No-bake Erdnussbutter Cheesecake

Erdnussbutter Cheesecake

Die süßeste Versuchung seitdem es Erdnüsse gibt. Dieser Erdnussbutter Cheesecake sollte unbedingt so schnell wie möglich in dein Dessert Repertoire aufgenommen werden!

Springe zu Rezept

Da Cheesecake auf jeden Fall zu einem meiner liebsten Rezepte zählt habe ich hier wirklich schon eine große Variation an verschiedenen Varianten probiert. Vom Avocado cheesecake zum veganen cheesecake und einen ohne Kohlenhydrate! Dieses Mal wage ich mich an eine ungebackene Version mit so wenig Zutaten wie möglich.

Ich gebe zu dieser Cheesecake it vielleicht jetzt nicht ganz so gesund und fitnessbewusst wie meine anderen Rezepte (Tipps wieder du ihn aber fitness approved machen kannst findest du etwas weiter unten), dafür aber auf jeden Fall worth the calories! Mein Freund verschlang diesen Kuchen fast ganz alleine und auch meine Mitbewohnerin war mehr als begeistert. 

Erdnussbutter Cheesecake

 

Wie spare ich bei diesem Rezept Kalorien bzw. Kohlenhydrate?

Die Basis von diesem Rezept besteht eigentlich nur aus zerkrümmelten Oreos und etwas Kokosöl um einen festen Boden zu bekommen. Man kann die Oreo Kekse natürlich auch gegen andere Butterkekse oder eine Haferflocken-Nussmischung tauschen. Oreos sind von sich einfach einzigartig, eine gesündere Alternative wäre allerdings einfach drei Esslöffel geriebene Nüsse mit einem Esslöffel Kokosöl und Erythrit zu vermischen. So bekommt man auch einen festen Boden – ganz ohne Kohlenhydrate!

Cheesecake mit Erdnüssen

Bei der Füllung kann man die Kalorien durch fettreduzierten Frischkäse reduzieren. Dieser ist oft nicht ganz so vollmundig dafür spart man aber mit Low Fat Frischkäse einiges ein Kalorien. 

Somit kannst du dieses Rezept durch einen anderen Boden auch sehr schnell zum keto oder low carb cheesecake machen! 

Erdnussbutter Cheesecake-3

Erdnussbutter Cheesecake Rezept

Erdnussbutter Cheesecake

Eine zarte Versuchung mit knusprigem Oreoboden und süßer Erdnussfüllung!

Gericht Dessert
Keyword cheesecake, Erdnussbutter, Peanut butter cheesecake
Zubereitungszeit 15 Minuten
Rastzeit 2 Stunden
Portionen 5

Zutaten

Boden:

  • 6 Oreos
  • 2 EL Kokosöl

Füllung:

  • 175 g Frischkäse
  • 3 EL Erdnussbutter Creamy
  • 50 ml Kokosmilch
  • 2 EL Erythrit oder Xylit
  • 50 g Erdnüsse ungesalzen

Topping:

  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 EL geschmolzene schwarze Schokolade
  • 1 EL Erdnüsse

Anleitungen

  1. Für den Boden die Oreos fein zerkrümmeln und mit dem flüssigen Kokosöl mischen. Als Boden in eine kleine Springform (14cm) drücken und kalt stellen.
  2. Alle Zutaten für die Füllung vermischen und in die Form auf den Boden auffüllen. 2 Stunden in das Gefrierfach stellen.
  3. Torte aus der Springform nehmen. Mit Erdnussbutter, geschmolzener Schokolade sowie Erdnüssen dekorieren und im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept-Anmerkungen

Bei einer größeren Springform einfach die Menge verdoppeln!

Erdnussbutter Cheesecake

Bist du ein Cheesecake Fan? Dann verlinke ich dir hier meine anderen Cheesecakerezepte am Blog: 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Cheesecake mit Erdnuss Erdnuss Cheesecake Erdnuss Cheesecake

Weiterlesen

Gnocchi Auflauf mit Kürbis schnell und einfach

Gnocchi Auflauf mit Kürbis

Dieser leckere Gnocchi Auflauf mit Kürbis wird diesen Herbst garantiert zu deinem neuen Lieblingsrezept. Er ist einfach, schnell gemacht und unglaublich geschmackvoll! 

Springe zu Rezept

Jeden Herbst gibt es bei mir leckere Kürbisrezepte für euch. Letztes Jahr waren es unter anderem die Kürbisriegel, das Risotto und das leckere Chili, vor zwei Jahren die Kürbislasagne und der Panna Cotta und vor drei Jahren die Pancakes und die pumpkin spice latte

Dieses Jahr habe ich mir etwas ganz besonderes einfallen lassen: Gnocchi Auflauf mit Kürbis! 

Gnocchi Auflauf mit Kürbis
Ich liebe Rezepte die extrem einfach sind und die jeder wirklich mit Erfolgsgarantie zu Hause nachmachen kann! Dieser Gnocchi Auflauf mit Kürbis ist auch ein richtiges Budget Meal für kleine Geldbörsen! 

Gnocchis sind wirklich fantastische kleine Köstlichkeiten und man kann viel mehr damit machen als sie nur mit langweiliger Soße zu essen. Das Praktische an diesem Gnocchiauflauf ist dass man sie vorher nicht extra kochen muss. Sie köcheln einfach in der Tomatensoße im Ofen von selbst weich! Jeder Bissen ist ein wahrer Genuss und die cremige Tomatensoße harmoniert wunderbar mit den weichen Gnocchis. Der überbackene Käse macht den Auflauf richtig vollmundig und besonders lecker. Man sollte hier auch nicht unterschätzen wie satt einem eine kleine Portion machen kann. Gnocchis sind überaus sättigend. 

