Früchtebrot ohne Mehl und Zucker – Weihnachtsbäckerei

Früchtebrot ohne Mehl

Dieses Früchtebrot ohne Mehl und Zucker ist gefüllt mit jeder Menge Nährstoffen und steht in einer Stunde fertig gebacken auf dem Tisch!

Springe zu Rezept

Endlich geht die schöne Weihnachtszeit wieder los und das heißt es darf auch wieder fleißig gebacken werden. Dann duftet es herrlich aus der Küche nach Weihnachtskeksen und man genießt sie mit einer heißen Tasse Tee vorm knisternden Kaminfeuer. Was für eine kuschelige Zeit!

Früchtebrot ohne Mehl

In der bevorstehenden Winterzeit ist das traditionelle Früchtebrot eine einfache und gute Alternative zu Keksen und Lebkuchen. Die natürliche Süße der Früchte macht diese weihnachtliche Köstlichkeit zu einem sanften Bissen der Freude, ohne raffinierten Zucker und Fett. Früchtebrot/Hutzelbrot oder Kletzenbrot wie es auch genannt wird, besteht hauptsächlich aus verschiedenen Trockenobstsorten und Nüssen. 

Früchtebrot ohne Mehl

Gesunde Weihnachtsbäckerei

Im Trockenobst, den Nüssen und Samen stecken jede Menge an Ballaststoffe, Antioxidantien, Vitamine, und Mineralstoffe. Wir brauchen auch keinen extra Zucker verwenden, da das getrocknete Obst von Natur aus schon süß genug ist! 

Ihr wisst wie sehr ich schnelle und einfache Rezepte liebe. Dieses Früchtebrot ohne Mehl und Hefe braucht keine lange Geh- oder Knetzeit. Ein Rezept alle, die leckeres hausgemachtes Brot lieben, aber wenig Zeit zum Backen haben. 

Früchtebrot ohne Mehl

Ihr könnt dieses Früchtebrot ohne Mehl und Zucker selbst nach euren Vorlieben adaptieren. Hier ein kleiner Baukasten für euer perfektes Früchtebrot: 

  • 300g Trockenobst:
    • Pflaumen
    • Aprikosen
    • Rosinen
    • Datteln
    • Feigen
  • 100g Nüsse:
    • Walnüsse
    • Mandeln
    • Haselnüsse
    • Macadamia
    • Pecan
    • Paranuss
    • Erdnüsse
  • 50g Samen:
    • Leinsamen
    • Sesam
    • Sonnenblumenkerne
    • Kürbiskerne
    • Flohsamen 

Tipp:

  • Für alle bei denen es ganz schnell gehen soll können auch einfach eine fertig gekaufte Nuss-Trockenobstmischung aus dem Supermarkt verwenden
  • Falls sich der Teig nicht so gut durchmischen lässt aufgrund von den Trockenfrüchten kann man Stück für Stück etwas mehr Wasser hinzugeben. 

Früchtebrot ohne Mehl

Früchtebrot ohne Mehl

Eine zuckerfreie Weihnachtsbäckerei!
Portionen 1 Brotform

Zutaten

  • 300 g Trockenfrüchte Rosinen, Datteln, Pflaumen, Aprikosen
  • 250 ml warmes Wasser
  • 100 g Nüsse Haselnüsse, Mandeln, Walnüsse
  • 50 g Samen Sonnenblumen, Kürbiskern, Leinsamen
  • 300 g Mandelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • Optional: Proteinpulver, Honig

Anleitungen

  1. Trockenfrüchte in Stücke schneiden, mit warmem Wasser übergießen und 20min ziehen lassen.
  2. Nüsse fein hacken.

  3. Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig vermengen.
  4. In eine eingefettete Brotbackform geben.

  5. Bei 170 Grad 30-40min backen.

Rezept-Anmerkungen

Sollte das Brot schon früher dunkel werden, dann die Temperatur auf 150 Grad reduzieren

Suchst nach weiteren gesunden Rezepten für die Adventszeit? Dann schau dir doch mal diese hier an: 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Früchtebrot ohne Zucker

Weiterlesen

Snickers Torte vegan und roh

Snickers Torte

Diese vegane Snickers Torte ist perfekt für alle Superfood Fans und vegan food lovers! Die Natürlichkeit und ganzheitlichen Nährstoffe in diesem Rezept werden dich begeistern.

Springe zu Rezept

Jeder der mir schon etwas länger auf Instagram folgt weiß dass mein all-time Lieblingsrezept meine veganen Snickers Riegel sind. Diese habe ich damals in Bali in einem Café entdeckt und musst unbedingt einen Weg finden das Rezept nachzumachen um sie jederzeit genießen zu können. Falls ihr die noch nicht ausprobiert habt dann hop hop es wird Zeit! 

Nun wollte ich dieses Beststeller Rezept in die zweite Runde bringen und habe eine Snickers Torte kreiert! Sie ist nach wie vor vegan, roh und zuckerfrei! 

Snickers Torte vegan

Warum diese Rohkost Torte so gesund ist!

Diese vegane Snickers Torte ist auch eine Rohkosttorte. Das heißt keine der Zutaten werden über 48 Grad erhitzt, wodurch alle Nährstoffe erhalten bleiben. 

Anstelle von Zucker habe ich mich bei diesem Rezept für die natürliche Süße der Datteln entschieden sowie bei der Cashew Cream eine Banane reingemixt. Sollte jemandem diese leicht, angenehme Süße noch nicht ausreichen kann man natürlich mit anderen Süßungsmitteln (Honig, Eryhtrit, Xylit, Lucuma Pulver) arbeiten. 

