Ofentomaten auf Pasta von Rita | Vegan

Gebackene Ofentomaten auf Pasta

Lust auf was herzhaftes? Dann sind diese köstlichen Ofentomaten auf Pasta genau das richtige für euch!

Es freut mich heute ganz besonders euch einen wunderschönen Blog vorstellen zu dürfen. In Form eines Gastbeitrages meldet sich heute Rita Schweigli bei mir zu Wort und teilt mit euch eines ihrer leckeren veganen Rezepte: Ofentomaten auf Pasta.

Gastbeitrag von Rita Schweigli

Auf ihrem Blog www.ritaschweigli.com findet man super viele vegane, vegetarische und glutunfreie Rezepte, aber auch einen interessanten Mix aus Travel und Lifestyle Posts!
Ich habe Rita letztes Jahr auf einem Event in Wien kennen gelernt. Wir haben uns bei einer Buchvorstellung zum ersten Mal getroffen und gleich super verstanden. Beim Flying Buffet sind wir ins reden gekommen und seitdem in Kontakt geblieben. Ich liebe Ritas Food Fotografie sehr, denn sie macht einfach so schöne Bilder. Ihr solltet auch unbedingt mal bei ihrem Instagram Account vorbei schauen und euch von den farbenfrohen Bildern inspirieren lassen. Wenn ihr wollt könnt ihr euch auch Ritas tolle Foodboards auf Pinterest ansehen, hier finde ich super oft Leckereien die ich dann nachmachen möchte 🙂

Da Rita vor allem total köstliche Hauptspeisen zaubert und ich mich ja eher auf die süßen Gerichte fokussiere dachte ich mir es wäre doch toll heute einmal ein herzhaftes Gericht von ihr hier zu featuren. Aber Rita wird euch gleich selbst mehr davon erzählen.

Gebackene Ofentomaten auf Pasta_

Nun gut meine Liebe ich übergebe somit das Wort an dich:

Hey ihr Lieben, ich bin Rita!

Rita SchweigliIch freue mich total euch meinen Blog sowie eines meiner einfachsten und liebsten Rezepte vorzustellen. Wie oben schon erwähnt bin ich eher der herzhafte Typ, aber ein paar “sweet things” findet ihr auch bei mir. Ihr werdet jedenfalls ganz viele vegetarische, vegane und auch einige glutenfreie Rezepte bei mir finden. Mein Foodcontent zeichnet sich durch die meist sehr einfache Handhabung aus. Ich versuche die Rezepte leicht zu gestalten, damit sie jeder nachkochen kann! 🙂

Zusätzlich gibt es inzwischen auch ein bisschen was zum Thema Lifestyle oder Travel, wie beispielsweise meinen kürzlich geschriebenen New York Beitrag.
Auf meinem Insta Account – ritaschweigli – findet ihr auch einiges zu meiner Person und zu meinem täglichen Leben. Ich freue mich immer sehr über Interaktionen mit meinen Followern und natürlich auch Denkanstöße zum Thema Food oder sonstiges! Also schreibt mir gerne falls ihr noch etwas Wissen wollt <3

Ofentomaten auf Pasta Rezept

Nun zu den Ofentomaten auf Pasta. Es ist ein super leckeres und einfaches Rezept. Die Ofentomaten schmecken so gut und sind in nicht mal 30 Minuten essfertig. Wenige Zutaten machen das Gericht so besonders, sie ergeben zusammen eine unglaubliche Gaumenfreude.

Zutaten für die Pasta:
• 250g Pasta
• 1EL Margarine
• 1TL Salz für die Ofentomaten
• 250g Tomaten (aller Art)
• 4EL Olivenöl
• 2 Knoblauchzehen
• Oregano, Basilikum, Rosmarin, Thymian
• ½TL Salz, Pfeffer & Chilipulver

Gebackene Ofentomaten auf Pasta_  
Anleitung
1. Zuallererst den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Danach Wasser aufsetzen bis es kocht, die Nudeln und das Salz in den Topf geben und ca. 8-9 Minuten kochen lassen.
2. Inzwischen die Tomaten in Scheiben schneiden und auf das Backblech (mit Backpapier) legen. Danach mit einem Küchentuch leicht trocken tupfen. 3. Jetzt eine Schüssel mit dem Öl befüllen, den Knoblauch (mit einer Knoblauchpresse) rein pressen und danach die frisch gehackten Gewürze beimengen und gut vermischen. Ein Paar Basilikumblätter für’s Anrichten aufheben.
4. Die Tomaten mit dem würzigen Öl gleichmäßig bestreichen und für ca. 15-20 Minuten bei 200 Grad (Umluft) in den Ofen. Währendessen die Nudeln abgießen und mit der Margarine vermischen, damit die Tomaten dann noch besser auf den Nudeln haften.
5. Sobald die Ofentomaten fertig sind einfach auf der Pasta verteilen oder gleich pur genießen! Solltet ihr die frischen Kräuter nicht alle Zuhause haben könnt ihr natürlich auch zu einer italienischen Kräutermischung greifen.

Bei den Tomaten zu variieren macht übrigens sehr viel Sinn, da der Geschmack dann bei jeder einzelnen “Frucht” leicht anders ist. Ihr könnt auch probieren die Ofentomaten auf ein Brot zu geben, schmeckt auch super lecker!

Ofentomaten auf Pasta

Falls ihr das Gericht nachkocht taggt Carina & mich doch in eurer Instastory, wir freuen uns sehr darüber. Hoffentlich hat euch der kleine Ausflug zu meiner Person gefallen und ich freue mich, wenn ihr auch direkt auf meinem Blog und/oder Instaccount vorbeit schaut! 🙂

Alles Liebe,

Rita

You might also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *