den Worten Banane und Toffee zusammen. Gewöhnlich aus Bananen, Schlagobers und einer Karamellsoße (meistens einfach Kondensmilch). Das Ganze kommt dann auf einen Butterkeksboden und ist natürlich alles andere als gesund. Nun kann man aber aus dem englischen Klassiker im Handumdrehen eine Fitness taugliche Version zaubern. Ihr wisst wie gerne ich ungesunde Zutaten durch bessere Alternativen ersetze und das ist auch hier keine Schwierigkeit.

Banoffee Pie vegan

Diesmal machen wir den Kuchen sogar rohvegan! Es wird alles nichts gebacken, erhitzt und eine Zutaten sind komplett naturbelassen. So behalten sie alle ihre wichtigen Nährstoffe. 

Solltest du generell interessiert daran sein mehr Nährstoffe in deine alltägliche Ernährung aufzunehmen und naturbelassener zu essen dann schau unbedingt mal bei meinem neuen Rohkost Kochkurs vorbei. Mit RAW25 sparst du dir dabei gerade auch noch -25% auf den Kurszugang und lernst wie du mehr Farbe, Vitamine und Nährstoffe in dein Essen bringst! 

Online Kochkurs Rohkost

Statt Butterkekse machen wir den Boden aus Haferflocken & Cashewnüssen. Die Kondensmilchschicht ersetzen wir durch köstliches Dattelkaramell und den Schlagobers durch Kokoscreme. Einzig und allein dürfen die Bananen unangetastet bleiben 🙂 

Um ehrlich zu sein schmeckt diese Version vom Banoffee Pie um einiges besser als die fettreiche, klassische Variante. Ich persönlich bin auch nicht der größte Fan von Schlagobers im Kuchen, also finde ich die Variante mit Kokoscreme viel besser. Kokos und Banane harmonieren auch so wahnsinnig gut, weshalb es auch einfach so gut passt. 

Banoffee Pie vegan

Bei der Kokoscreme ist es wichtig wirklich die dicke Creme zu nehmen und nicht die flüssige Milch. Solltest du die Kokoscreme in der Dose kaufen dann am besten nur die obererste feste Schichte mit dem Löffel nehmen und glatt rühren. Man kann die Kokosmilch auch gerne nach Belieben süßen. Ich habe das für dieses Rezept aber nicht gemacht. 

Banoffee Pie ohne Zucker

Das zuckerfreie Banoffee Pie Rezept

Dieser Kuchen hat bisher so viel Anklang wie kaum einer davor gefunden. Alle meine Freunde die ihn probiert haben waren einfach hellauf begeistert. Darunter waren auch einige Veganer, welche natürlich Experten in veganen Cake sind, und die waren auch total fasziniert vom leckeren Geschmack meines Banoffee Pies! 

Banoffee Pie

A raw vegan dessert!

Gericht Dessert
Keyword Banoffee pie, raw vegan cake
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kühlzeit 30 Minuten
Portionen 8

Zutaten

Cashew Base

  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Cashewnüsse
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Kokosmilch

Dattelkaramell

  • 200 g Datteln 10 min in Wasser eingeweicht
  • 3 EL Kokoscreme
  • 2 EL Nussbutter Mandel oder Erdnuss
  • 1 TL Maca optional
  • 2 EL veganes Proteinpulver optional

Kokoscreme

  • 50 g Kokoscreme
  • 1 Stk Banane

Anleitungen

  1. Für die Base alle Zutaten in einem Standmixer zerkleinern, bis eine klebrige, krümmelige Masse entsteht. Die Masse als Boden mit hohen Kanten in eine Springform drücken und in das Tiefkühlfach stellen.

  2. Für das Dattelkaramell die eingeweichten Datteln zusammen mit den anderen Zutaten in den Mixer geben. Mixen bis eine feine Masse entsteht. Hier muss man den Mixer immer wieder abstellen und umrühren. Dieser Prozess kann etwas dauern.

  3. Dattelkaramell auf den Nussboden füllen. Kokoscreme darüber streichen und mit Bananenscheiben belegen.

  4. Springform vorsichtig öffnen und kalt servieren. Eventuell mit Zimt bestreuen.

Rezept-Anmerkungen

Bei einer größeren Springform einfach die Menge verdoppeln!

