Vegane Waffeln ohne Zucker

Vegane Waffeln ohne Zucker

Habt ihr schon mal vegane Waffeln ohne Zucker probiert? Ihr denkt euch wohl, dass kann ja gar nicht schmecken. Vegan und dann auch noch ohne Zucker? Lasst euch von diesem gesunden Fitnessrezept verzaubern. Mit nur ganz wenigen Zutaten könnt ihr in kurzer Zeit ein leckeres Meisterwerk herstellen. 

Als ich das Rezept zum ersten Mal gemacht habe kam mein kleiner Bruder in die Küche und meinte „Was riecht denn hier so lecker“. Ich habe ihm gesagt, dass ich gerade dabei bin Waffeln zu machen und er wollte sie unbedingt probieren. Nach dem ich alle Fotos geschossen habe durfte er sie dann kosten und ich war unglaublich überrascht von seiner Reaktion. Er hat nämlich gleich den ganzen Teller aufgegessen. Ziemlich ungewöhnlich für meinen Bruder der von veganer Ernährung nicht gerade begeistert ist und lieber Burger, Pommes und Pizza bevorzugt. Der beste Beweis also, dass dieses Rezept wirklich lecker ist! Obwohl es vegan ist und ohne Zucker! 

Vegane Waffeln ohne Zucker

Die Zutaten

Ihr benötigt insgesamt sieben einfache Zutaten um die Waffeln zu machen. Ich habe in diesem Rezept bewusst die Menge an Dinkelmehl reduziert und mit veganem Protein ersetzt. Ich verwende im Rezept 100% Sonnenblumenprotein. Ihr könnt es aber durch jedes andere vegane Protein auch ersetzen. In meinem Rezept habe ich Mandelmilch verwendet. Auch hier könnt ihr den Pflanzendrink gegen Soja-, Hafer- oder Reismilch tauschen. 

Außer Backpulver, Zimt und Kokosöl braucht ihr dann noch Erythrit oder Xylit. Da das Rezept ja ohne Zucker is brauchen wir dennoch eine Alternative um es zu süßen. Hier greife ich immer auf diese zwei Zuckeralternativen zurück. Xylit auch bekannt als Birkenzucker hat um 40% weniger Kalorien als normaler Zucker. Erythrit oder Erythritol hat keine Kalorien und ist ein natürlicher Zuckeralkohol. Beides lässt sich beim Kochen und Backen genauso wie Zucker verarbeiten. 

Wo bekomme ich veganes Protein und den Zuckerersatz?

Die meisten Sportnahrungsonlinestores haben mittlerweile ein veganes Protein im Sortiment. Hier gibt natürlich Qualitätsunterschiede. Ich habe im Rezept reines Sonnenblumenprotein aus dem Biomarkt verwendet. Dieses besteht wirklich zu 100% aus Sonnenblumenkernen. Wenn ihr euch ein Proteinpulver bestellt achtet darauf, dass nicht viele Zusatzstoffe wie Süßungsmittel, Farbstoffe oder Aromen zugesetzt worden sind. Am besten ist es wirklich 100% Hanf-, Erben-, Reis-, oder Sonnenblumenprotein zu kaufen. 

Xylit oder Birkenzucker bekommt man in Österreich eigentlich schon in jedem Supermarkt. Sogar die Discounter haben das bereits im Sortiment. Erythrit und Erythritol kann man allerdings nur online bestellen. 

Vegane Waffeln ohne Zucker

Zubereitungsdauer

Generell würde ich euch empfehlen, dass ihr euch für diese Waffeln etwas mehr Zeit nehmt als ich das sonst für normale Waffeln machen würdet. Da hier kein Ei verwendet wird welches den Teig bindet ist es etwas schwieriger damit im Waffeleisen zu arbeiten und es ist große Vorsicht geboten. Das ganze Rezept wird in etwa 15 bis 20 Minuten benötigen. 

Anleitung für die veganen Dinkelwaffeln ohne Zucker 

Trockene Zutaten:

Beginne zuerst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel zusammen zu mischen. Hier kommt das Protein, Xylit, Mehl, Zimt und Backpulver zusammen. Einmal gut umrühren und beiseite stellen. 

Flüssige Zutaten: 

In einer zweiten Schüssel das Kokosöl mit der Mandelmilch verrühren und nun Stück für Stück zu den trockenen Zutaten dazu geben. Hier immer wieder umrühren bis eine homogene Masse entsteht. 

Vegane Waffeln ohne Zucker

Den Teig kurz beiseite stellen während das Waffeleisen eingeölt und erhitzt wird. Nun ist alles bereit um die leckeren Waffeln heraus zu backen! 

Zubereitungstips für vegane Waffeln

Da wir bei diesem Rezept weder Ei noch Zucker verwenden, darf man das Endergebnis natürlich auch nicht 1:1 mit der Konsistenz von normalen Waffeln vergleichen. Ihr werdet sehen, dass auch die gebackenen Waffeln innen noch weich sind und nicht ganz fest werden. Hier fehlen einfach die Klebeeigenschaften. Schmecken tuts aber genauso lecker 🙂 

Ich empfehle euch das Waffeleisen auf die höchste Stufe zu drehen und die Waffeln überdurchschnittlich lang drinnen zu lassen, da sie sonst kleben bleiben. Auch unbedingt das Waffeleisen gut einölen und immer kleine Mengen an Teig heraus backen. 