Tipps zum Kaloriensparen: 

Wer auf seine schlanke Linie achten möchte macht dieses Rezept am besten mit Low Fat Frischkäse und Low Fat Mozarella, oder lässt den überbackenen Käse überhaupt weg. 

Welcher Kürbis für den Gnocchi Auflauf?

Butternus, roter Zehnter, Muskatkürbis oder doch lieber der klassische Hokkaido? Prinzipiell kannst du diesen Auflauf natürlich mit allen Kürbissorten machen. Es gibt hier eigentlich kein richtig oder falsch sondern nur deine persönliche Kürbisvorliebe. Wichtig ist nur zu beachten, dass du bei den meisten anderen Kürbisarten die Schale vorher entfernen musst. Hokkaido Kürbis macht den Auflauf nur eben so richtig schön orange, weshalb ich ihn einfach so gerne für meine Kürbisrezepte verwende!

Hier nun das genaue Rezept: 

Gnocchi Auflauf mit Kürbis

Ein vollmundiger Auflauf für den Herbst

Gericht Main Course
Keyword Chili mit Kürbis, Gnocchi, Gnocchi Auflauf mit Kürbis, Kürbisauflauf
Backzeit 15 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 400 g Hokkaidokürbis
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Frischkäse
  • 500 g Gnocchi
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g geriebener Mozzarella

Anleitungen

  1. Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

  2. Kürbis waschen und in kleine Stücke würfeln. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden.

  3. In einer Pfanne Zwiebel und Kürbis anbraten.

  4. Mit 100ml Gemüsebrühe ablöschen und kurz köcheln lassen.

  5. In einem Gefäß den Frischkäse mit dem Tomatenmark, Salz, Pfeffer und 100ml Gemüsebrühe vermischen.

  6. Gnocchis und das Kürbisgemüse mischen und alles in eine Auflaufform geben.

  7. Die Frischkäsesoße nun darüber laufen lassen und für 20 Minuten im Ofen backen.

  8. Nach 10 Minuten den geriebenen Mozzarella über den Auflauf geben und nochmal für weitere 10-15 Minuten backen lassen.

Gnocchi Auflauf mit Kürbis

Viel Spaß beim Nachkochen!

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Kürbisauflauf

Kürbisauflauf

Gnocchi Auflauf mit Kürbis

Weiterlesen

Veganer Thunfisch aus Wassermelone

veganer Thunfisch aus Wassermelone

Veganer Thunfisch der dem Original zum Verwechseln ähnlich sieht. Lerne in diesem Blogpost wie du aus einer Wassermelone Fischersatz zauberst. 

Springe zu Rezept

Da ich mich ja intensiv mit veganer Ernährung beschäftige und auch gerade die Ausbildung zur veganen Ernährungstrainerin gemacht habe, kenne ich schon relativ viele Fleisch und Fischalternativen. So hatte ich schon vor einiger Zeit Lachs aus Karotten probiert. Veganer Thunfisch aus Wassermelone war mir allerdings neu! Ich hatte die Inspo auf TikTok bekommen, als ich ein Video dazu gesehen habe und es einfach so unfassbar ähnlich aussah. Kurz danach war ich dann in einem Salzburger Veggie Lokal Mittagessen und dort gabs einen Poke Bowl mit Watermelon Tuna! Als ich ihn dann selbst probiert hatte war ich absolut begeistert und wollte unbedingt meine eigene Version von diesem spannenden Gericht kreieren. 

veganer Thunfisch

Schmeckt es wirklich wie Thunfisch?

Diese vegane Fischalternative ist optisch vom Original nicht zu unterscheiden. Die rote Farbe, die dünnen Fäden die sich durchs  „Fleisch“ ziehen, die weiche Optik, einfach unfassbar wie ähnlich das fertige Ergebnis aussieht wie roher Thunfisch.

Veganer Thunfisch Sushi

Die Gewürze in denen die Wassermelone mariniert erzeugen schon den fischigen Geschmack – vor allem durch die Nori Alge. Natürlich schmeckt es nicht ganz genauso weil die Konsistenz der Wassermelone einfach eine andere ist. Aber im großen und ganzen ist es ein wirklich gutes Imitat. Vor allem ein natürliches!

Ihr kennt bestimmt die ganzen Produkte im Supermarkt die so tun als wären sie Gouda oder ein Würstchen, Flaschpatty oder Lachs. Da ist mega oft total viel künstliches Zeug drinnen und diese Ersatzprodukte sind alles andere als gesund. Für unseren veganen Thunfisch verwenden wir ja wirklich nur eine Frucht und ein paar Zutaten für die Marinade! 

Veganer Thunfisch aus Wassermelone

Welche Rezepte kannst du aus dem veganen Thunfisch machen?

Der Wassermelonenthunfisch ähnelt am ehesten rohen Thunfischstücken. Diese verwendet man oft für Bowls, Salate oder Sushi. Ich habe daraus Sushi gemacht: 

Falls du dich für die vegane Ernährung interessierst solltest du dir unbedingt mal meinen roh-veganen Kochkurs ansehen. Da gehts einfach drum wie du mehr Nährstoffe und unverarbeitete Lebensmittel in deinen Alltag integrieren kannst. Auch im Kurs machen wir ein Rezept für Thunfisch aus Sonnenblumenkernen! 

Online Kochkurs Rohkost

Wassermelonen Thunfisch Rezept

Hier nun die Anleitung zu diesem einfach veganen Thunfisch:

Veganer Thunfisch aus Wassermelone

Eine geniale Alternative für veganen Thunfisch.