Ich will gleich ganz klar sagen, dass diese Snickers Torte auf keinen Fall kalorienarm ist. Jedoch sind es keine schlechten Kalorien, da wir vollwertige Zutaten wie Datteln und Cashewnüsse verwenden, die der veganen Torte wichtige Nährstoffe für unseren Körper liefern. Kalorien sind nicht immer schlecht, wenn es dir richtigen sind!

Snickers Torte

Die Torte besteht aus vier Schichten. Das hört sich jetzt zu Beginn etwas viel an, ist aber wirklich nicht viel Arbeit. Es ist allerdings schon ein eher anspruchsvolles Rezept was die Zutaten angeht. Für Fitnessbegeisterte, Vegetarier und Veganer sind die Dinge wie Mandelmehl und Kokosblütenzucker bestimmt nichts neues, aber für Menschen die normalerweise nicht so fitnessbewusst kochen kann es schwer sein dieses Rezept nachzumachen, da man schon einige spezielle Zutaten benötigt. Wenn ihr vieles nicht zu Hause habt dann probiert doch das etwas einfachere Snickers Riegel Rezept aus. 

Vegane Snickers Torte Rezept

Lasst uns nun einen Blick auf das Rezept werfen. 

Snickers Torte

Eine roh-vegane Köstlichkeit.
Gericht Dessert
Keyword rohkost, torte, vegane torte
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 5 Portionen

Zutaten

Nussboden:

  • 15 g Kakaopulver
  • 40 g Mandelmehl
  • 20 g Kokosmehl
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 10 g Kokosöl
  • 20 g dunkle Schokolade
  • 2 EL Kokosmilch

Dattelkaramell:

  • 100 g Datteln entkernt
  • 30 g Erdnussbutter
  • 1/2 TL Himalayasalz

Cashew Cream:

  • 100 g Cashews über Nacht eingeweicht
  • 1 Banane
  • 2 EL Kokosmilch
  • 1 EL Kokosblütenzucker

Schokoüberzug:

  • 50 g Dunkle Schoko

Anleitungen

  1. Für den Nussboden alle Zutaten in einer Schüssel zu einer krümeligen Masse vermischen. Den Boden in eine Form drücken.
  2. Für das Dattelkaramell die Datteln mit der Erdnussbutter mixen bis eine klebrige Masse entsteht. Hier den Mixer immer wieder abstellen und umrühren damit er nicht überhitzt. Das Dattelkaramell als zweite Schicht in die Form geben.
  3. Für die Cashewcreme alle Zutaten mit dem Pürierstab fein mixen. Die Creme als dritte Schicht über den Cake geben.
  4. Schokolade schmelzen und als vierte Schicht über den Cake geben.

Rezept-Anmerkungen

Bitte beachte dass ich für dieses Rezept eine sehr kleine Form verwendet habe, da ich bei veganen Torten gerne nur kleine Stücke anbiete weil sie sehr satt machen. Wenn du eine große Springform verwendest musst du bitte das Rezept verdoppeln!

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Snickers Torte Snickers Torte Snickers Torte

Weiterlesen

Low fat Waffeln mit Maronen für den Winter

low carb Waffeln mit Maronen

Der zarte Geschmack der winterlichen Maroni verpackt in duftende low fat Waffeln – ein Genuss für die kalten Monate und das ganz ohne Reue! 

Springe zu Rezept

Kein Winter ohne Maroni für mich. Ich finde diese goldig gerösteten Köstlichkeiten gehören einfach zur kalten Jahreszeit dazu. Sogar jetzt wo ich den November in Kapstadt verbringe habe ich meine Schwester beauftragt mir Maroni mitzubringen damit ich diese hier genießen kann. 

Maronis sind für mich so universell wie Kürbis. Man kann damit tolle pikante aber auch süße Speisen zaubern. Ich wollte diesmal etwas neues probieren: Low fat Waffeln ohne Zucker!

low fat waffeln glutenfrei

Gesündere Alternativen für Mehl und Zucker

Maroni oder Kastanien haben ganz natürlich wie Süßkartoffel oder Kürbis auch viele komplexe Kohlenhydrate aber dafür auch fast kein Fett. Perfekt für ein low fat Gericht also. Zusätzlich wollte ich auf Mehl verzichten um das Rezept glutenfrei zu machen. Aus diesem Grund habe ich für die low fat Waffeln Kastanienmehl verwendet. Das bekommt man in verschiedenen Online Stores oder wie fast alles im Leben auf Amazon.

Zuckerfrei ist mein gesundes Waffelrezept natürlich auch! Seit Jahren verzichte ich beim Kochen und Backen komplett auf raffinierten Zucker und nehme immer Xylit oder Erythrit stattdessen. Diese zwei Produkte beeinflussen den Blutzuckerspiegel weitaus weniger beziehungsweise gar nicht und haben auch wesentlich weniger bzw. gar keine Kalorien. Hier mein Lieblingsprodukt. 

Du siehst also wie ich aus einem klassisch ungesunden Waffelrezept eine Fitnessversion gezaubert habe indem ich Mehl und Zucker ganz einfach ausgetauscht habe. So sind die schnellen Kohlenhydrate durch komplexere ersetzt und die Kalorien reduziert. 

Topping oder Creme Empfehlungen

Was passt nun am besten auf unsere low fat Waffeln mit winterlichen Maronis? 