Banoffee Pie vegan

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry
Bist du auf der Suche nach mehr no-bake Rezepten? 

Dann schau mal hier vorbei: 

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Banana vegan cake Banana vegan cake Banana vegan cake

Weiterlesen

Vegan chocolate mousse cake – easy, sugar-free & no bake

Vegan chocolate mousse cake
This healthy and vegan chocolate mousse cake is totally sugar-free and simply such a great fitness dessert. The silken tofu in the recipe saves you a lot of calories while adding a good amount of protein.
 
I kind of created this recipe by accident. My actual plan was to make vegan feta cheese and that is why I had so much left over tofu in the fridge. The same day I tasted this incredible chocolate mousse cake at Bali Buda – my favourite health Café and Bakery in Bali and thought: I simply have to try this myself. After successfully copying their Snickers bars (my recipe turned out to be even better than theirs in the end) this became my new quest!
Vegan chocolate mousse cake
 
So I went home and checked my fridge and decided to make this cake with the ingredients I still had at home. I wanted to keep it to a minimum of ingredients to make this as easy as possible. All you need for the mousse is: coconut cream, dark chocolate, cocoa powder, coconut oil and silken tofu. 

Tofu chocolate mousse?

This vegan chocolate mousse cake will absolutely fascinate you. The main ingredient is tofu and you probably wouldn’t think of using tofu in a chocolate cake! However tofu is actually perfect for this kind of dessert, because it gives the mousse the smooths and creamy texture. However, obviously not all kinds of tofus will work for this recipe. You will need to find a very specific kind of tofu: silken tofu. For all my German speakers that would be „Seidentofu“. 
This kind of tofu is really low in calories (only 50kcal per 100g) and carbs (not even 1g per 100g). You will still get a bit of fat (3g) and 7g of protein per 100g. Silken tofu is just the perfect alternative to full fat cream, which would usually be used for chocolate mousse.  The tofu itself is very neutral in taste. It will adopt any flavor you add, which is why you can make sweet, but also savory recipes with it! 
Vegan chocolate mousse cake

Vegan keto chocolate mousse

The mousse itself is actually low carb & keto. This cake is made with coconut milk, because it gives a wonderful aroma and doesn’t water down the mixture too much.  Thanks to the coconut cream, coconut oil and dark chocolate you will have a high percentage of fat, but almost no carbs. If you want to keep the cake keto or low carb as well you can switch. from using dates as a base to just nuts & seeds mixed with coconut oil. 

Vegan chocolate mousse with silken tofu

Or you just keep it as is and enjoy the mousse itself. Add some nice toppings and serve chilled.

Vegan Chocolate Mousse Cake

A creamy slice of heaven without any of the guilt!

Gericht Dessert
Keyword chocolate cake, vegan chocolate mousse cake
Zubereitungszeit 20 Minuten
Time to Set 1 Stunde
Portionen 5 Portions

Zutaten

Mousse

  • 600 g silken tofu
  • 6 tbsp coconut cream
  • 4 tbsp cacao powder
  • 4 tbsp coconut oil
  • 100 g dark chocolate

Base

  • 100 g oat flour
  • 100 g cashews
  • 200 g dates
  • 1 tbsp coconut oil

Anleitungen

  1. Blend silken tofu with coconut cream.

  2. Melt chocolate together with coconut oil and stir in the cacao powder.

  3. Add the chocolate mixture to the tofu mixture and blend again.

  4. Take out of the blender, but don't clean the blender.

  5. Add dates, cashews, oat flower and coconut oil to the blender with the leftover mousse and mix until well combined.

  6. Press the dough as a crust into a cake tin (with removable base). Add the chocolate mousse and chill in the fridge for at least an hour.

 

This coconut chocolate mousse cake is so smooth in texture and the creaminess is just next level amazing. If you are looking for another great vegan creamy cake head over to my cashew cheesecake
Vegan chocolate mousse cake

Did you make this recipe?

Did you make this recipe?