Vegane Waffeln ohne Zucker

Warum kleben vegane Waffeln? 

Dadurch, dass kein Ei verwendet wird kleben die Waffeln einfach nicht so gut zusammen. Deshalb ist es wichtig im Waffeleisen kleine Waffeln zu formen die nicht bis zum Rand hinausgehen. So kann man sie leichter mit einer Holzspachtel vom Deckel lösen wenn sie kleben bleiben. 

Alternative zu Dinkelmehl 

Wer noch einen Schritt weitergehen möchte kann auch noch einen Teil des Mehls durch Chiamehl ersetzen. Das habe ich auch schon ausprobiert. Hier spart ihr euch nochmal einiges an Kohlenhydraten und erhöht den Proteingehalt des Gerichts. Falls ihr das ausprobiert würde ich euch aber raten keine Waffeln im Waffeleisen zu machen sonder lieber kleine Pancakes, da sie sonst sicherlich kleben bleiben. Als kleine Pancakes kann man sie in der Pfanne viel leichter umdrehen. 
Chiamehl bekommt ihr übrigens in vielen Naturkostläden und großen Onlineshops. 

Vegane Waffeln ohne Zucker

Toppings

Sobald ihr mal die Waffeln fertigt habt, seid ihr vollkommen frei in der Gestaltung eurer Toppings. Ich habe in diesem Rezept Sojajoghurt verwendet und dunkle Beeren, welche perfekt damit harmonieren. Jegliches Nussmus (Mandel, Erdnuss, Cashew) schmeckt auch unglaublich lecker mit den Waffeln. Dann noch ein paar Bananen darauf und ihr habt eine weitere leckere Kreation. 

Hier noch ein paar Topping Ideen: 

  • Peanut Butter and Jelly (Erdnussbutter und Marmelade) 
  • Schokoaufstrich und Banane (Achtung nicht vegan!) 
  • (Soja)joghurt mit Beeren 
  • Mandelmus mit Rohkakao und Bananen 

Die perfekte Präsentation 

Zum Abschluss kann ich mir es als Food Blogger natürlich nicht nehmen lassen euch noch einen super Dekorationstip zu geben! Am besten sehen eure veganen Waffeln ohne Zucker aus wenn ihr diese als Turm schlichtet und immer eine Schicht Joghurt/Mandelmus/Schokoaufstrich dazwischen aufträgt. Ganz oben kommen dann noch ein paar Beeren oder Bananenscheiben drauf. Dann huscht noch schnell in den Garten und findet eine kleine Blume die ihr ganz oben platzieren könnt und fertig ist euer Meisterwerk. 

Viel Spaß beim Kochen!

Ich hoffe ich konnte euch einen guten kleinen Überblick geben wie ihr am besten vegane Waffeln ohne Zucker zubereiten könnt. Als ich das Rezept das erste Mal gemacht habe war ich wirklich begeistert wie lecker es schmeckt und mache es mittlerweile fast wöchentlich. 

Ich finde es ist ein optimales Brunch Rezept für das Wochenende, da man dafür schon etwas mehr Zeit benötigt als der oft stressige Arbeitsalltag unter der Woche erlauben würde. Solltet ihr also mal vegane Freunde zu Besuch haben, wisst ihr nun mit welchem Frühstücksrezept ihr sie beeindrucken könnt 🙂 

Vegane Waffeln ohne Zucker
Ein gesundes Frühstücksrezept ganz ohne Zucker!
Write a review
Print
Waffeln
  1. 100ml Mandelmilch
  2. 1 Esslöffel Kokosöl
  3. 40g Dinkelmehl
  4. 1 Esslöffel veganes Proteinpulver
  5. 25g Xylit oder Erythrit
  6. 1 Teelöffel Backpulver
  7. 1 Messerspitze Zimt
Topping
  1. (Soja)Joghurt, Mandelmus, Beeren
Instructions
  1. Beginne damit alle trockenen Zutaten in einer Schüssel zu verrühren.
  2. Danach vermische die flüßigen Zutaten nach und nach mit den trockenen bis eine homogene Masse entsteht.
  3. Das Waffeleisen gut einölen und bei stärkerer Hitze etwas länger als normal herausbacken.
  4. Vorsicht beim öffnen des Waffeleisens, da die Waffeln kleben bleiben können.
  5. Zum Schluss die Waffeln mit eurem Topping nach Wahl toppen und noch heiß genießen.
Notes
  1. Da die Waffeln ohne Ei gemacht werden kleben sie auch nicht so gut zusammen wie normale Waffeln. Daher muss gerade beim Öffnen des Waffeleisens vorsichtig gearbeitet werden.
carinaberry.com http://carinaberry.com/

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann tagge mich mit @carinaberry auf Instagram verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

You might also like

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.