Gericht Main Course
Keyword Thunfisch aus Wassermelone, Wassermelonen Thunfisch
Zubereitungszeit 15 Minuten
Einlegezeit 8 Stunden
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • 1 kleine Wassermelone etwa 1.5kg
  • 50 ml Sojasauce
  • 1 kl. Stk. Chili alternativ Chili Flocken
  • 30 g neutrales Öl
  • 1 Stk. Nori Blatt
  • 1 Brise Salz

Anleitungen

  1. Die äußere Schale der Wassermelone entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

  2. Das Nori Blatt und die kleine Chilischote fein schneiden.

  3. In einer Schüssel die restlichen Zutaten zur Wassermelon geben und gut durchmischen.

  4. Für mindestens 8 Stunden marinieren lassen, am besten über Nacht.

  5. Wassermelonenstücke auf ein Backblech geben (vorher mit Backpapier auslegen) und bei 180 Grad Heißluft zwischen 60 und 80 Minuten backen. Immer wieder wenden.

  6. Die fertigen Stücke sollten richtig weich sein und lassen sich dann toll für weitere Rezepte verarbeiten!

Rezept-Anmerkungen

Solltest du Sesamöl oder Flüssigrauch zu Hause haben kannst du die Marinade gerne noch damit perfektionieren 🙂

Zum besseren Verständnis hier noch ein Video:

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Veganer Thunfisch aus Wassermelone

Veganer Thunfisch aus Wassermelone

Veganer Thunfisch aus Wassermelone

Weiterlesen

Frozen Joghurt Bars mit Blaubeeren selber machen!

Frozen Joghurt Bars ohne Zucker

Hast du schon mal Frozen Joghurt selber gemacht? Für dieses einfache Sommerrezept brauchst du nur vier Zutaten und sparst dir dabei jede Menge Kalorien! 

Springe zu Rezept

Kalorienarme Snackrezepte sind gar nicht so einfach zu finden. Oft sind es nämlich die Snacks im Alltag die den täglichen Kalorienüberschuss erzeugen. Hier haben oft kleine Mengen schon um die 300kcal! Deshalb versorge ich euch heute mit einem einfach Frozen Joghurt Bar Rezept zum selber machen. 

Frozen Joghurt ist ja schon seit ein paar Jahren ein Trend. Es ist viel kalorienärmer als normales Eis, hat aber trotzdem die cremige Konsistenz und den intensiven Geschmack. Da die meisten keine Eismaschine zu Hause haben gibt es das ganze heute als einfache Eisschnitten für die Tiefkühltruhe! 

Frozen Joghurt mit Blaubeeren

Welches Joghurt und welche Alternativen gibt es?

Diese Frozen Joghurt Bars zum selber machen passen vor allem im Sommer an heißen Tagen wo du nach einem kühlen aber kalorienarmen Snack suchst!

Eine Portion kommt auf zarte 91kcal. Nimmt man statt normalem griechischen Joghurt die low fat 0% Variante halbieren sich die Kalorien nochmals fast! Ich persönlich finde aber das normale Joghurt passender, da es einfach mehr Geschmack gibt. Fett ist ja prinzipiell auch nichts schlechtes, da es viele wichtige Funktionen in unserem Körper – gerade für Gehirn und die Hormonproduktion – übernimmt. Schreckt also nicht vor Fett zurück, aber konsumiert es mit Bedacht und im besten Fall nicht mit simplen Kohlenhydraten. 

Frozen Joghurt Bars selber machen

Ich würde nicht empfehlen dieses Rezept mit veganen Joghurtalternativen oder normalen Heumilchjoghurt zu versuchen. Griechisches Joghurt hat die feste Konsistenz, welche man für den Erfolg dieses Frozen Joghurt Bars Rezeptes benötigt. 

Frozen Joghurt Bars selber machen
Frozen Joghurt Bars selber machen

Hier nun das Rezept:

 

Frozen Joghurt Bars

Ein low carb Dessert für Kalorienbewusste!
Gericht Dessert
Keyword Frozen Joghurt Bars, Kalorienarmer Joghurt Snack
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 4
Kalorien 91 kcal

Zutaten

  • 200 ml Griechisches Joghurt
  • 100 g Beeren
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Kokosflocken
  • 30 g Heidelbeeren fürs Topping

Anleitungen

  1. Joghurt mit dem Honig vermischen und anschließend aus den gefrorenen Früchten ein Püree mixen.
  2. Das Püree in das Joghurt untermischen und in ein Gefäß füllen.
  3. Toppings darauf geben und danach für 3 Stunden ins Gefrierfach geben.
  4. Anschließend die gefrorene Masse in Stücke schneiden und genießen.

Falls du noch weitere tolle Snack Rezepte ausprobieren möchtest verlinke ich dir hier noch meine Favorites:

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Weiterlesen

Vegetarische Nachos überbacken mit Käse

Nachos überbacken mit Käse

Keine Lust etwas aufwändiges zu kochen oder auf der Suche nach einem schnellen und einfachen Partysnack? Dann sind diese vegetarischen Nachos überbacken mit Käse einfach genau das nach dem du gesucht hast! Dieses einfache Snackrezept macht Laune dank der bunten Farben und ist auch im Handumdrehen zubereitet! 

Springe zu Rezept

Ich finde es oft schwer gutes Partyfood zu finden, da die meisten Fingerfood Ideen oft recht umständlich und zeitaufwändig sind. Diese schnellen Nachos überbacken mit Käse, Bohnen und Mais werden deine Gäste erfreuen und dir Zeit in der Vorbereitung sparen. 10 Minuten Vorbereitung und 10 Minuten im Ofen – so schnell hast du sie fertig! 