Tag  @carina_berry and use the Hashtag #carinaberry to get the possibility for a shoutout on my Instagram! 

I always love to see your wonderful creations! It makes me so happy to see you guys actually making my recipes. 

xoxo,

vegan chocolate mousse vegan chocolate mousse vegan chocolate mousse

Weiterlesen

Blaubeer Crumble – paleo, vegan & low carb

Paleo Blaubeer Crumble vegan & low carb-4

Dieser köstliche Blaubeer Crumble ist ein wahres Fitness Gericht, denn er ist nicht nur paleo sondern auch vegan und low carb. 

Springe zu Rezept

Dieses Rezept habe ich in Zusammenarbeit mit einem meiner liebsten Restaurants hier in Bali entwickelt. Motion Fitness Foods ist ein Café wo man einfach nur Fitness Gerichte bestellen kann. Für mich als Fitness Food Blogger einfach nur heaven on earth! Alles auf der Speisekarte ist super clean und an die verschiedensten Diätformen angepasst. So gibt es dort alles von keto zu vegan und alkalisch! 

Zusammen haben wir nun an diesem Blaubeer Crumble Rezept gearbeitet und an einem Vormittag ein tolles Backvideo dazu verlinkt, welches ich euch weiter unten noch verlinken werde. 

Paleo Blaubeer Crumble vegan & low carb

Zutaten Blaubeer Crumble

Das Schöne an diesem Fitness Dessert ist, dass du nur eine Handvoll an Zutaten benötigst: 

  • Mandelmehl 
  • Kokosöl
  • Zimt
  • Blaubeeren
  • Vanilleextrakt
  • Ahorn- oder Kokosblütensirup

Hier sind die Nährwerte pro Portion von diesem Fitness Crumble: Kcal 279,6 / Protein 8,5g / Kohlenhydrate 14,7g / Fett 20,4g

Zutaten Blaubeer Crumble

Wichtig bei diesem Rezept ist den gebackenen Blaubeer Crumble wirklich gut auskühlen zu lassen. Am Besten über Nacht im Kühlschrank. Da dieser kein Ei und nicht wirklich ein Bindemittel enthält, benötigt er genug Zeit um sich zu setzen und zu verfestigen. Hier musst du leider widerstehen und kannst ihn nicht direkt warm essen wenn du wirklich schöne Stücke schneiden möchtest, da dir sonst alles zerbröselt. 

War ist er natürlich super lecker, aber dann am besten direkt aus der Form löffeln. Nachdem der Paleo Crumble sich gefestigt hat über mehrere Stunden kannst du ihn aber wunderbar schneiden. 

Das Blaubeer Crumble Rezept

Ihr werdet wirklich überrascht sein wie einfach dieses Rezept ist. Im Prinzip macht man nur eine Basis, halbiert diese durch zwei, mixt die Blaubeeren hinzu und backt das Ganze. 

Paleo Blaubeer Crumble

Ein einfaches Rezept ohne Zucker

Gericht Dessert
Keyword Blaubeer Crumble, Heidelbeer Crumble, Paleo Crumble, Veganer Crumble
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Portionen 8 Portionen
Kalorien 280 kcal

Zutaten

  • 600 g Mandelmehl
  • 100 g Ahornsirup alternativ Kokosblütensirup
  • 2 EL Vanille Extrakt
  • 2 EL Zimt
  • 4 EL Kokosöl
  • 450 g Blaubeeren (gefroren)

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

  2. In einer Schüssel Zimt und Mandelmehl miteinander vermischen.

  3. Das Ahornsirup sowie Vanille Extrakt untermischen und mit der Hand durchkneten.

  4. Die Mischung sollte leicht bröckelig sein. In zwei Teile teilen.

  5. Die Blaubeeren fein mixen und in die Hälfte der Masse unterrühren.

  6. Nun noch das Kokosöl hinzugeben und gut verrühren.

  7. In eine Backform nun die Blaubeermasse hinein füllen und dann die zweite Hälfte an Crumble darüber bröseln lassen.

  8. Nun den Crumble 40-45 Minuten backen.

  9. Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und dann einige Stunden kalt stellen bevor man ihn gut in Stücke schneiden kann.