Hier habe ich verschiedene Vorschläge für dich: 

  • Topfencreme: wenn du Magertopfen (Quark für alle aus Deutschland) nimmst sparst du dir wohl die meisten Kalorien und bekommst trotzdem das cremige Erlebnis. Einfach mit Erythrit süßen und du bleibst weiterhin bei der low fat Variante!
  • Nutella: der Klassiker, aber natürlich auch mit den klassisch hohen Kalorien und hohem Zuckergehalt
  • Nussbutter: die gesundheitsbewusste Alternative zu Nutella. Erdnussbutter würde ich hier nicht empfehlen, da sie geschmacklich nicht ganz optimal passt. Mandelbutter oder Hazelnussbutter passt allerdings perfekt zum Aroma der Waffeln 
  • Vanillesauce: diese Waffeln sollte man eher nicht mit fruchtigen Marmeladen essen sondern lieber mit etwas cremigen wie Vanillesauce oder etwas nussigem wie Nussbutter. 

low carb Waffeln mit Maronen

Low Carb Waffel Rezept mit Maronis

Viel Spaß beim nachmachen:

Low Carb Maronenwaffeln

Zuckerfreie Waffeln für die Winterzeit!
Gericht Breakfast, Dessert
Keyword low carb, Maronen, Waffeln, Winter
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 6 Waffeln

Zutaten

  • 100 g Maronen gegart, geschält
  • 120 g vegane Butter/ kokosnussöl weich, in Stücken
  • 130 g Erythrit
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 g Milch
  • 250 g Kastanienmehl
  • ½ TL Backpulver
  • 2 Prise Salz
  • Kokosöl zum Einfetten

Anleitungen

  1. Für die Maroniwaffeln die Maronen grob hacken, mit der Milch in einen Topf geben und bei mittlerer Temperatur 5-10 Min. weich garen. Anschließend alles pürieren.
  2. Zucker mit dem Ei schaumig schlagen danach Mehl, Backpulver und 2Prisen Salz miteinander vermischen und die Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur schmelzen. Die flüssige Butter etwas abkühlen lassen.
  3. Das Maronenpüree mit der Zucker-Eiermischung, der Mehlmischung und der flüssigen Butter verrühren, am besten mit dem Handrührgerät.
  4. Für den Maronicrunch die übrigen Maronen in kleine Stücke hacken und in einer Pfanne mit der restlichen Butter bei mittlerer Hitze rösten.

Schau auch gern mal bei den veganen Waffeln auf meinem Blog vorbei, die sind ganz ohne tierische Produkte gemacht. 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Speichere dir dieses Rezept doch auf dein Pinterest Winterfood Board: 

Maroni waffeln low fat Low fat waffeln mit Maroni

Weiterlesen

Keto Salzburger Nockerl ohne Zucker

Salzburger Nockerl ohne Zucker

Luftig leichte Nockerl ohne den extra Kalorien. Meine keto Version der berühmten Salzburger Nockerl ohne Zucker hat gerade mal 93 Kalorien auf ein ganzes Blech! Dieses Rezept is perfekt für alle die gerne etwas süßen schmecken wollen, aber dabei auf ihren Zucker- und Kalorienkonsum achten möchten. 

Springe zu Rezept

Sommer in Salzburg

Diesen Sommer durfte ich in Salzburg verbringen. Nach 8 Monate in der Großstadt Wien und dann 4 Monaten Bali war die Salzburger Bergwelt mal wieder eine willkommene Abwechslung. Seit langem wollte ich schon in dieser schönen Stadt wohnen und einfach die Natur so richtig genießen. Endlich haben wir diesen Traum nun umgesetzt und drei Monate so viele Seen, Berge und andere Naturschauspiele wie möglich erkundet! 

Hier meine Top fünf Liste an Dingen die ich in und um Salzburg gemacht habe: 

  • Wanderung auf die Bleckwand
  • Ausflug zum Königssee 
  • Rupertikirtag
  • Gollinger Wasserfall
  • Sunset Picknick am Gaisberg

Zur richtigen Salzburg Experience gehört aber natürlich auch die Kulinarik. Vom Augustinärbräu, Stieglbräu und dem Bärenwirt habe ich alle klassischen Gasthäuser besucht um die traditionelle Hausmannskost zu probieren und da durften als Nachspeise die Salzburger Nockerln natürlich nicht fehlen. Die werden ja hier in den Bauernstuben immer richtig zelebriert und so gut wie immer ganz frisch zubereitet! 

Zwei Food Blogger – eine Mission

Dieser Sommer war extra special für mich da ich meine liebe Food Blogger Freundin Stefanie endlich so nah bei mir hatte. Wir beide teilen auf Instagram und auf unseren Blogs gesunde Fitnessrezepte und haben einfach so viel gemeinsam. Da wir nun endlich in der selben Stadt wohnten konnten wir endlich mal eine Content Creation Session gemeinsam machen und welches Rezept hätte da besser gepasst als die Salzburg Nockerl fitnesstauglich zu machen?! 

Nach kurzer Rezeptentwicklung sind unsere keto Salzburger Nockerl ohne Zucker entstanden und das Rezept könnte einfacher nicht sein. Wir haben wirklich alles unnötige weggelassen und ich braucht gerade mal drei Zutaten um es umzusetzen! 

Wir waren übrigens richtig fleißig an unserem Content Creation Day und haben neben den Salzburger Nockerl ohne Zucker auch Kichererbsen Cookie Dough geshootet und zwei Reels gedreht. 

Mehr von mir und Stefanie? Dann schau doch mal bei ihr am Blog oder beim veganen Brownie Gastbeitrag von Stefanie auf meinem Blog vorbei 🙂

Keto Salzburger Nockerl ohne Zucker Rezept

Habe ich schon erwähnt, dass das gesamte Blech gerade mal 93 Kalorien hat? Verrückt oder? Somit kann eigentlich jeder sein eigenes Blech essen 😀 

Ich habe zu Stefanie gesagt, dass es sich ein bisschen so anfühlt als würde man Woken oder Luft essen. Ihr werdet wissen was ich meine nachdem ihr es ausprobiert habt. 