Nachos mit Käse überbacken

Nachos mit Käse und bunten Veggies

Da ich längere Zeit in Mexiko gelebt habe bin ich ein großer Freund der mexikanischen Küche. Sopa de Tortilla, Chili con Carne, Enchiladas, Fajitas und was es noch alles gutes dort gibt. Diese Nachos überbacken mit Käse fallen aber wohl eher in die Tex-Mex-Küche, da ich sie in Mexiko so noch nie irgendwo gegessen habe, aber wir Europäer zaubern uns einfach unser eigenes mexkanisches Gericht. Zu gern würde ich wissen was meine mexikanischen Freunde von diesem Rezept halten würden 😀 

Nachos mit Käse überbacken

Wie ihr am Bild erkennen könnt ist das Endergebnis einfach so wahnsinnig bunt und farbenfroh. Als Soße passt ganz einfacher Sauerrahm. Du kannst aber auch mexikanische Salsa Roja oder Salsa Verde sowie Guacamole zu den überbackenen Nachos servieren, um deinen Gästen eine schöne Bandbreite an Dips zu bieten. 

Lasst uns nun einen Blick auf das Loaded Nachos Rezept werfen: 

Nachos überbacken mit Käse

Vegetarische Loaded Nachos!

Gericht Snack
Länder & Regionen Mexican
Keyword Loaded Nachos, Nachos mit Käse, Nachos überbacken, Vegetarische Nachos
Zubereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Portionen 4

Zutaten

  • 1 Pkg. Tortilla Chips etwa 200g
  • 2 Stk. Tomaten
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 5 EL Mais
  • 5 EL Kidneybohnen
  • 1 Stk. Limette
  • 1 Stk. Avocado
  • 100 g Sauerrahm
  • 100 g Cheddar Käse gerieben oder gewünschte Alternative
  • 250 g vegetarisches Faschiertes z.b Sojagranulat

Anleitungen

  1. Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und Nachos darüber geben.

  3. Vegetarisches Faschiertes anbraten (würzen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver) oder gefroren über die Tortillachips geben.

  4. Mais und Kidneybohnen sowie geriebenen Käse darüber verteilen.

  5. Im Backofen für 5-10 Minuten backen bis der Käse geschmolzen ist.

  6. Inzwischen alle Veggies klein schneiden (Limette in Scheiben, Zwiebel in Ringe, Tomaten und Avocado in Würfel)und dann über den warmen Nachos verteilen.

  7. Ein paar Kleckse Sauerrahm auf den Nachos verteilen und gegebenenfalls salzen und noch warm servieren.

Nachos überbacken mit Käse

 

Ich hoffe ihr werdet diese Nachos überbacken mit Käse und Veggies selbst mal nach kochen. Egal ob als Snack zwischendurch oder als Partyhighlight für Freunde – dieses mexikanische Rezept macht einfach Freude! 

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Loaded Nachos

Weiterlesen

Mango Kombucha selber machen

Fruchtigen Mango Kombucha selber machen ist einfacher als man denken würde. Dieses fermentierte Getränk ist probiotisch und somit gut für die Verdauung und den Darm!

Zum ersten Mal von Kombucha gehört habe ich als kleines Kind. Ich kann mich erinnern wie meine Mama ein großes Glasgefäß mit einem komisch aussehenden Pilz am Fenster stehen hatte und ich mich immer gefragt habe wer denn ein Getränk mit Pilz trinken möchte. Vor etwa 20 Jahren war Kombucha brauen eigentlich Gang und Gebe. Irgendwann war der Trend aber wieder vorbei und die Menschen haben darauf vergessen wie toll dieses Getränk eigentlich ist. Die nächste Begegnung mit dem probiotischen Drink machte ich dann erst wieder viele Jahre später in Indonesien. 

Mango Kombucha selber machen

Kombucha brauen – das neue Trendhobby

In Bali habe ich an einem roh-veganen Kochkurs teilgenommen und gelernt Kombucha selber zu machen! Seitdem bin ich ein großer Fan von diesem fermentierten Getränk weil ich einfach merke wie gut es meiner Verdauung tut. Der klassische Kombucha ist eigentlich mit Schwarztee gemacht. So haben wir es auch in Bali gelernt. Dort ist Kombucha selber machen zu einem Hobby vieler Expats geworden. Manche meiner Freunde haben sogar ein kleines Business draus gemacht und ihren selbst gebrauten Kombucha dann verkauft. So langsam kommt der Trend nun auch wieder bei uns an und ich möchte euch heute mal ein etwas anderes Kombucha Rezept zeigen: nämlich mit Mango! 

Woher bekommt man den Kombucha Teepilz?

Mango Kombucha selber machen ist wirklich nicht schwer. Alles was du brauchst ist: Mango, Zucker und Kombucha Starterflüssigkeit mit Scoby. Auch wenn man für das Rezept Zucker benötigt ist das fermentierte, fertige Getränk dann eigentlich zuckerfrei! Der Scoby ernährt sich nämlich vom Zucker! 

Woher bekommt man Scoby? Ich habe ihn schon öfters im Bioladen gekauft. Man kann ihn aber natürlich auch ganz einfach im Internet bestellen.

Ich habe erst letzte Woche ein Kombucha Starterkit ausprobiert was den ganzen Prozess sehr vereinfacht hat. Was man aber zumindest braucht ist der Teepilz mit etwa 200ml Starterflüssigkeit damit schon genug Kombucha Bakterien in der Mischung sind um die Fermentation schnellstmöglich anzutreiben. 

Mango Kombucha selber machen

Normalerweise würde man für den klassischen Kombucha nun einfach Schwarztee aufkochen und dann mit Zucker mischen und den Teepilz plus Starterflüssigkeit hinzufügen.

Tipp: man kann auch klassischen Schwarztee Kombucha am letzten Tag der Fermentation verfeinern. Hierfür einfach Früchte nach Wahl für 24h mitfermentieren lassen. 

Für unser Rezept kommen wir aber ganz ohne Tee aus, da wir es ja fruchtig haben möchten 🙂 Wir pürieren nämlich einfach die Mangos. Wichtig ist hier sie dann wirklich durch ein feines Sieb zu pressen. Ist das Mangopüree nämlich zu dick können die Bakterien nicht richtig arbeiten. 