Übrigens funktioniert das Rezept ganz wunderbar auch mit allen anderen Beeren! Himbeeren & Brombeeren passen für diesen veganen Crumble auch wunderbar. Bei Blaubeeren ist es wichtig, dass diese gefroren sind und nicht frisch, da sie sich sonst nicht so gut mixen lassen. Bei den anderen Beeren ist das nicht so wichtig. 

Suchst du noch nach weiteren leckeren Fitnessrezepten? Dann schau doch mal bei meinen keto Bounty bars oder den Oreo Style Schoko-Keksen vorbei. 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Blaubeer Crumble Blaubeer Crumble Paleo Crumble

Weiterlesen

Schoko-Kekse mit Hafer im Oreo Style – vegan, ohne Zucker & no-bake!

Veganer no-bake Oreo

Diese kleinen Oreo-Style Schoko-Kekse mit Hafer sind gesünder als sie aussehen. Ganz ohne tierische Produkte, Zucker und backen kommt man nämlich bei diesem Rezept aus! 

Springe zu Rezept

Superfood Kekse

Ich hatte große Freude daran diese veganen Schoko-Kekse mit Hafer für meinen Blog zu entwickeln. Wie ihr am Stil schon erkenn könnt wollte ich die bekannten Oreo Kekse nachahmen. Diese sind ja bereits vegan, nur eben nicht unbedingt gesund.

Ich habe als Basis Haferflocken genommen um den Körper so mit komplexen Kohlenhydraten zu versorgen. Eingeschmolzen in den Teig wird dann dunkle Schokolade, welche man im Bezug auf ihre gesundheitlichen Aspekte gar nicht unterschätzen sollte! Dunkle Schokolade hat meistens keinen zugesetzten Zucker und macht nachgewiesen happy 🙂 

Okay, ich gebe zu bei diesem Rezept braucht man ein paar „spezielle“ Zutaten, welche ich dir hier erklären werde und dir auch Alternativen vorschlagen werde falls du sie nicht findest oder zu Hause hast. 

Ein Hauptbestandteil in diesem Rezept ist sicherlich das Kokosöl. Dieses wird für den Keksteig sowie für die Füllung jeweils zum binden & aushärten der Masse verwendet. Das bekommt man ja relativ rasch überall im Supermarkt. 

Etwas schwieriger wird es beim pulverisierten Eryhtrit für die Füllung. Zur Not kannst du hier natürlich Staubzucker nehmen, aber wir wollen die Schokoladenplätzchen ja zuckerfrei machen und Erythrit hat eben null Kalorien, weshalb ich es so gerne verwende. Ich kann dir dieses hier empfehlen. 

Da ich etwas extra Superfood zu diesen Haferplätzchen hinzugeben wollte und sie extra dunkel haben wollte ist in meinem Rezept Aktivkohle enthalten. Das bekommt man eigentlich in allen Apotheken aber auch direkt online. Es ist nicht nur gut für die Zahnaufhellung, sondern auch für die Entgiftung. Natürlich kannst du es auch weglassen falls du Aktivkohlepulver nicht zu Hause hast. Dann werden die Kekse einfach etwas heller. 

Aus zwei mach eins – Oreo-Style Doppeldecker Kekse

Ich habe die Schoko-Kekse mit Hafer für den Oreo Style einfach mit der Hand geformt. Dazu habe ich immer eine kleine Portion flach gedrückt und auf ein ausgelegtes Backblech gelegt. Wenn du die Schokokekse lieber nicht als Doppeldecker möchtest sondern, einzeln kannst du sie auch ohne der Fülle zubereiten und hast dann doppelt so viele zum snacken! 

Schoko-Kekse mit Hafer im Oreo Style

Lagerung der Haferkekse

Am besten lagerst du diese leckeren Schoko-Cookies im Kühlschrank. Ich hatte ein paar davon auch 2 Wochen lang in der Tiefkühltruhe. So kannst du einfach jederzeit einen rausnehmen, kurz auftauen lassen und kalt genießen. Immer mit Bedacht, dass die Kekse nicht zu warm werden sollten, da sonst das Kokosöl und die Schokolade sehr weich werden würden und du sie dann nicht mehr gut in die Hand nehmen könntest. 