Keto Salzburger Nockerl ohne Zucker

Keto Salzburger Nockerl ohne Zucker

Fast als würde man Wolken essen können!

Gericht Dessert
Länder & Regionen austrian
Keyword Brownies ohne Zucker, keto, low carb, mousse zuckerfrei, Salzbuger Nockerl, Salzburg
Zubereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 4 Minuten
Portionen 2 Personen
Kalorien 93 kcal

Zutaten

  • 3 Stk. Eier
  • 50 g Puderxucker pulverisiertes Erythrit
  • 100 g Beeren frisch oder tiefgefroren

Anleitungen

  1. Die Eier trennen.

  2. Beginnen das Eiklar zu Schnee zu schlagen.

  3. Langsam den Puderxucker dazumischen und weiter zu einem festen, steifen Schnee schlagen.

  4. Beeren in eine Auflaufform geben.

  5. Mit zwei großen Löffeln den Eischnee nockerlartig auf die Beeren setzen.

  6. Im Ofen etwa 3-5 Minuten goldbraun backen.

  7. Auskühlen lassen und mit Puderxucker bestäuben.

Tipps:

  • Das kalorienreduzierte Nockerl Rezept funktioniert übrigens mit allen Arten von Beeren. Wir haben gemischte Beeren genommen, aber du kannst es auch nur mit Himbeeren, Heidelbeeren oder Brombeeren machen. Die Erdbeere ist die einzige Beere die ich nicht empfehlen würde, da sie zu wässrig für dieses Rezept ist. 
  • Um das Rezept so kalorienarm wie möglich zu halten haben wir Puderxucker verwendet – eine pulverisierte Form von Eryhtrit welche man als Staubzuckeralternative optimal verwenden kann. 

Hier auch noch ein kurzes Videotutorial zu diesem einfachen Nockerl Rezept: 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Low Carb Nockerl Low Carb Nockerl Low Carb Nockerl

Weiterlesen

No-bake Erdnussbutter Cheesecake

Erdnussbutter Cheesecake

Die süßeste Versuchung seitdem es Erdnüsse gibt. Dieser Erdnussbutter Cheesecake sollte unbedingt so schnell wie möglich in dein Dessert Repertoire aufgenommen werden!

Springe zu Rezept

Da Cheesecake auf jeden Fall zu einem meiner liebsten Rezepte zählt habe ich hier wirklich schon eine große Variation an verschiedenen Varianten probiert. Vom Avocado cheesecake zum veganen cheesecake und einen ohne Kohlenhydrate! Dieses Mal wage ich mich an eine ungebackene Version mit so wenig Zutaten wie möglich.

Ich gebe zu dieser Cheesecake it vielleicht jetzt nicht ganz so gesund und fitnessbewusst wie meine anderen Rezepte (Tipps wieder du ihn aber fitness approved machen kannst findest du etwas weiter unten), dafür aber auf jeden Fall worth the calories! Mein Freund verschlang diesen Kuchen fast ganz alleine und auch meine Mitbewohnerin war mehr als begeistert. 

Erdnussbutter Cheesecake

 

Wie spare ich bei diesem Rezept Kalorien bzw. Kohlenhydrate?

Die Basis von diesem Rezept besteht eigentlich nur aus zerkrümmelten Oreos und etwas Kokosöl um einen festen Boden zu bekommen. Man kann die Oreo Kekse natürlich auch gegen andere Butterkekse oder eine Haferflocken-Nussmischung tauschen. Oreos sind von sich einfach einzigartig, eine gesündere Alternative wäre allerdings einfach drei Esslöffel geriebene Nüsse mit einem Esslöffel Kokosöl und Erythrit zu vermischen. So bekommt man auch einen festen Boden – ganz ohne Kohlenhydrate!

Cheesecake mit Erdnüssen

Bei der Füllung kann man die Kalorien durch fettreduzierten Frischkäse reduzieren. Dieser ist oft nicht ganz so vollmundig dafür spart man aber mit Low Fat Frischkäse einiges ein Kalorien. 

Somit kannst du dieses Rezept durch einen anderen Boden auch sehr schnell zum keto oder low carb cheesecake machen! 

Erdnussbutter Cheesecake-3

Erdnussbutter Cheesecake Rezept

Erdnussbutter Cheesecake

Eine zarte Versuchung mit knusprigem Oreoboden und süßer Erdnussfüllung!

Gericht Dessert
Keyword cheesecake, Erdnussbutter, Peanut butter cheesecake
Zubereitungszeit 15 Minuten
Rastzeit 2 Stunden
Portionen 5

Zutaten

Boden:

  • 6 Oreos
  • 2 EL Kokosöl

Füllung:

  • 175 g Frischkäse
  • 3 EL Erdnussbutter Creamy
  • 50 ml Kokosmilch
  • 2 EL Erythrit oder Xylit
  • 50 g Erdnüsse ungesalzen

Topping:

  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 EL geschmolzene schwarze Schokolade
  • 1 EL Erdnüsse

Anleitungen

  1. Für den Boden die Oreos fein zerkrümmeln und mit dem flüssigen Kokosöl mischen. Als Boden in eine kleine Springform (14cm) drücken und kalt stellen.
  2. Alle Zutaten für die Füllung vermischen und in die Form auf den Boden auffüllen. 2 Stunden in das Gefrierfach stellen.
  3. Torte aus der Springform nehmen. Mit Erdnussbutter, geschmolzener Schokolade sowie Erdnüssen dekorieren und im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept-Anmerkungen

Bei einer größeren Springform einfach die Menge verdoppeln!