Mango Püree für Kombucha

Mango Kombucha Rezept

Kombucha selber brauen könnte mit diesem fruchtigen Rezept nicht einfacher sein:

Mango Kombucha

Ein probiotisches Getränk!

Gericht Drinks
Keyword Kombucha, Mango Kombucha
Zubereitungszeit 15 Minuten
Fermentationszeit 5 days
Portionen 8

Zutaten

  • 800 g Mango
  • 1 L Wasser
  • 170 g Zucker
  • 200 ml Starterflüssigkeit
  • 1 Stk. Scoby

Anleitungen

  1. Mangos schälen, schneiden und mit 500ml Wasser pürieren.

  2. Den Zucker in einem Topf mit 500ml Wasser aufkochen und auskühlen lassen.

  3. Mangopüree mit der Zuckerlösung mischen.

  4. In ein großes Glas füllen und die Starterflüssigkeit sowie den Scoby hinzugeben.

  5. 5-7 Tage mit einem luftdurchlässigen Tuch bedeckt fermentieren lassen.

  6. Wieder durch ein Sieb laufen lassen und in Flaschen abfüllen.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: 200ml Flüssigkeit und Scoby für den nächsten Kombucha aufheben!

 Kombucha selber machen

Für weitere Trendgetränke schau doch mal bei meinem Bubble Tea Blog Post vorbei und lerne wie du dieses Teegetränk aus Asien selbst machen kannst 🙂

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

 Kombucha selber machen

Weiterlesen

Bubble Tea selber machen – Tapiokaperlen

wie macht man bubble tea selbst?

Bubble Tea selber machen ist einfacher als man denkt! Man braucht dazu nämlich nur drei Zutaten. Finde in diesem Blogpost heraus wie du die kleinen Tapiokaperlen ganz einfach zu Hause machen kannst. 

Springe zu Rezept

Ich glaube jeder der mir schon länger auf Instagram folgt weiß, dass ich absolutely bubble tea addicted bin. Vor ein paar Jahren habe ich zum ersten Mal das Getränk in Taiwan entdeckt und kann seitdem nicht mehr ohne. Ich weiß auch nicht so genau was mir die kleinen Tapiokaperlen angetan haben, aber sie erheitern jedes Mal meinen Tag. In den letzten vier Monaten auf Bali habe ich mir beinahe täglich einen dieser leckeren Teemischungen gegönnt:

Chatime Bubble Tea

Wo gibt es den besten Bubble Tea in Wien?

Ich kann mich erinnern, dass es vor etwa 5-6 Jahren mal so einen Bubble Tea Hype in Österreich gab. Überall haben Bubble Tea Shops aufgemacht und es gab Tapiokaperlen in den verrücktesten Farben, gefüllt und zum aufplatzen beim drauf beißen. Eigentlich richtig grauslich wenn ich jetzt daran denke, da es mit dem originalen Boba Pearls aus Taiwan so gut wie gar nichts zu tun hat. Diese sind nämlich nicht künstlich und voller Zucker sondern eigentlich nur Tapiokastärke in Wasser gekocht.

Seit einem Jahr eröffnen nun wieder mehr originale Bubble Tea Läden wo man wirklich tolle Milchmischungen bekommt und gute Boba Pearls ohne künstlichen Blabla. In Wien ist ein regelrechter Hype entstanden und die Läden lassen sich immer coolere Kreationen einfallen, wie ihr hier zum Beispiel in meinem TikTok sehen könnt. 

Bester Bubble tea in Wien

Hier eine kleine Liste an meinen liebsten Bubble Tea Läden in Wien:

  • Teaplus – Der erste richtig gute Taiwanesische Bubble Tea Laden in Wien. Hier stehen die Leute immer Schlange und die Qualität ist richtig gut
  • Find Tea – ist ziemlich neu und auch richtig gut. Direkt auf der Kärtnerstraße
  • Mr. Box Tea – neuer Hype da man hier so kleine Boxmännchen bekommt die super süß aussehen
  • Ma Chai – ist wohl der „älteste“ Bubble Tea Laden in Wien und man merkt sie sind nicht mehr ganz am Zahn der Zeit, falls man keine nähere Alternative hat tuts der klassische Pearl Milk Tea aber auch. Geschmacklich sind die anderen aber alle besser!

Was bestellt man am besten? hier meine all time Favorit: Classic Milk Tea with black Boba Pearls

how to make bubble tea from scratch

Ansonsten finde ich den Matcha Latte mit Pearls auch immer eine recht gute Alternative und Abwechslung. Bitte nichts fruchtiges, das schmeckt alles richtig künstlich!

Im Grunde ist Bubble Tea auch vegan, solange man bei der Teemischung einfach einen Pflanzendrink verwendet. Bist du generell interessiert an veganer Ernährung? Dann schau mal bei meinem Einsteigerkurs in die Welt der Rohkost vorbei um zu lernen wie man mehr lebendige Nährstoffe in deinen Alltag integriert: 

Online Kochkurs Rohkost

Wie macht man Bubble Tea selber? 

Im Prinzip musst du nur in den Asialaden gehen und Tapiokastärke kaufen. Ansonsten brauchst du nur noch Wasser und etwas Zucker. 

How to make bubble tea

Lasst uns nun einen Blick auf das Rezept werfen:

Bubble Tea

So macht man die Tapiokaperlen selbst!

Gericht Drinks
Länder & Regionen Chinese
Keyword bubble tea selber machen, tapiokaperlen, wie macht man bubble tea selbst
Portionen 6

Zutaten

  • 65 ml Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Tapiokastärke

Anleitungen

  1. Tapiokastärke abwiegen und in eine Schüssel geben.

  2. 50 ml Wasser aufkochen.