Vegane Schoko-Kekse mit Hafer

Lasst uns nun einen genauen Blick auf das Rezept der leckeren Schoko-Kekse mit Hafer werfen:

Vegane Schoko-Kekse mit Hafer

No-bake und ohne Zucker
Gericht Snack
Keyword Haferkekse, Schoko-Kekse, vegane Kekse
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Oreo Style Kekse

Zutaten

Füllung

  • 7 g Kokosöl
  • 30 g pulverisiertes Erythrit alternativ Staubzucker

Teig

  • 80 g Hafermark
  • 3 EL Kokosöl
  • 30 g dunkle Schokolade
  • 5 g Aktivkohle optional
  • 1 EL Kakaopulver

Anleitungen

  1. Die Schokolade sowie das Kokosöl schmelzen und zusammen mischen.
  2. In einer Schüssel das Hafermark, die Aktivkohle und das Kakaopulver zusammenrühren.
  3. Nun langsam die flüssige Masse unterrühren.
  4. Klecksweise mit einem Teelöffel nun runde Kreise auf einem mit Backpapier oder Alu ausgelegten Teller formen.
  5. Kalt stellen.
  6. Inzwischen das Kokosöl mit dem pulverisierten Eryhtrit vermischen.
  7. Sobald die Kekse ausgehärtet sind im Kühlschrank kann man die Füllung zwischen zwei Kekse geben und wieder kalt stellen.
  8. Kekse im Kühlschrank lagern.

Veganer no-bake Oreo

Ich hoffe dir schmecken diese veganen Haferkekse ohne Zucker und du probierst sie ganz bald aus! 

Weitere no-bake Riegel die ich dir empfehlen kann verlinke ich dir noch hier:

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Hier zum Speichern für dein Pinterest Board:

Schoko-kekse ohne Zucker Haferkekse mit Schoko Vegane Schokokekse mit Hafer

Weiterlesen

Gesalzene Karamell-Schokoriegel mit Nüssen zum selber machen!

Gesalzene Karamell Schokoriegel

Gesalzenes Karamell auf knusprigem Nussboden, umhüllt mit einer zarten Schicht von dunkler Schokolade. Diese Karamell-Schokoriegel sind eine richtige Geschmacksexplosion und absolut einzigartig. 

Der nächste Superhit unter den No-Bake Riegeln

Nach dem unglaublichen Anklang meiner veganen Snickers Riegel gehen meine no-bake Riegel nun in die nächste Runde. Ich wollte wieder ein Rezept kreieren mit absolutem Suchtfaktor! Ich habe wirklich lange nun an der Entwicklung von diesen leckeren Schokoriegeln gearbeitet und sie sind absolut perfekt geworden. Sie sind nicht super aufwändig, man braucht sie nicht backen und der Geschmack ist einfach nicht von dieser Welt. 

Gesalzene Karamell-Schokoriegel mit Nüssen und Kokos

Ich habe bereits einige meiner Freunde die Riegel mit gesalzenem Karamell kosten lassen und sie alle waren hellauf begeistert. Sätze wie: „Das sind die besten Riegel die ich jemals wo gegessen habe.“ und „ich glaube so einen geilen Riegel kann man nicht mal kaufen.“ waren auch dabei 😉

Gesalzenes Karamell selber machen

Das Besondere an diesen überdurchschnittlich guten Schokoriegeln ist die Füllung mit gesalzenem Karamell. Früher wusste ich nie genau wie man die leckere Karamellsoße selber machen kann bis ich kürzlich herausgefunden habe wie einfach das eigentlich ist. Du brauchst wirklich nur eine Handvoll an Zutaten und eine Pfanne. Gesalzenes Karamell ist innerhalb weniger Minuten zubereitet. 

Gesalzenes Karamell selbst gemacht
Wenn du das Karamell selber machst entscheidest du selbst wie dunkel und intensiv es sein soll. Je länger du den Zucker köcheln lässt desto aromatisch. Vorsicht jedoch, wenn es zu dunkel wird schmeckt es verbrannt. 