Hier gibts noch ein einfaches Zubereitungsvideo von meinem TikTok Profil: 

Erdnussbutter Cheesecake

Bist du ein Cheesecake Fan? Dann verlinke ich dir hier meine anderen Cheesecakerezepte am Blog: 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Cheesecake mit Erdnuss Erdnuss Cheesecake Erdnuss Cheesecake

Weiterlesen

Frozen Joghurt Bars mit Blaubeeren selber machen!

Frozen Joghurt Bars ohne Zucker

Hast du schon mal Frozen Joghurt selber gemacht? Für dieses einfache Sommerrezept brauchst du nur vier Zutaten und sparst dir dabei jede Menge Kalorien! 

Springe zu Rezept

Kalorienarme Snackrezepte sind gar nicht so einfach zu finden. Oft sind es nämlich die Snacks im Alltag die den täglichen Kalorienüberschuss erzeugen. Hier haben oft kleine Mengen schon um die 300kcal! Deshalb versorge ich euch heute mit einem einfach Frozen Joghurt Bar Rezept zum selber machen. 

Frozen Joghurt ist ja schon seit ein paar Jahren ein Trend. Es ist viel kalorienärmer als normales Eis, hat aber trotzdem die cremige Konsistenz und den intensiven Geschmack. Da die meisten keine Eismaschine zu Hause haben gibt es das ganze heute als einfache Eisschnitten für die Tiefkühltruhe! 

Frozen Joghurt mit Blaubeeren

Welches Joghurt und welche Alternativen gibt es?

Diese Frozen Joghurt Bars zum selber machen passen vor allem im Sommer an heißen Tagen wo du nach einem kühlen aber kalorienarmen Snack suchst!

Eine Portion kommt auf zarte 91kcal. Nimmt man statt normalem griechischen Joghurt die low fat 0% Variante halbieren sich die Kalorien nochmals fast! Ich persönlich finde aber das normale Joghurt passender, da es einfach mehr Geschmack gibt. Fett ist ja prinzipiell auch nichts schlechtes, da es viele wichtige Funktionen in unserem Körper – gerade für Gehirn und die Hormonproduktion – übernimmt. Schreckt also nicht vor Fett zurück, aber konsumiert es mit Bedacht und im besten Fall nicht mit simplen Kohlenhydraten. 

Frozen Joghurt Bars selber machen

Ich würde nicht empfehlen dieses Rezept mit veganen Joghurtalternativen oder normalen Heumilchjoghurt zu versuchen. Griechisches Joghurt hat die feste Konsistenz, welche man für den Erfolg dieses Frozen Joghurt Bars Rezeptes benötigt. 

Frozen Joghurt Bars selber machen
Frozen Joghurt Bars selber machen

Hier nun das Rezept:

 

Frozen Joghurt Bars

Ein low carb Dessert für Kalorienbewusste!
Gericht Dessert
Keyword Frozen Joghurt Bars, Kalorienarmer Joghurt Snack
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 4
Kalorien 91 kcal

Zutaten

  • 200 ml Griechisches Joghurt
  • 100 g Beeren
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Kokosflocken
  • 30 g Heidelbeeren fürs Topping

Anleitungen

  1. Joghurt mit dem Honig vermischen und anschließend aus den gefrorenen Früchten ein Püree mixen.
  2. Das Püree in das Joghurt untermischen und in ein Gefäß füllen.
  3. Toppings darauf geben und danach für 3 Stunden ins Gefrierfach geben.
  4. Anschließend die gefrorene Masse in Stücke schneiden und genießen.

Falls du noch weitere tolle Snack Rezepte ausprobieren möchtest verlinke ich dir hier noch meine Favorites:

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Weiterlesen

Vegane Brownies mit Blumenkohl – zuckerfrei

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Mit diesen veganen Brownies mit Blumenkohl kannst du dich selbst etwas austricksen und mehr Gemüse in deinem Dessert verstecken. Somit sparst du dir Kalorien und bekommst extra Nährstoffe, während du keinesfalls auf den Geschmack verzichten musst! 

Springe zu Rezept

Gesunde Brownies mit Gemüse – der Trick um mehr Nährstoffe aufzunehmen

Brownies eigenen sich ja wunderbar dafür Gemüse im Rezept zu verstecken ohne dass man es wirklich herausschmeckt, da die Schokolade so einen starken Eigengeschmack hat und die neutralen Gemüsesorten dabei bescheiden in den Hintergrund geraten.

Bei Brownies habe ich ja schon einiges probiert. Bis jetzt war mein Favorit die Avocado Brownies, aber auch mit Kichererbsen hats richtig gut funktioniert. Ein Freund war dieses Wochenende nun in Barcelona und hat mir erzählt, dass er dort Blumenkohl Brownies probiert hatte und dass es die besten seines Lebens gewesen wären. Das machte mich neugierig und ich musste es direkt ausprobieren und habe somit dieses leckere Rezept für vegane Brownies mit Blumenkohl entwickelt! 

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Vegane Brownies mit Blumenkohl?

Zugegeben ist Blumenkohl wohl nicht die erste Gemüsesorte die man für Brownies wählen würde. Ich hatte auch zuvor schon Brownies mit Süßkartoffeln, Kichererbsen und Avocados probiert. Blumenkohl ist aber ein richtig kraftvolles und nahrhaftes Gemüse. Im Blumenkohl finden sich zahlreiche Mineralstoffe sowie B-Vitamine und Vitamin C. Vitamin C ist zum Beispiel wichtig für das Bindegewebe. Daneben enthält Blumenkohl wie viele andere Kohlsorten reichlich Vitamin K.