  3. Den Rest zusammen mit den 2 EL Zucker in einem zweiten Topf bei starker Hitze karamellisieren.

  4. Nun das heiße Wasser und die Karamellsoße rasch zur Tapiokastärke geben und schnell alles vermengen (vorsicht heiß!)

  5. Wenn ein geschmeidiger Teig entstanden ist kann man nun kleine Kügelchen formen.

  6. In einem Topf wiederum Wasser aufkochen und die gerollten Tapiokaperlen für etwa 10-15 Minuten kochen lassen. Sie wechseln ihre Farbe und werden durchsichtig. Am besten kochen ob auch der Kern weich geworden ist bevor man sie abseiht.

  7. Nun zur Tee oder Lattemischung nach Wahl hinzufügen.

Rezept-Anmerkungen

Normalerweise bekommt man ja einen speziellen Strohhalm bei den Bubble Tea Läden dazu. Da du diesen bestimmt nicht zu Hause haben wirst nimm einfach einen Löffel wo du ab und zu ein paar Bubbles aufsaugen kannst 😉

Tipp: 

Falls du ein bisschen Farbe in deinen Tee bringen magst kannst du entweder die Milch mit Superfood Powder vermischen (Rote Rübe, Pitaya, Matcha, Blue Spirulina) oder sogar das Pulver zum Tapiokamehl hinzugeben damit auch die Bubbles eingefärbt werden. Hier ein paar Beispiele: 

 

Auf der Suche nach weiterem Trend Food? Dann schau doch mal nach wie man Mondmilch oder Mochis selber macht!

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

wie macht man bubble tea selbst? Bubble tea selber machen

Weiterlesen

Vegane Brownies mit Blumenkohl – zuckerfrei

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Mit diesen veganen Brownies mit Blumenkohl kannst du dich selbst etwas austricksen und mehr Gemüse in deinem Dessert verstecken. Somit sparst du dir Kalorien und bekommst extra Nährstoffe, während du keinesfalls auf den Geschmack verzichten musst! 

Springe zu Rezept

Gesunde Brownies mit Gemüse – der Trick um mehr Nährstoffe aufzunehmen

Brownies eigenen sich ja wunderbar dafür Gemüse im Rezept zu verstecken ohne dass man es wirklich herausschmeckt, da die Schokolade so einen starken Eigengeschmack hat und die neutralen Gemüsesorten dabei bescheiden in den Hintergrund geraten.

Bei Brownies habe ich ja schon einiges probiert. Bis jetzt war mein Favorit die Avocado Brownies, aber auch mit Kichererbsen hats richtig gut funktioniert. Ein Freund war dieses Wochenende nun in Barcelona und hat mir erzählt, dass er dort Blumenkohl Brownies probiert hatte und dass es die besten seines Lebens gewesen wären. Das machte mich neugierig und ich musste es direkt ausprobieren und habe somit dieses leckere Rezept für vegane Brownies mit Blumenkohl entwickelt! 

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Vegane Brownies mit Blumenkohl?

Zugegeben ist Blumenkohl wohl nicht die erste Gemüsesorte die man für Brownies wählen würde. Ich hatte auch zuvor schon Brownies mit Süßkartoffeln, Kichererbsen und Avocados probiert. Blumenkohl ist aber ein richtig kraftvolles und nahrhaftes Gemüse. Im Blumenkohl finden sich zahlreiche Mineralstoffe sowie B-Vitamine und Vitamin C. Vitamin C ist zum Beispiel wichtig für das Bindegewebe. Daneben enthält Blumenkohl wie viele andere Kohlsorten reichlich Vitamin K.

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Diese Brownies ohne Ei sind noch dazu wesentlich kalorienärmer als der Klassiker. Insgesamt verwende ich in dem Rezept 220g Blumenkohl, welcher genau auf 53 kcal kommt! Da wir so viel Blumenkohl verwenden, brauchen wir auch weniger Mehl und deshalb sparen wir uns ne Menge Kalorien. Wenn ihr die Masse in 10 Stücke schneidet hat ein Stück nur 117 kcal! Da muss man also wirklich kein schlechtes Gewissen mehr haben. Der durchschnittliche Schokoladen Brownie hat nämlich 340 kcal! 

Hier noch die konkreten Nährwerte pro Portion: 

117 kcal – 2,7 g Protein – 13,7 g Kohlenhydrate – 5,5 g Fett

Somit bin ich mir sicher, dass dich das schnelle Rezept mit Blumenkohl auch überzeugen wird! 

Blumenkohl Brownies vegan

Ich war wirklich wahnsinnig überrascht vom tollen Geschmack der Teigmasse. Meine Familie hat das einfach Blumenkohl Rezept auch ganz gespannt mitverfolgt und sobald ich fertig war wurden sie sofort aufgegessen 😀 

 

Schnelles Rezept mit Blumenkohl – meine vegane Brownies ohne Zucker 

Probier diese gesunden veganen Brownies doch jetzt einfach mal selbst: 

Vegane Brownies mit Blumenkohl

Ein schnelles Rezept ohne Ei und Zucker!
Gericht Dessert
Keyword Brownies mit Blumenkohl, Brownies ohne Ei, Brownies ohne Zucker, Gesunde brownies, Vegane Brownies
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 25 Minuten
Portionen 10
Kalorien 117 kcal

Zutaten

  • 170 g Mehl
  • 220 g Blumenkohl
  • 50 ml Kokosöl
  • 25 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Brise Salz
  • 180 ml Mandelmilch
  • 200 g Braunes Erythrit alternativ Xylit oder Kokosblütenzucker
  • 80 g dunkle Schokolade

Anleitungen

  1. Blumenkohl kochen und pürieren. 
In einer Schüssel alle flüssigen Zutaten (Blumenkohl, Vanilleextrakt, Kokosöl, Mandelmilch, geschmolzene Schokolade) zusammen mischen.
  2. In einer anderen alle trockenen (Mehl, Kakaopulver, Salz, Backpulver & Erythrit) 
vermischen.
  3. Nun die trockenen Zutaten in die flüssige Masse einarbeiten bis ein homogener Teig entsteht.
  4. In eine Backform füllen und 25 Minuten bei 180 Grad backen.