Mein Rezept füllt ein 250g Marmeladenglas. Für die Schokoriegel mit Nüssen brauchst du allerdings nur das halbe Glas. somit kannst du dir den Rest für ein anderes Mal aufheben. 

Gönn dir – das perfekte Cheat Day Rezept

Glaubt mir – diese selbstgemachten Schokoriegel sind jede einzelne Kalorie wert. Normalerweise teile ich hier ja eher gesunde Fitnessrezepte, aber diesmal wollte ich ein Cheatrezept teilen, da Cheat Food für mich genauso zu einer ausgeglichenen Ernährung dazu gehört. Niemand kann das ganze Jahr über nur clean essen und manchmal tut es auch gut sich etwas zu gönnen. Damit ihr also vorgewarnt seit: diese Rezept würde ich definitiv nicht als gesund bezeichnen und es ist auch sehr kalorien-, kohlenhydrat- und fettreich. Eine Kombination die ich sonst eher meide, aber wie gesagt wir machen heute mal eine Ausnahme. 

Gesalzene Karamell-Schokoriegel mit Nüssen und Kokos

Ein gutes Stück dieser verführerischen Karamellriegel kommt auf 199 kcal. 17 g Kohlenhydrate, stolze 13 g Fett und gerade mal 2 g Protein. Also einen kann man ohne Bedenken als Snack oder Dessert essen, das ganze Blech aufzuessen endet aber in fast 3000kcal. 

Schokoriegel mit gesalzenem Karamell 

Viel Spaß beim Ausprobieren von diesem leckeren Rezept:

Karamell-Schokoriegel

Der beste Snack Riegel der Welt.
Gericht Snack
Keyword gesalzenes Karamell, Karamellriegel, Schokoriegel
Zubereitungszeit 45 Minuten
Rastzeit 1 Stunde
Portionen 14 Riegel
Kalorien 199 kcal
Autor Carina Berry

Zutaten

Nussboden

  • 100 g Cashewnüsse
  • 20 g Kokosflocken
  • 4 EL Kokosöl
  • 80 g Haferflocken alternativ Hafermark
  • 1 EL Wasser

Karamellsauce

  • 3 EL Wasser
  • 200 g Kristallzucker
  • 150 ml Schlagsahne
  • 50 g Butter
  • 1 TL grobkörniges Salz oder mehr nach Geschmack

Schokoladenüberzug

  • 70 g dunkle Schokolade
  • 1 EL Kokosöl

Anleitungen

  1. Für den Boden die Haferflocken zusammen mit den Cashewnüssen in einem Standmixer fein mixen. Dann alles zusammen in einer Schüssel verrühren. 

Einen rechteckigen Behälter mit Aluminiumfolie oder Frischhaltefolie auslegen und den Boden 0.5cm dick rein drücken. In die Gefriertruhe stellen.
  2. In einem hohen Topf für die Karamellsoße das Wasser und Zucker auf mittlerer Stufe erhitzen. Ständig umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Mischung ein wenig zum Blasen werfen beginnt.
  3. Nun alles vorsichtig zum Kochen bringen und komplett aufhören zu rühren. Die Mischung kochen lassen bis sie eine bernsteinfarbene Farbe annimmt. Dies dauert ein paar Minuten. Je dunkler die Farbe desto stärker der Geschmack.

  4. Nun die blubbernde Mischung vom Herd nehmen und langsam die Sahne mit einem Schneebesen unterrühren. Hier wird die Mischung stark zu sprudeln beginnen. Danach Butter und Salz nacheinander einrühren. Bei diesem Schritt ist es wichtig, dass man Butter und Schlagobers in kleinen Mengen unterrührt damit das Karamell nicht hart wird.

  5. Die noch warme Karamellsauce nun über den kalten Nussboden füllen. Es werden etwas 2-3 Esslöffel gebraucht. Den Rest der Karamellsoße kann man in eine Glas abfüllen und für ein späteres Mal aufheben.
  6. Den Behälter mit dem Nussboden und der Karamellsoße wieder in das Gefrierfach stellen.
  7. Nun die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und mit 1 EL Kokosöl vermischen. Als letzte Schicht nun über der Karamellsoße ausbreiten.
  8. Nun alles für mindestens 1h in das Gefrierfach stellen. Aus dem Behälter heben und in Riegel schneiden. Unbedingt kalt servieren & genießen.