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Diese Brownies ohne Ei sind noch dazu wesentlich kalorienärmer als der Klassiker. Insgesamt verwende ich in dem Rezept 220g Blumenkohl, welcher genau auf 53 kcal kommt! Da wir so viel Blumenkohl verwenden, brauchen wir auch weniger Mehl und deshalb sparen wir uns ne Menge Kalorien. Wenn ihr die Masse in 10 Stücke schneidet hat ein Stück nur 117 kcal! Da muss man also wirklich kein schlechtes Gewissen mehr haben. Der durchschnittliche Schokoladen Brownie hat nämlich 340 kcal! 

Hier noch die konkreten Nährwerte pro Portion: 

117 kcal – 2,7 g Protein – 13,7 g Kohlenhydrate – 5,5 g Fett

Somit bin ich mir sicher, dass dich das schnelle Rezept mit Blumenkohl auch überzeugen wird! 

Blumenkohl Brownies vegan

Ich war wirklich wahnsinnig überrascht vom tollen Geschmack der Teigmasse. Meine Familie hat das einfach Blumenkohl Rezept auch ganz gespannt mitverfolgt und sobald ich fertig war wurden sie sofort aufgegessen 😀 

 

Schnelles Rezept mit Blumenkohl – meine vegane Brownies ohne Zucker 

Probier diese gesunden veganen Brownies doch jetzt einfach mal selbst: 

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Ein schnelles Rezept ohne Ei und Zucker!
Gericht Dessert
Keyword Brownies mit Blumenkohl, Brownies ohne Ei, Brownies ohne Zucker, Gesunde brownies, Vegane Brownies
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 25 Minuten
Portionen 10
Kalorien 117 kcal

Zutaten

  • 170 g Mehl
  • 220 g Blumenkohl
  • 50 ml Kokosöl
  • 25 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Brise Salz
  • 180 ml Mandelmilch
  • 200 g Braunes Erythrit alternativ Xylit oder Kokosblütenzucker
  • 80 g dunkle Schokolade

Anleitungen

  1. Blumenkohl kochen und pürieren. 
In einer Schüssel alle flüssigen Zutaten (Blumenkohl, Vanilleextrakt, Kokosöl, Mandelmilch, geschmolzene Schokolade) zusammen mischen.
  2. In einer anderen alle trockenen (Mehl, Kakaopulver, Salz, Backpulver & Erythrit) 
vermischen.
  3. Nun die trockenen Zutaten in die flüssige Masse einarbeiten bis ein homogener Teig entsteht.
  4. In eine Backform füllen und 25 Minuten bei 180 Grad backen.

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Brownies ohne Zucker Vegane Brownies Blumenkohl Brownies

Weiterlesen

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu für maximale Cremigkeit und als kaloriearme Alternative!  Dieses vegane Schokoladenmousse ist völlig zuckerfrei und einfach ein großartiges Fitness-Dessert. Der seidige Tofu im Rezept spart einem jede Menge Kalorien und erhöht gleichzeitig das Protein im Rezept!

Springe zu Rezept

Dieses Rezept ist eigentlich wirklich nur durch Zufall entstanden, da ich zu viel Tofu noch übrig im Kühlschrank hatte, was ich dringend verwerten musste. Ich stand dann da und sah, dass ich auch noch Kokosmilch sowie dunkle Schokolade hatte. Normalerweise würde man ja bei Tofu nicht unbedingt an was Süßes denken, aber ich hatte schon mal von Seidentofu als Schlagobersersatz gehört, weshalb ich dachte ich probiere das jetzt einfach aus. Siehe da es ist ein fantastisches veganes mousse au chocolat herausgekommen, was unglaublich cremig und köstlich im Geschmack ist! 

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Veganes mousse au chocolat aus Tofu?

Dieses vegane Schokoladenmousse wird dich absolut faszinieren. Die Hauptzutat ist Tofu und das hättest du wahrscheinlich nicht in einem Dessert vermutet. 😉 Tofu ist jedoch perfekt für diese Art von Dessert, da es dem Mousse die glatte und cremige Textur verleiht. Natürlich funktionieren jedoch nicht alle Arten von Tofu für dieses Rezept. Du musst dafür eine ganz bestimmte Art von Tofu finden: Seidentofu. Das gibt es normalerweise im Biomarkt oder Asialaden!

Diese Art von Tofu ist wirklich kalorienarm (nur 50 kcal pro 100 g) und low carb (nicht einmal 1 g pro 100 g). Sie enthält immer noch etwas Fett (3 g) und 7 g Protein pro 100 g. Seidentofu ist einfach die perfekte Alternative zu Schlagobers, was normalerweise für Schokoladenmousse verwendet wird. Der Tofu selbst ist sehr geschmacksneutral. Es nimmt jeden Geschmack an, den man hinzufügt, weshalb man damit süße, aber auch herzhafte Rezepte machen kann!

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Keto-Schokoladenmousse

Das Mousse selbst ist extrem kohlenhydratarm und deshalb keto tauglich. Aufgrund der Kokoscreme, des Kokosöls und der dunklen Schokolade hat man natürlich einen hohen Fettanteil, aber fast keine Kohlenhydrate. 

Hier sind die Nährwerte pro Portion:

193 kcal – 4,6 g Kohlenhydrate – 6,7 g Protein – 15,8 g Fett

Tipp: Achte darauf, dass du hier wirklich eine feste Kokosmilch nimmst. Eventuell sogar nur die dicke, weiße Creme welche sich oben absetzt. Light Produkte eigenen sich für veganes mousse au chocolat nicht, da die Creme sonst nicht fest wird. 

Vegan chocolate mousse with silken tofu

Variationen für mousse au chocolat ohne Ei

Sehr ähnlich zu diesem zuckerfreien Schokoladenmousse ist auch der vegane Mousse Cake den du dir hier mal ansehen kannst. Im Prinzip füllst du das vegane Mousse dann einfach auf einen Nussboden und hast einen richtig genialen Schokokuchen mit nur ein klein wenig mehr Aufwand.