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Brownies ohne Zucker Vegane Brownies Blumenkohl Brownies

Weiterlesen

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu für maximale Cremigkeit und als kaloriearme Alternative!  Dieses vegane Schokoladenmousse ist völlig zuckerfrei und einfach ein großartiges Fitness-Dessert. Der seidige Tofu im Rezept spart einem jede Menge Kalorien und erhöht gleichzeitig das Protein im Rezept!

Springe zu Rezept

Dieses Rezept ist eigentlich wirklich nur durch Zufall entstanden, da ich zu viel Tofu noch übrig im Kühlschrank hatte, was ich dringend verwerten musste. Ich stand dann da und sah, dass ich auch noch Kokosmilch sowie dunkle Schokolade hatte. Normalerweise würde man ja bei Tofu nicht unbedingt an was Süßes denken, aber ich hatte schon mal von Seidentofu als Schlagobersersatz gehört, weshalb ich dachte ich probiere das jetzt einfach aus. Siehe da es ist ein fantastisches veganes mousse au chocolat herausgekommen, was unglaublich cremig und köstlich im Geschmack ist! 

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Veganes mousse au chocolat aus Tofu?

Dieses vegane Schokoladenmousse wird dich absolut faszinieren. Die Hauptzutat ist Tofu und das hättest du wahrscheinlich nicht in einem Dessert vermutet. 😉 Tofu ist jedoch perfekt für diese Art von Dessert, da es dem Mousse die glatte und cremige Textur verleiht. Natürlich funktionieren jedoch nicht alle Arten von Tofu für dieses Rezept. Du musst dafür eine ganz bestimmte Art von Tofu finden: Seidentofu. Das gibt es normalerweise im Biomarkt oder Asialaden!

Diese Art von Tofu ist wirklich kalorienarm (nur 50 kcal pro 100 g) und low carb (nicht einmal 1 g pro 100 g). Sie enthält immer noch etwas Fett (3 g) und 7 g Protein pro 100 g. Seidentofu ist einfach die perfekte Alternative zu Schlagobers, was normalerweise für Schokoladenmousse verwendet wird. Der Tofu selbst ist sehr geschmacksneutral. Es nimmt jeden Geschmack an, den man hinzufügt, weshalb man damit süße, aber auch herzhafte Rezepte machen kann!

Veganes mousse au chocolat mit Seidentofu

Keto-Schokoladenmousse

Das Mousse selbst ist extrem kohlenhydratarm und deshalb keto tauglich. Aufgrund der Kokoscreme, des Kokosöls und der dunklen Schokolade hat man natürlich einen hohen Fettanteil, aber fast keine Kohlenhydrate. 

Hier sind die Nährwerte pro Portion:

193 kcal – 4,6 g Kohlenhydrate – 6,7 g Protein – 15,8 g Fett

Tipp: Achte darauf, dass du hier wirklich eine feste Kokosmilch nimmst. Eventuell sogar nur die dicke, weiße Creme welche sich oben absetzt. Light Produkte eigenen sich für veganes mousse au chocolat nicht, da die Creme sonst nicht fest wird. 

Vegan chocolate mousse with silken tofu

Variationen für mousse au chocolat ohne Ei

Sehr ähnlich zu diesem zuckerfreien Schokoladenmousse ist auch der vegane Mousse Cake den du dir hier mal ansehen kannst. Im Prinzip füllst du das vegane Mousse dann einfach auf einen Nussboden und hast einen richtig genialen Schokokuchen mit nur ein klein wenig mehr Aufwand.

Veganes Schokoladenmousse kann man übrigens auch wunderbar aus Aquafaba machen – dem Abtropfwasser von Kichererbsen oder Bohnen! Dazu habe ich hier ein richtig leckeres Rezept. Wenn man Aquafaba als Mousseersatz verwendet kann man nochmals einiges an Kalorien reduzieren!

Zu guter Letzt kann man veganes Schoko Mousse auch noch aus Avocado machen. Einfach den Tofu durch Avocado substituieren. Diese Alternative ist vor allem für die ketogene Ernährung geeignet, da man hier einiges an gesunden Fettsäuren aufnehmen kann. 

Rohkost Kochkurs – vegan und vitaminreich essen leicht gemacht

Da ich dich nun als Fan von veganer Ernährung einstufe, schau doch unbedingt mal bei meinem Rohkost Kochkurs vorbei – da lernst du wie du mehr rohe und unverarbeitete Lebensmittel im Alltag aufnehmen kannst und im Handumdrehen leckere Speisen damit zauberst 🙂

Online Kochkurs Rohkost

Veganes Mousse au chocolat

Die pflanzenbasierte Alternative mit Seidentofu!

Gericht Dessert
Keyword mousse au chocolat, mousse vegan, mousse zuckerfrei, schokoladenmousse
Zubereitungszeit 15 Minuten
Rastzeit 1 Stunde
Portionen 8
Kalorien 191 kcal

Zutaten

  • 600 g Seidentofu
  • 6 EL Kokosmilch
  • 4 EL Kakaopulver
  • 4 EL Kokosöl
  • 100 g dunkle Schokolade

Anleitungen

  1. In einem Standmixer den Seidentofu mit der Kokosmilch fein mixen.
  2. Schokolade zusammen mit Kokosöl schmelzen und das Kakaopulver einrühren.
  3. Die Schokoladenmischung der Tofu-Mischung hinzufügen und nochmal gut durchmixen.
  4. Die Mischung nun in schöne Gläser abfüllen und nach Belieben dekorieren.
  5. Die Gläser für 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Viel Spaß beim ausprobieren!