Gesalzene Karamell-Schokoriegel mit Nüssen und Kokos Gesalzene Karamell-Schokoriegel mit Nüssen und Kokos

Solltest du noch nicht meine veganen Snickers probiert haben dann ist das jetzt das nächste Rezept was du ausprobieren musst. Solltest du danach einen weiteren Riegel probieren wollen kann ich dir noch die leckeren Bounty Bars empfehlen. 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Da du diese Riegel einfach nachmachen musst speichere sie am besten auf dein Pinterest Board: 

Schokoriegel mit Karamell Karamellriegel Schokoriegel mit Nüssen

Weiterlesen

The best biscoff truffles with marzipan for Christmas

Christmas Biscoff Truffles

The wonderful aroma speculoos combined with delicate melting chocolate and a core made of marzipan – these biscoff truffles are definitely a tough competition for all Christmas cookies! 

Quick, easy & delicious

If you are a regular reader of my blog you probably already know that I am a big fan of easy recipes. Therefore, I can guarantee you will love this recipe because of its simplicity! You don’t need to start the oven or spend a long time in the kitchen for this Christmas snack. You only need a handful of ingredients and you will be amazed at how easy it is to prepare.

For the best result of these biscoff truffels, it is important to use dry caramel biscuits (speculoos cookies) and not to replace them with soft gingerbread. Here is the brand I used and can recommend. I am sure you are familiar with these kind of caramel cookies. They are usually served with your coffee at a Café.

To add a little special I included marzipan in this Christmas recipe. I filled these delicious biscoff truffles with a core of marzipan. However, if you are not a fan of marzipan, you can simply replace it with a hazelnut or almond in the middle of the speculoos balls!

Speculoos christmas bites

A small but, but high in calories!

Each of these small speculoos bites is a treat itself! However, let’s not loose track of the calories we are consuming here. I usually only post very healthy fitness recipes on my blog – but for Christmas I wanted to make a little exception. Plus I had this recipe on my radar for the longest time.

Since this biscoff Christmas bite recipe is not the regular fitness approved recipe I post I just want to give you a word of warning regarding its calories and macros. I believe it is important to indulge ever once in a while in delicious things like these small bites, but at the same time be aware of the calories we are consuming. 

Once truffle has 103kcal and a ton of carbs and fat. Just keep that in mind when snacking on them 😉 

My easy Speculoos Truffles Recipe

Biscoff truffles with marzipan

The perfect treat for the Christmas season!
Gericht Dessert
Keyword biscoff truffles, christmas balls, speculoos truffles
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 20 Kugeln
Kalorien 103 kcal

Zutaten

  • 150 g speculoos biscuits
  • 130 g white chocolate
  • 50 g cream cheese
  • 50 g grated almonds
  • 50 g marzipan paste

Anleitungen

  1. Mix the speculoos biscuits into fine crumbs in a food processor.

  2. Put 120 grams in a bowl and save 30g for later.
  3. Add grated almonds to the bowl and mix.
  4. Now melt the white chocolate over a water bath or in the microwave.
  5. Stir the cream cheese into the melted chocolate and then slowly stir in the dry mass.
  6. Place the dough in the refrigerator for an hour to cool.
  7. Now take a hazelnut-sized portion of marzipan and form small balls around it with the speculoos dough.
  8. Put the remaining 30g speculoos crumbs in a small bowl and roll each ball in it individually.
  9. Place the finished truffles in the fridge.

I hope you enjoyed this recipe and wish you a wonderful Christmas time! 

speculoos Truffles with marzipan

Did you make this recipe?

Did you make this recipe?

Tag  @carina_berry and use the Hashtag #carinaberry to get the possibility for a shoutout on my Instagram! 

I always love to see your wonderful creations! It makes me so happy to see you guys actually making my recipes. 

xoxo,

christmas truffles with marzipan speculoos truffles speculoos truffles

Weiterlesen
1 2 3 8