Veganes Schokoladenmousse kann man übrigens auch wunderbar aus Aquafaba machen – dem Abtropfwasser von Kichererbsen oder Bohnen! Dazu habe ich hier ein richtig leckeres Rezept. Wenn man Aquafaba als Mousseersatz verwendet kann man nochmals einiges an Kalorien reduzieren!

Zu guter Letzt kann man veganes Schoko Mousse auch noch aus Avocado machen. Einfach den Tofu durch Avocado substituieren. Diese Alternative ist vor allem für die ketogene Ernährung geeignet, da man hier einiges an gesunden Fettsäuren aufnehmen kann. 

Rohkost Kochkurs – vegan und vitaminreich essen leicht gemacht

Da ich dich nun als Fan von veganer Ernährung einstufe, schau doch unbedingt mal bei meinem Rohkost Kochkurs vorbei – da lernst du wie du mehr rohe und unverarbeitete Lebensmittel im Alltag aufnehmen kannst und im Handumdrehen leckere Speisen damit zauberst 🙂

Online Kochkurs Rohkost

Veganes Mousse au chocolat

Die pflanzenbasierte Alternative mit Seidentofu!

Gericht Dessert
Keyword mousse au chocolat, mousse vegan, mousse zuckerfrei, schokoladenmousse
Zubereitungszeit 15 Minuten
Rastzeit 1 Stunde
Portionen 8
Kalorien 191 kcal

Zutaten

  • 600 g Seidentofu
  • 6 EL Kokosmilch
  • 4 EL Kakaopulver
  • 4 EL Kokosöl
  • 100 g dunkle Schokolade

Anleitungen

  1. In einem Standmixer den Seidentofu mit der Kokosmilch fein mixen.
  2. Schokolade zusammen mit Kokosöl schmelzen und das Kakaopulver einrühren.
  3. Die Schokoladenmischung der Tofu-Mischung hinzufügen und nochmal gut durchmixen.
  4. Die Mischung nun in schöne Gläser abfüllen und nach Belieben dekorieren.
  5. Die Gläser für 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Viel Spaß beim ausprobieren!

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Schokomousse mit Seidentofu Veganes Schokoladenmousse Veganes Mousse au chocolat

Weiterlesen

Banoffee Pie – vegan, no-bake & ohne Zucker!

Banoffee Pie vegan no bake zuckerfrei-6

Der britische Klassiker Banoffee Pie diesmal als roh-vegane sowie zuckerfreie Desseralternative. Sanftes Dattelkaramell auf einem weichen Nussboden, belegt mit Bananenscheiben und umhüllt mit feiner Kokoscreme wird die Herzen aller Bananenfreunde höher schlagen lassen! 

Springe zu Rezept

Von der britischen Kalorienbombe zum roh-veganen Superfood Cake

Banoffee pie ist ein britisches Dessert. Der Name setzt sich aus den Worten Banane und Toffee zusammen. Gewöhnlich aus Bananen, Schlagobers und einer Karamellsoße (meistens einfach Kondensmilch). Das Ganze kommt dann auf einen Butterkeksboden und ist natürlich alles andere als gesund. Nun kann man aber aus dem englischen Klassiker im Handumdrehen eine Fitness taugliche Version zaubern. Ihr wisst wie gerne ich ungesunde Zutaten durch bessere Alternativen ersetze und das ist auch hier keine Schwierigkeit.

Banoffee Pie vegan

Diesmal machen wir den Kuchen sogar rohvegan! Es wird alles nichts gebacken, erhitzt und eine Zutaten sind komplett naturbelassen. So behalten sie alle ihre wichtigen Nährstoffe. 

Solltest du generell interessiert daran sein mehr Nährstoffe in deine alltägliche Ernährung aufzunehmen und naturbelassener zu essen dann schau unbedingt mal bei meinem neuen Rohkost Kochkurs vorbei. Mit RAW25 sparst du dir dabei gerade auch noch -25% auf den Kurszugang und lernst wie du mehr Farbe, Vitamine und Nährstoffe in dein Essen bringst! 

Online Kochkurs Rohkost

Statt Butterkekse machen wir den Boden aus Haferflocken & Cashewnüssen. Die Kondensmilchschicht ersetzen wir durch köstliches Dattelkaramell und den Schlagobers durch Kokoscreme. Einzig und allein dürfen die Bananen unangetastet bleiben 🙂 

Um ehrlich zu sein schmeckt diese Version vom Banoffee Pie um einiges besser als die fettreiche, klassische Variante. Ich persönlich bin auch nicht der größte Fan von Schlagobers im Kuchen, also finde ich die Variante mit Kokoscreme viel besser. Kokos und Banane harmonieren auch so wahnsinnig gut, weshalb es auch einfach so gut passt. 

Banoffee Pie vegan

Bei der Kokoscreme ist es wichtig wirklich die dicke Creme zu nehmen und nicht die flüssige Milch. Solltest du die Kokoscreme in der Dose kaufen dann am besten nur die obererste feste Schichte mit dem Löffel nehmen und glatt rühren. Man kann die Kokosmilch auch gerne nach Belieben süßen. Ich habe das für dieses Rezept aber nicht gemacht. 

Banoffee Pie ohne Zucker

Das zuckerfreie Banoffee Pie Rezept

Dieser Kuchen hat bisher so viel Anklang wie kaum einer davor gefunden. Alle meine Freunde die ihn probiert haben waren einfach hellauf begeistert. Darunter waren auch einige Veganer, welche natürlich Experten in veganen Cake sind, und die waren auch total fasziniert vom leckeren Geschmack meines Banoffee Pies! 

Banoffee Pie

A raw vegan dessert!