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Schokomousse mit Seidentofu Veganes Schokoladenmousse Veganes Mousse au chocolat

Weiterlesen

Banoffee Pie – vegan, no-bake & ohne Zucker!

Banoffee Pie vegan no bake zuckerfrei-6

Der britische Klassiker Banoffee Pie diesmal als roh-vegane sowie zuckerfreie Desseralternative. Sanftes Dattelkaramell auf einem weichen Nussboden, belegt mit Bananenscheiben und umhüllt mit feiner Kokoscreme wird die Herzen aller Bananenfreunde höher schlagen lassen! 

Springe zu Rezept

Von der britischen Kalorienbombe zum roh-veganen Superfood Cake

Banoffee pie ist ein britisches Dessert. Der Name setzt sich aus den Worten Banane und Toffee zusammen. Gewöhnlich aus Bananen, Schlagobers und einer Karamellsoße (meistens einfach Kondensmilch). Das Ganze kommt dann auf einen Butterkeksboden und ist natürlich alles andere als gesund. Nun kann man aber aus dem englischen Klassiker im Handumdrehen eine Fitness taugliche Version zaubern. Ihr wisst wie gerne ich ungesunde Zutaten durch bessere Alternativen ersetze und das ist auch hier keine Schwierigkeit.

Banoffee Pie vegan

Diesmal machen wir den Kuchen sogar rohvegan! Es wird alles nichts gebacken, erhitzt und eine Zutaten sind komplett naturbelassen. So behalten sie alle ihre wichtigen Nährstoffe. 

Solltest du generell interessiert daran sein mehr Nährstoffe in deine alltägliche Ernährung aufzunehmen und naturbelassener zu essen dann schau unbedingt mal bei meinem neuen Rohkost Kochkurs vorbei. Mit RAW25 sparst du dir dabei gerade auch noch -25% auf den Kurszugang und lernst wie du mehr Farbe, Vitamine und Nährstoffe in dein Essen bringst! 

Online Kochkurs Rohkost

Statt Butterkekse machen wir den Boden aus Haferflocken & Cashewnüssen. Die Kondensmilchschicht ersetzen wir durch köstliches Dattelkaramell und den Schlagobers durch Kokoscreme. Einzig und allein dürfen die Bananen unangetastet bleiben 🙂 

Um ehrlich zu sein schmeckt diese Version vom Banoffee Pie um einiges besser als die fettreiche, klassische Variante. Ich persönlich bin auch nicht der größte Fan von Schlagobers im Kuchen, also finde ich die Variante mit Kokoscreme viel besser. Kokos und Banane harmonieren auch so wahnsinnig gut, weshalb es auch einfach so gut passt. 

Banoffee Pie vegan

Bei der Kokoscreme ist es wichtig wirklich die dicke Creme zu nehmen und nicht die flüssige Milch. Solltest du die Kokoscreme in der Dose kaufen dann am besten nur die obererste feste Schichte mit dem Löffel nehmen und glatt rühren. Man kann die Kokosmilch auch gerne nach Belieben süßen. Ich habe das für dieses Rezept aber nicht gemacht. 

Banoffee Pie ohne Zucker

Das zuckerfreie Banoffee Pie Rezept

Dieser Kuchen hat bisher so viel Anklang wie kaum einer davor gefunden. Alle meine Freunde die ihn probiert haben waren einfach hellauf begeistert. Darunter waren auch einige Veganer, welche natürlich Experten in veganen Cake sind, und die waren auch total fasziniert vom leckeren Geschmack meines Banoffee Pies! 

Banoffee Pie

A raw vegan dessert!

Gericht Dessert
Keyword Banoffee pie, raw vegan cake
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kühlzeit 30 Minuten
Portionen 8

Zutaten

Cashew Base

  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Cashewnüsse
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Kokosmilch

Dattelkaramell

  • 200 g Datteln 10 min in Wasser eingeweicht
  • 3 EL Kokoscreme
  • 2 EL Nussbutter Mandel oder Erdnuss
  • 1 TL Maca optional
  • 2 EL veganes Proteinpulver optional

Kokoscreme

  • 50 g Kokoscreme
  • 1 Stk Banane

Anleitungen

  1. Für die Base alle Zutaten in einem Standmixer zerkleinern, bis eine klebrige, krümmelige Masse entsteht. Die Masse als Boden mit hohen Kanten in eine Springform drücken und in das Tiefkühlfach stellen.

  2. Für das Dattelkaramell die eingeweichten Datteln zusammen mit den anderen Zutaten in den Mixer geben. Mixen bis eine feine Masse entsteht. Hier muss man den Mixer immer wieder abstellen und umrühren. Dieser Prozess kann etwas dauern.

  3. Dattelkaramell auf den Nussboden füllen. Kokoscreme darüber streichen und mit Bananenscheiben belegen.

  4. Springform vorsichtig öffnen und kalt servieren. Eventuell mit Zimt bestreuen.

Rezept-Anmerkungen

Bei einer größeren Springform einfach die Menge verdoppeln!

Banoffee Pie vegan

Hast du das Rezept nachgemacht?

Dann markiere mich mit @carina_berry auf Instagram oder verwende den Hashtag #carinaberry
Bist du auf der Suche nach mehr no-bake Rezepten? 

Dann schau mal hier vorbei: 

Ich teile immer wieder nachgemachte Rezepte auf meiner Instastory  <3

xoxo,

Banana vegan cake Banana vegan cake Banana vegan cake

Weiterlesen
1 2 3 19