Gericht Dessert
Keyword Banoffee pie, raw vegan cake
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kühlzeit 30 Minuten
Portionen 8

Zutaten

Cashew Base

  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Cashewnüsse
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Kokosmilch

Dattelkaramell

  • 200 g Datteln 10 min in Wasser eingeweicht
  • 3 EL Kokoscreme
  • 2 EL Nussbutter Mandel oder Erdnuss
  • 1 TL Maca optional
  • 2 EL veganes Proteinpulver optional

Kokoscreme

  • 50 g Kokoscreme
  • 1 Stk Banane

Anleitungen

  1. Für die Base alle Zutaten in einem Standmixer zerkleinern, bis eine klebrige, krümmelige Masse entsteht. Die Masse als Boden mit hohen Kanten in eine Springform drücken und in das Tiefkühlfach stellen.

  2. Für das Dattelkaramell die eingeweichten Datteln zusammen mit den anderen Zutaten in den Mixer geben. Mixen bis eine feine Masse entsteht. Hier muss man den Mixer immer wieder abstellen und umrühren. Dieser Prozess kann etwas dauern.

  3. Dattelkaramell auf den Nussboden füllen. Kokoscreme darüber streichen und mit Bananenscheiben belegen.

  4. Springform vorsichtig öffnen und kalt servieren. Eventuell mit Zimt bestreuen.

Rezept-Anmerkungen

Bei einer größeren Springform einfach die Menge verdoppeln!

Banoffee Pie vegan

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry
Bist du auf der Suche nach mehr no-bake Rezepten? 

Dann schau mal hier vorbei: 

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Banana vegan cake Banana vegan cake Banana vegan cake

Weiterlesen

Vegan chocolate mousse cake – easy, sugar-free & no bake

Vegan chocolate mousse cake
This healthy and vegan chocolate mousse cake is totally sugar-free and simply such a great fitness dessert. The silken tofu in the recipe saves you a lot of calories while adding a good amount of protein.
 
I kind of created this recipe by accident. My actual plan was to make vegan feta cheese and that is why I had so much left over tofu in the fridge. The same day I tasted this incredible chocolate mousse cake at Bali Buda – my favourite health Café and Bakery in Bali and thought: I simply have to try this myself. After successfully copying their Snickers bars (my recipe turned out to be even better than theirs in the end) this became my new quest!
Vegan chocolate mousse cake
 
So I went home and checked my fridge and decided to make this cake with the ingredients I still had at home. I wanted to keep it to a minimum of ingredients to make this as easy as possible. All you need for the mousse is: coconut cream, dark chocolate, cocoa powder, coconut oil and silken tofu. 

Tofu chocolate mousse?

This vegan chocolate mousse cake will absolutely fascinate you. The main ingredient is tofu and you probably wouldn’t think of using tofu in a chocolate cake! However tofu is actually perfect for this kind of dessert, because it gives the mousse the smooths and creamy texture. However, obviously not all kinds of tofus will work for this recipe. You will need to find a very specific kind of tofu: silken tofu. For all my German speakers that would be „Seidentofu“. 
This kind of tofu is really low in calories (only 50kcal per 100g) and carbs (not even 1g per 100g). You will still get a bit of fat (3g) and 7g of protein per 100g. Silken tofu is just the perfect alternative to full fat cream, which would usually be used for chocolate mousse.  The tofu itself is very neutral in taste. It will adopt any flavor you add, which is why you can make sweet, but also savory recipes with it! 
Vegan chocolate mousse cake

Vegan keto chocolate mousse

The mousse itself is actually low carb & keto. This cake is made with coconut milk, because it gives a wonderful aroma and doesn’t water down the mixture too much.  Thanks to the coconut cream, coconut oil and dark chocolate you will have a high percentage of fat, but almost no carbs. If you want to keep the cake keto or low carb as well you can switch. from using dates as a base to just nuts & seeds mixed with coconut oil. 

Vegan chocolate mousse with silken tofu

Or you just keep it as is and enjoy the mousse itself. Add some nice toppings and serve chilled.

Vegan Chocolate Mousse Cake

A creamy slice of heaven without any of the guilt!

Gericht Dessert
Keyword chocolate cake, vegan chocolate mousse cake
Zubereitungszeit 20 Minuten
Time to Set 1 Stunde
Portionen 5 Portions

Zutaten

Mousse

  • 600 g silken tofu
  • 6 tbsp coconut cream
  • 4 tbsp cacao powder
  • 4 tbsp coconut oil
  • 100 g dark chocolate

Base

  • 100 g oat flour
  • 100 g cashews
  • 200 g dates
  • 1 tbsp coconut oil

Anleitungen

  1. Blend silken tofu with coconut cream.

  2. Melt chocolate together with coconut oil and stir in the cacao powder.

  3. Add the chocolate mixture to the tofu mixture and blend again.

  4. Take out of the blender, but don't clean the blender.

  5. Add dates, cashews, oat flower and coconut oil to the blender with the leftover mousse and mix until well combined.

  6. Press the dough as a crust into a cake tin (with removable base). Add the chocolate mousse and chill in the fridge for at least an hour.

 

This coconut chocolate mousse cake is so smooth in texture and the creaminess is just next level amazing. If you are looking for another great vegan creamy cake head over to my cashew cheesecake
Vegan chocolate mousse cake

Did you make this recipe?

Did you make this recipe?

Tag  @carina_berry and use the Hashtag #carinaberry to get the possibility for a shoutout on my Instagram! 

I always love to see your wonderful creations! It makes me so happy to see you guys actually making my recipes. 

xoxo,

vegan chocolate mousse vegan chocolate mousse vegan chocolate mousse

Weiterlesen
1 2 3 9